Andrea's Garfield mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Sarah feat. Sally, 19. April 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Petra meinte sicher "keine" hohen Ketone
     
  2. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Hallo Andrea,

    halte bitte die Dosis 2-3 Tage, sofern Garfield keine hohen Ketone hat.:nice:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2017
  3. HopelessCase

    HopelessCase Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Hallo Silke,

    Heute war es nicht möglich mehr Messungen durchzuführen, Garfield hatte sich ein Schattenplätzchen gesucht, wo ich nicht an ihn drankam.
    Er hat trotz Erhöhung auf 7 iE noch Werte über 200. Soll ich morgen noch bei 7 iE bleiben oder weiter in 0,5 Schritten erhöhen?

    Danke für Deinen Rat.

    Liebe Grüße

    Andrea
     
  4. HopelessCase

    HopelessCase Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Alles klar, so mache ich es!
     
  5. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Wenn er keine bedenklich hohen Ketone hat, würde ich nochmal die 6,5 geben. Gehen die BZ-Werte nicht runter, würde ich morgen um 0,5IE erhöhen.
     
  6. HopelessCase

    HopelessCase Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Hallo liebe Silke,

    ich versuche heute noch weitere drei BZ Werte zu bekommen und messe auch die Ketone beim nächsten Check nochmal.
    Aber da er nicht so viel Wasser trinkt und für seine Verhältnisse recht munter und verspielt ist (ich glaube er ist happy, das die Zahnschmerzen verschwunden sind) denke ich, dass die Ketonwerte unter 1 bleiben.

    Langsam hat er auch verstanden, dass das BZ messen sein muss und wehrt sich nicht mehr so doll dagegen.

    Mit Leckerlis ist das so eine Sache. Er mag eigentlich nur laktosefreie Milch besonders gerne, ansonsten mag er nur rohes Fleisch/Fisch ohne besondere Vorlieben. Da er am liebsten aus der Hand gefüttert wird, ist das mit dem "verwässern" nicht möglich.

    Ich hoffe, dass die BZ-Werte gegen abend weiter Richtung 200 gehen. Wenn nicht, soll ich dann direkt auf 6,75 iE oder 7 iE erhöhen oder zunächst weiter bei 6,5 iE bleiben?

    Danke für Deine Rückmeldung.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

    Andrea
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Guter Plan!
    Vielleicht schaffst Du ja sogar mit +3/6/9 ein Tagesprofil zu erstellen. Das wäre sehr hilfreich.
    Aktuell scheint der BZ ziemlich zu schwanken. Das zeigt immer dass die Dosis nicht stimmt und die zu hohen PREs sowieso.
    Und immer ganz viel loben und Leckerlis verteilen, damit er das Messen mit etwas positivem zu verbinden lernt.
    Ketone solltest Du auch nochmal messen heute.
    Gib ihm viel Wasser unters Futter und/oder in die Milch/Katzenmilch zum Ausschwemmen der Ketone.
    Klar, die Diabeteseinstellung hat Vorrang. Aber da sich alles andere darauf auswirken können muss man das immer mitbetrachten.
    Wie geht es Garfield insgesamt?
     
  8. HopelessCase

    HopelessCase Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Hallo liebe Silke,

    leider habe ich Deine letzte Mail erst heute morgen nach dem Messen und Spritzen gelesen. Ich werde heute versuchen zwei Zwischenwerte zu ergattern und heute Abend auf 6,5 iE hochgehen (sofern der BZ über 200 ist).

    Zum Thema Schrotkugeln konnte anhand der Röntgenaufnahme nicht festgestellt werden, wo sich diese genau befinden. Sie können sowohl im Fettgewebe als auch in den Organen verkapselt sitzen. Zudem ist das mur ein Teilbereich - wer weiß wieviele Kugeln er insgesamt abbekommen hat. Ich weiß noch gar nicht wie man sie genau lokalisieren kann und welche Auswirkungen sie haben. Fraglich ist auch aus welchem Material die Kugeln sind und ob sie Giftstoffe an den Körper abgeben. Das ist dann die nächste Baustelle....

    Ich denke, ich konzentriere mich jetzt erstmal darauf die Diabetes in den Griff bekommen und dann kläre ich das ab.

    Liebe Grüße

    Andrea
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Heute morgen mit 496 BZ ist er viel zu hoch.:oops:
    Bitte nimm heute unbedingt Zwischenwerte und erhöhe die Dosis heute abend. Du kannst hier vorher auch nochmal nachfragen.
     
  10. Schnurribande

    Schnurribande Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    :shy: ..nicht zudanken

    Die sind dort einfach Toll! Für mich beste TK :heart:

    Die hätten mir damals auch Lantus verschrieben, als mein TA sich noch quer stellte, doch für mich ist der Weg zuweit (brauche da immer jemand der uns fährt )

    drück euch die Daumen das es jetzt Berg auf geht :up:

    Aber bitte nicht im Blindflug :sigh:...messen und Kontrolle ist wirklich das A und O ! :peck:
     
  11. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Sehe gerade dass sein BZ unter 300 gesunken ist und die Ketone auch wieder auf 0,4. Das ist gut! Vielleicht wirken jetzt die Medis.
    Nimm wenn möglich heute abend noch 1-2 Zwischenwerte. Wenn er morgen früh nicht höher ist, könntest Du vielleicht die 6 IE erstmal halten und
    morgen ein Tagesprofil erstellen.
    Dann sieht man besser welche Dosis passt.
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Hallo Andrea,
    gut dass Du weiterhin zumindest die PREs misst und dass Du Dir von uns bei Garfields Einstellung helfen lassen willst.
    Seine Werte sind leider viel zu hoch. Daran siehst Du auch dass die Ketone wieder auf 1 gestiegen sind. :sigh:
    Auch wenn er weiterhin noch Medis (AB etc.) nimmt, die sich auf den BZ auswirken können, dann wäre es falsch abzuwarten mit einer Einstellung bis du keine Medis mehr gibst. Die Insulindosis wird immer jeweils an die aktuelle Situation angepasst und wenn die Situation wie eine Erkrankung egal ob akut oder chronisch eine höhere Dosis erfordert, dann muss man die auch geben.
    Du nimmst ja auch Schmerzmittel wenn es nötig ist und zwar in der Menge, die es braucht um die Schmerzen zu betäuben. Wenn der Schmerz weniger wird, passt man die Schmerzmitteldosis nach unten an.
    Bei Insulin ist es nicht anders. Garfield braucht aktuell mehr Insulin, dann muss er es JETZT bekommen. Wenn er später weniger braucht, dann wird es reduziert.
    Dafür gibt es auch keine Grenze. Warum sollte er mit fast 10 kg nicht 7 oder 8 IE bekommen, wenn eine 4 kg-Katze vielleicht 3 IE braucht.
    Bitte miss auch wieder Zwischenwerte, so 2-3 pro Tag sollten sein. Nur damit kannst Du sehen wie tief sein BZ sinkt und ob die Dosis vielleicht reduziert werden muss. Zwischendurch wenn es geht, kannst Du Tagesprofile machen. Da reicht eine Messung alle 3 h aus.
    Aktuell würde ich direkt mit der nächsten Spritze 0,5 IE erhöhen.
    Eine Insulinresistenz im Sinne, dass es nucht wirkt, gibt es nicht, nur Gründe warum das Insulin nicht ausreicht wie eine akute Erkrankung.
    Das mit den Schrotkugeln ist natürlich furchtbar. Der Arme.:sad: Können die Kugeln ihm irgendwie schaden oder Schmerzen bereiten? Muss man sie entfernen? Was sagt der TA?
    Wünsche weiter gute Besserung und einen Knuddler für den Dicken.:heart:
     
  13. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Die richtige Bestechung ist wichtig. Die Fellnasen merken sich dass, wenn es nach dem Piecks eine leckere Belohnung gibt und kommen irgendwann freiwillig. Auch Zwischenwerte sind wichtig, um die Wirkung der Dosis richtig beurteilen zu können.

    Da komme ich jetzt nicht mit :loss: Weshalb Insulinresistenz? Das Gewicht spielt lediglich bei der Startdosis eine Rolle. Wieviel Insulin Garfield braucht ist abhängig davon, mit welcher Dosis seine BZ-Werte besser werden.
    Werte über 200 schädigen auf Dauer die Organe. Darum ist eine korrekte Einstellung wichtig und Warten keine gute Option.

    Ach du Schreck :oops:
     
  14. HopelessCase

    HopelessCase Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    PS:
    Garfield bekommt bis morgen noch Schmerzmittel und noch einige Tage Antibiotika. Gestern hatte er einen Ketonwert von 1,0. Den halte ich auch im Auge.
     
  15. HopelessCase

    HopelessCase Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Hallo Ihr Lieben,

    ich messe trotz der Empfehlung der TA die Pres um sicherzugehen, habe aber die Zwischendurchmessungen erstmal eingestellt.
    Als Draußenkatze wollte Garfield schon gar nicht mehr reinkommen um zu Fressen, weil er schon weiß, dass ich ihn dann piekse. Also bin ich vor der OP dauernd hiner ihm hergerannt um den BZ zu messen und ihn zu füttern.

    Daher kam mir die Empfehlung der TA sehr entgegen, aber Eure Begründung für den Hintergrund dazu leuchtet mir ein.

    Gerne nehme ich Euren Rat an und lasse mir bei der Einstellung von Euch helfen. Ich habe indes Angst, wenn ich weiterhin mit der Insulindosis weiter hoch gehe, eine Insulinresistenz zu provozieren.6 iE sind doch schon wahnsinnig viel, wo er bei einem Körpergewicht von jetzt 9,6 kg normalerweise eigentlich mit ca. 2,5 iE genug Insulin bekommen sollte???

    Um das besser überschauen zu können, denke ich ist es sinnvoll zu warten bis die Wunden abgeheilt und die Entzündung abgeklungen sind. Dann ist ein Tagesprofil auch aussagekräftig um eine gute Eistellung vorzunehmen, oder?


    Eines habe ich übrigens noch garnicht erwähnt:
    Bei der Herzuntersuchzung wurde Garfield u.a. gerongt. Auf dem Röntgenbild, in dem kleinen Bereich, der geröngt wurde, waren 11 ! Schrotkugeln zu sehen.

    Mein armer Schatz wurde bevor ich ihn aus dem Tierheim übernommen habe auch noch von irgend einem A..loch angeschossen! Da die (Teilbereich-) Röntgenaufnahme nur zweidimensional ist, weiß ich nicht, wo die Kugeln genau stecken und wieviele es insgesamt sind....

    Liebe Grüße

    Andrea
     
  16. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Schön, dass Garfield die OP gut überstanden hat.:nice:

    Bitte versuche, zumindest einen Zwischenwert zu erhaschen. Es ist einfach wichtig zu sehen, wie sich der BZ verhält.

    Puma ist heute auch am Nachmittag bei 37 gelandet - von einem Pre-Wert von 316. Meine Tochter hat ihn gleich mal mit Zuckerfutter gefüttert.

    Bekommt Garfield noch Medikamente (Schmerzmittel oder dergleichen)? Bitte auch die Ketone im Auge behalten.
     
  17. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Hallo Andrea,
    ich schliesse mich uneingeschränkt den Beiden an. Die Methode vom TA ist deshalb so weil kein TA jeden Tag so viele Stunden für Diabetesberatung erreichbar ist und willens ist das zu tun und weil so eine engmaschige Beratung vom TA wohl auch kaum jemand bezahlen könnte oder wollte.
    Wenn Garfield meine Katze wäre würde ich nicht danach gehen, sondern ihn wie alle hier empfehlen und praktizieren, regelmässig täglich mehrmals messen und die Dosis gezielt danach anpassen. 10 Tage auf Blindflug spritzen kann echt gefährlich werden. Das würde auch kein Diabetologe im Humanbereich empfehlen.
    Den TA brauchst Du für die korrekte Einstellung mit Insulin nicht. Für viele andere Dinge (Blutcheck, Medis, sonstige Untersuchungen, OPs etc.) natürlich schon.
    Für die Diabetes-Beratung helfen wir Dir gerne, wenn Du Dich dafür entscheidest.
    Wie sind denn die Werte aktuell?
     
  18. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Hallo Andrea,

    Ich finde es sehr gewagt, den BZ nicht regelmäßig zu messen und mit einem Tagesprofil jeweils so lange zu warten.
    Das kann böse enden. Dazu hatte Petra schon geschrieben. Gerade jetzt, wo die Übeltäter raus sind, kann es schnell zu einer Insulinreduzierung kommen.
     
  19. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    Hallo Andrea,

    Das ist schön. Gute Besserung!

    Das ist kein Vorgehen, was man so empfehlen würde.
    Man passt IMMER das Insulin den Werten an und behält natürlich das regelmäßig Testen des BZ bei. Ein Tagesprofil kann man immer dann machen, wenn es passt.

    Der BZ kann jetzt steigen, es können Ketone entstehen - da muss man sofort gegensteuern. Der BZ kann sinken, dann muss man Insulin reduzieren.

    Du wirst es nicht gerne hören wollen, aber in Sachen Diabetes geht es besser.
    Ich kann dir unsere Hilfe für die BZ-Einstellung anbieten. Wegen der anderen Sachen ist sie bestimmt eine gute Ansprechpartnerin.

    Der einfachste Weg ist nicht immer der beste. Es verlockt natürlich, nur noch wenig messen zu müssen und stur bei einer bestimmten Dosis zu bleiben, aber so bekommt man die Einstellung nicht hin, sondern gefährdet u.U. die Katze - s.o.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2017
  20. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    AW: Andrea's Garfield - Einstellung mit Lantus

    man muss schauen: unter Umständen können die 6 IE jetzt zuviel für ihn sein, jetzt wo die Übeltäter gezogen wurden
     

Diese Seite empfehlen