Adi's Petie wieder mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Petra und Schorschi, 26. Januar 2010.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Kirsten

    Kirsten Administrator Mitarbeiter

    AW: Adi's Petie mit Lantus

    Hallo Adi,

    es freut mich sehr, dass es so gut beim neuen Tierarzt gelaufen ist :nice:!

    Gibt es einen Grund warum ihr heute morgen auf 1,0 IE reduziert habt?

    Die 1,25 IE faende ich eigentlich gar nicht schlecht.
     
  2. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Adi's Petie mit Lantus

    Hallo Adi,

    das ist ja eine schöne Entwicklung bei Petie's BZ-Werten. :nice:

    Grundsätzlich sollte man bei einem Langzeitinsulin die Dosis halten, solange die Katze nicht zu tief geht (unter 50).

    Sollte Petie's APRE über 100 liegen und er im Laufe des Tages nicht zu tief gegangen sein, würde ich, wenn es meine Katze wäre, die 1 IE noch halten.

    Sollte Petie heute zu tief gegangen sein oder der APRE unter 100 liegen, würde ich um 0,25 auf 0,75 IE reduzieren.

    Viel Erfolg für den Arztbesuch morgen. :up:
     
  3. Petie

    Petie Benutzer

    AW: Adi's Petie mit Lantus

    Hallo!

    Die Werte sehen wirklich besser aus, wobei ich immer das Gefühl hab, dass sie bei Werten über 100 fitter ist.

    Ich hab eine Frage: wieviel Einheiten gebe ich ihr wenn sie beim Aprés-Wert immer noch bei einem BZ kleiner 100 ist???? Ich bin immer verunsichert bei so niedrigen BZ-Werten. Vor allem nach dem wir schon mal eine heftige Unterzuckerung miterlebt haben.......

    Zum Glück ist ja bald Wochenende und ich kann häufiger die BZ-Werte messen. Morgen habe ich auch zum Glück einen Termin bei der neuen TA.

    Liebe Grüße
    Adi&Petie
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Adi's Petie mit Lantus

    Hallo Adi!

    Sieht schon gut aus:up:
    Ich hoffe, Ihr könnt heute ein paar Zwischenwerte messen.
    Bis 50mg/dl zum Nadir kann Petie sinken. Leider passiert es in der Einstellungsphase, dass die Katzen noch tiefer gehen.
    Für solche Fälle ist es gut, etwas Zuckerfutter oder Traubenzuckerlösung(z.B.Jubin aus der Apotheke, Honig) vorrätig zu haben.
    Bei Werten > 40 und < 50 reicht es oft, eine kleine Portion normales Nassfutter zu geben und engmaschig weiter zu messen:lens:
    Sinkt Petie unter 50 reduziert ihr wieder die Dosis.
    Schaut doch auch noch mal ins Protokoll und lest Euch die Infos für Neue durch (steht alles in der Übersichtsseite der Insulin-Einstellungen).
     
  5. Pfefferminze

    Pfefferminze Gesperrter Benutzer

    AW: Adi's Petie mit Lantus

    Hallo Adi,
    auch ich heiße dich herzlich Willkommen hier im Forum und wünsche dir viel Glück bei der Einstellung von Petie.:flower:
    Du wirst sehen, dass du hier gut aufgehoben bist und immer kompetenten Rat bekommen wirst.
     
  6. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Adi's Petie mit Lantus

    Hallo Adi,

    könntest Du bitte die BZ-Tabelle von Petie in Deine Signatur kopieren (Kontrollzentrum), so ist sie bei jedem Deiner Postings schnell aufrufbar.:lens:
     
  7. Petra 1997

    Petra 1997 Benutzer

    AW: Adi's Petie mit Lantus

    Hallo Adi,
    Herzlich Willkommen hier:flower: Die anderen haben dir schon soviel geraten,dass ich dir eigentlich im Moment nur viel Glück bei eurer Einstellung wünschen kann
     
  8. Petie

    Petie Benutzer

    AW: Adi's Petie mit Lantus

    Vielen Dank schon jetzt für eure netten Antworten ... ich werde morgen bei dem TA einen Termin machen und ab morgen mit 2 x Spritzen anfangen ..

    Ich hoffe auf noch viele netten Austausch mit euch .. schön das ich das Forum hier gefunden habe!!!!

    Liebe Grüße
    Adi & Petie
     
  9. Kirsten

    Kirsten Administrator Mitarbeiter

    AW: Adi's Petie mit Lantus

    Hallo Adi,

    ein herzliches Willkommen hier im Forum an dich und Petie :flower:!

    Du hast von den anderen schon viele gute Ratschlaege bekommen.

    Ich schicke dir gleich eine PN mit einer guten Adresse in Koeln.
     
  10. Pomona

    Pomona Benutzer

    AW: Adi's Petie mit Lantus

    Hallo Adi,
    auch ich bin noch neu hier im Forum, und weiß nicht so viel wie die "alten Hasen/Häsinnen" aber ich möchte Dir gerne unsere sehr positiven Erfahrungen mit diesem Forum und mit Lantus mitteilen:
    Ich kam ins Forum vor 2,5 Wochen, unser Kater wird bald 18 Jahre alt und hat Diabetes. Ich habe 3 Tage nachdem ich im Forum war mit dem Spritzen angefangen und wir sind von Werten von fast 500 auf unter 100 BZ gefallen. Momentan gebe ich Florian die Menge "Touch" (Null-Linie) und wenn wir so weitermachen, kann er bald in Remission gehen.
    Bei uns brachte den durchschlagenden Erfolg die Veränderung des Futters. Wir gaben vorher Trockenfutter und haben auf Nassfutter und zwar diejenigen Sorten, die hier im Forum empfohlen wurden, umgestellt. Unser ganze Rasselbande bekommt jetzt Nassfutter, denn wir wurden dadurch eindeutig überzeugt, dass Trockenfutter eine nicht natürliche Ernährung darstellt.
    Als ebenfalls Neuling hier im Forum kann ich Dir nur raten, den Empfehlungen hier zu folgen, Deine Petie wird es Dir danken. Ich konnte es auch nicht glauben, dass das Futter so viel ausmacht. Aus Unwissenheit gab ich am Anfang sogar noch Dentabits und Malzpaste und wunderte mich dann über die horrenden BZ-Werte.
    Ich wünsche Dir alles Gute mit Petie - alles wird gut. Ich dachte vor 2 Wochen auch noch "das schaffe ich nie" und mittlerweile bin ich richtig routiniert. Mit der Hilfe der vielen Erfahrenen hier im Forum kann man das echt gut schaffen.
    Alles Gute für Dich und Petie
    von Sue und Florian
     
  11. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    Adi's Petie mit Lantus

    Hallo Adi,

    herzlich willkommen mit Deiner Petie hier. :flower:

    Toll, dass Du schon Lantus gibst. :up: Wie Du schon richtig bemerkt hast, reicht es nicht 1 x pro Tag zu spritzen. Selbst bei menschlichen Diabetikern reicht ein Langzeitinsulin nicht immer über 24 Stunden und Katzen verstoffwechseln Insulin fast doppelt so schnell. Es ist darum notwenig, Katzen 2 x pro Tag - also alle 12 Stunden - zu spritzen.

    Es ist gut, dass Du schon auf Nassfutter umgestellt hast. Trofu enthält zu viele Kohlenhydrate und Zucker und treibt den Blutzucker nur unnötig in die Höhe.
    Ich würde evtl. bei den Futtersorten abwechseln, da sich dann die Vor- und Nachteile der verschiedenen Sorten ausgleichen.

    Es soll in Köln eine gute TÄ geben, die sich auch mit Diabetes auskennt. Hier im Forum soll man keine Namen von TÄ nennen. Es wäre darum gut, wenn Du über das Kontrollzentrum (oben links) Deine PN - Funktion (Private Nachrichten) aktivierst. Es wird sich dann bestimmt jemand melden, der den Namen der Ärztin weiss.

    Gern werden wir Dir alle bei Petie's Einstellung behilflich sein. :nice:
    Ich würde gleich heute Abend damit beginnen, sie auch nach dem Abendpre zu spritzen. Ich würde ihr dann auch 1,5 verabreichen.
    Das Futter würde ich dann aber in 6 Portionen aufteilen, damit sie von der Menge her immer ungefähr gleich viel erhält zu jeder Spritze.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Einstellung. :up: :up:
     
  12. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Halllo Adi,

    herzlich willkommen hier im Forum mit Deiner Petie:flower:

    Da habt Ihr aber schon einiges mitgemacht mit schlechten Werten und sogar einer Hypo (Unterzuckerung).
    Das waren aber auch ungewöhnlich hohe Dosen Insulin.
    Gut, dass Ihr jetzt Lantus gebt.

    Allerdings muss man auch dieses Insulin 2x täglich im Abstand von 12 Stunden spritzen. Katzen verstoffwechseln Insulin sehr schnell; es gibt keines, dass man nur 1x täglich geben muss.
    Die Dosis variiert auch fast täglich, das funktioniert leider nicht. Man richtet sich nicht nach dem Prewert (vor der Spritze), sondern nach dem tiefsten gemessenen Wert (Nadir).

    Du schreibst der Fruktosaminwert sei in der Norm. Wenn das stimmt, dann hätte Deine Katze keinen Diabetes! Durch Stress (in der Tierarztpraxis) kann der Glukosewert über der Norm sein, deshalb wird der Fruktosamin bestimmt, das ist der Langzeitzuckerwert.
    Bitte erkundige dich dringend nach diesem Wert + Referenzwert, am besten lässt Du Dir die Laborbefunde aushändigen.

    Petie hat lange Zeit Trockenfutter gefessen? Das kann die Bauchspeicheldrüse so belasten, dass ein Diabetes entsteht. Mit der Futterumstellung habt Ihr schon den richtigen Weg eingeschlagen!
    Ihr müsst aber kein (teureres) Diätfutter geben, in den "Basic" sind normale Nassfuttersorten aufgeführt, mit denen gute Erfahrungen gemacht wurden. Das nur als Tipp am Rande:nice:

    Unter Lantus kann/muss die Katze mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag und den Abend verteilt fressen. D.h. die Gesamtfuttermenge eines Tages wird auf den Tag und den Abend gleichmässig verteilt. Zum Beispiel soll Eure Katze 300g am Tag bekommen. Dann könntet Ihr jeweils 50g vor der Spritze und dann 2x2 Zwischenmahlzeiten zu je 50g geben. Oder Ihr habt eine Katze, die sich ihr Futter selbst einteilt, dann lässt ihr das Futter zur freien Verfügung.

    Uuups, das war jetzt schon ziemlich viel an Infos. Lest Euch bitte bei den Basics ein und auch das Einstellungsprotokoll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2010

Diese Seite empfehlen