Absoluter Notfall Meiky - vermittelt

Dieses Thema im Forum "Zuckerschnuten suchen ein Zuhause" wurde erstellt von K.S., 24. Januar 2013.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. franks-mikesch

    franks-mikesch Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Moin moin, Inga

    Jepp, das war auch mein erster Impuls: Hauptsache "weg da".

    @Katrin - bitte nicht falsch verstehen: er ist bei euch schon auch in guten Händen und er WIRD jetzt immerhin behandelt. Das ist schon eine ganze Menge :-).

    Aber Fakt ist eben auch, dass ich ebenfalls schon einmal eine Katze habe abgeben müssen, weil ich mich einfach übernommen hatte.
    Gut, OK - ich war damals 16, *hüstel*. Und der "Freund", der sie mir damals, nachdem mein erster Kater (Chico) gestorben war, zu treuen Händen gegeben hatte, hatte leider nicht darauf hingewiesen, dass sie trächtig gewesen ist.

    Und so wachte ich eines morgens mit acht Katzen auf ...
    Die Entscheidung, sie dann in's Tierheim zu geben, war auch nicht wirklich "meine" - eher die meines Vaters. Egal - so etwas passiert einem genau einmal im Leben. Punkt.

    Und was ebenfalls eine große Rolle spielt: Mikesch's Erkrankung ist ja noch relativ frisch.
    Ein neuer Kater wäre aber - das kann man drehen und wenden, wie man will - zunächst einmal Aufregung und Stress pur. Für beide. Nein, falsch - für alle drei :-)

    Ich könnte das bei Bedarf entschärfen - wenn ich denn da wäre.
    Meiner Erfahrung nach dauert es ca. eine Woche, bis sich ein neues Katerchen soweit eingelebt hat, dass man nicht mehr ständig auf dem Sprung sein sollte.

    Deswegen würde ich es einfach gerne auf meinen Urlaub legen, wenn es denn irgendwie machbar ist.

    Last not least ... naja ... ich bin Sternzeichen "Jungfrau" ... :loss::stupid::angel:
     
  2. Inga

    Inga Abgemeldeter Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    ja Frank ich weiß...
    Es war auch mehr darauf bezogen, was du so schreibst und das du dir so schnell solche Gedanken machst...

    Ich habe mich auch echt richtig erschrocken als ich das Photo sah...:sad::sad::sad:

    Solltest du wirklich in Erwägung ziehen ihn aufzunehmen, ich fänds super für den kleinen Fratz, dann würde ich auch nicht bis Ostern warten...

    Ich kann nachvollziehen, was du meinst und wieso du so denkst...Aber ich denke, selbst wenn du ihm JETZT nicht die Aufmerksamkeit geben kannst, die er Ostern bekommen würde, bekäme er jetzt aber auf jeden Fall trotzdem schon mehr als im Tierheim....Und das ist es ja schon wert!!!

    Er kann sich einfinden, euch kennen lernen und dann könntet ihr Ostern los legen...

    Das soll dich jetzt nicht drängen oder ähnliches....ich wollte dir damit nur sagen, dass ich es persönlich nicht verantwortungslos oder so fände, wenn du nicht bis Ostern wartest....

    Du wirst die richtige Entscheidung schon treffen!:peck:
     
  3. K.S.

    K.S. Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Hallo Frank,

    Du kannst jederzeit anrufen,außer zwischen 12.30 - 14.00 Uhr.
    Am besten Du rufst mich an.:nice:
     
  4. Giny

    Giny Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Bei Helena wäre er auf alle Fälle in sehr guten Händen und somit aus den "Fängen" seiner jetzigen TÄ.
    Ich weiß allerdings nicht, wie sie derzeit belegt ist. Aber fragen kostet ja nichts. :wink:
     
  5. franks-mikesch

    franks-mikesch Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Hallo Katrin - erst einmal Danke für die Info's.
    Das sind ja gute Nachrichten, dass Meikys sonstige Werte keine weiteren Befunde zeigen.
    Auch ist mein TA-Adrenalinpegel inzwischen wieder auf ein normales Maß gesunken, *lach*.
    Sorry, aber die Schilderung gestern hat einfach bei mir ein paar - ausgesprochen unerfreuliche - "Knöpfe" gedrückt, :loss:.
    Aber nach einmal schlafen, bei Licht betrachtet und nach Deinem letzten Posting sind wohl eher meine Knöpfe das Problem. Gut so - denn DIE bekomme ich in den Griff ("Ommmmmmmm" ... :-) )

    Eine Frage habe ich aber doch noch: wann bist Du oder Dein Kollege denn telefonisch am Besten zu erreichen?
    Ich kann mir ja gut vorstellen, dass ihr alle Hände voll zu tun habt, deswegen würde ich mich gerne nach euch richten.

    Konzentrieren wir uns auf das Wesentliche :nice:

    Liebe Grüße aus dem Rhein/Main-Gebiet
    Frank
     
  6. Meike mit Josey

    Meike mit Josey Abgemeldeter Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Hab Helena mal eine PN geschickt.....
     
  7. K.S.

    K.S. Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Angela,Du kannst Dir sicher sein,das in unserem Tierheim wirklich alles für die Gesundheit der Tiere getan wird und auch wir Menschen hier leben unsere Arbeit.Finanziell ist der Verein sehr gut abgesichert...darum geht es aber nicht..es geht darum,das unsere Vertragsklinik keine Ahnung von Diabetes hat....ansonsten haben wir nie ein Problem und sprechen auch viel mit dem TA ab,aber in Sachen Diabetes stehen die auf ihrem Standpunkt..leider.
     
  8. K.S.

    K.S. Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Der Diabetes ist bei den Besitzern diagnostiziert worden,vor 2 Jahren.Auch wir haben ein aktuelles Blutbild und komischer Weise oder GsD sind Leber und Nierenwerte völlig im Referenzbereich.Auch der T4 ist völlig normal.Fruktosamin liegt bei fast 600 und der Glucosewert bei 320 mg/dl.
    Heute morgen hatte Meiky einen Wert von 259 mg/dl ,hat aber nicht gefressen und deswegen kein Can.
     
  9. Giny

    Giny Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Ich möchte es nochmal mit auf die neue Seite nehmen, falls es überlesen worden ist.

     
  10. Meike mit Josey

    Meike mit Josey Abgemeldeter Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    @ Katrin

    Wie ist eigentlich Meikys sonstiger Gesundheitsstatus?
    Bei unbehandeltem Diabetes denkt man natürlich auch sofort an die Nieren etc. ?
    Ist das alles schon mal gecheckt worden?
     
  11. franks-mikesch

    franks-mikesch Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Moin moin, Meike, hallo Katrin

    Ohne Katrin vorgreifen zu wollen: eine Pflegestelle wäre Klasse.
    Für einen Transport von Meiky würde ich sorgen - egal, wohin.
    Anfallende Kosten wären, wie gesagt, auch kein Thema.

    Und weil die Herzen von Menschen und Katzen manchmal ja doch recht merkwürdige Wesen sind, *schmunzel*:
    Sollte da also eventuell der eine den anderen adoptieren, bin ich der letzte, der das in Frage stellen würde.

    Ich selbst suche natürlich auch weiter nach einer Lösung.

    Hauptsache, dem Katerchen wird möglichst schnell geholfen.
     
  12. Angela1748

    Angela1748 Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Ich denke auch, dass "dieser TA" ein Ansatzpunkt wäre.

    Ist das "Tierheim" ein Verein mit Menschen, die interessiert sind, dass es einer Diabeteskatze gut geht?
    Irgendjemand muss doch entschieden haben, dass der TA die Aufgabe übernimmt!

    Gut, das hilft Meiky im Augenblick nicht so viel weiter. Und deswegen ist es gut, Frank, wenn Du Dich umhörst....
     
  13. Meike mit Josey

    Meike mit Josey Abgemeldeter Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Moin!

    @ Katrin

    Sollten wir vielleicht über einen der Verteiler versuchen eine zeitlich begrenzte PS für Meiky zu finden?
     
  14. franks-mikesch

    franks-mikesch Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    @Inga - bitte erst loben, wenn der Kleine außer Gefahr ist ... :shy:

    Im Moment zerbreche ich mir noch den Kopf, wie ich's hinbekommen könnte.
    Und wenn nicht, dann wäre ich kein Knaller, sondern ein Rohrkrepierer ... :loss:

    "Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche und plötzlich schaffst du das Unmögliche."
    Franz von Assisi

    Da hatte er recht, der olle Franz.
     
  15. Giny

    Giny Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Ich weiß ja jetzt nicht, wie der Stand der Dinge für Meiky ist.
    Nur mal so ne Idee:
    Vielleicht könnte man Kardassia fragen, ob sie den Kater in ihre Pflegestelle (Bonn) nehmen kann, bis Frank ihn nehmen kann.
    Kardassia kennt sich mit Diabetigern aus und ist sehr engagiert.
     
  16. Inga

    Inga Abgemeldeter Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    FRANK!!! DU BIST ECHT DER KNALLER!!!:peck:
     
  17. franks-mikesch

    franks-mikesch Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Werte unter 220 mg/dl sind kritisch, weil durch die starke Wirkkurve von Caninsulin die Gefahr besteht, dass das Tier unterzuckert und in ein "hypoglykämisches Koma" fällt. Dieses Koma ist brandgefährlich, insbesondere bei Katzen, die sowieso über eine schwache Gesamtkonstitution verfügen.

    Caninsulin enthält zu 30% nichtkristallines ("amorphes") Insulin, das praktisch sofort nach der Spritze wirkt. Die restlichen 70% Insulin liegen in einer kristallinen Form vor, die sich nach und nach im Blutkreislauf auflösen (sollen).
    Deswegen ist Caninsulin auch eine Suspension und muss geschüttelt bzw. gerollt werden, um beide Bestandteile gut zu durchmischen.

    Ansonsten läuft man Gefahr, pures "amorphes" Insulin zu spritzen.
    Dann könnte man allerdings tatsächlich auch mit einem Hammer draufschlagen.

    Caninsulin OHNE vorheriges Messen zu spritzen, ist eigentlich ein russisches Roulette (kein Vorwurf ... !).
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2013
  18. ratuzki

    ratuzki Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Hallo Karin!

    Da Can den Bz in den ersten 4 Std den Bz mächtig runterhaut ist das Problem.Es droht eine Hypoglukämie(unterzuckungen)

    Das ist quasi die Sicherheitsdosis Schaue mal in den Tread von Frank da kannst du sehen wie rasant es gehen kann das ist der Grund!Und er hätte kein CAn bekommen sollen!Weißt du wie der Diabetes diagnostiziert wurde?

    Wieviel IE bekommt Meiky?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2013
  19. K.S.

    K.S. Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Mal OT.

    Habe gerade in Frank´s Thread gelesen man soll Can nicht spritzen wenn der Wert unter 200 mg/dl liegt ,warum?
    Meiky hatte heute morgen vor dem Futter 146 mg/dl (einmal am Tag dürfen wir messen und das ist vor dem füttern) hätte er dann also keine Can bekommen dürfen??
     
  20. K.S.

    K.S. Benutzer

    AW: Absoluter Notfall Meiky

    Ich weiß Frank,frage mal wie ich mich dabei fühle.....und ich sinnlos mit einem Tierarzt diskutiere,der Null Ahnung hat....vllt. würde er gern,darf aber nicht ,traut sich nicht oder was weiß ich *grrrrrr*
     

Diese Seite empfehlen