Angie's Pebbles mit SDÜ und chronischer lymphatischer Leukämie

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Sheila, 20. Dezember 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Angie's Pebbles mit SDÜ und chronischer lymphatischer Leukämie

    Es ist immer schwer wenn man weiss dass man seinem Tier nicht viel helfen kann ausser mit lindernden Medis und es nicht mehr lange hat.:sigh:
    Die Diagnose scheint ja leider recht eindeutig zu sein.
    Trotzdem könntest Du in der GKL nachfragen evtl. gibt es ja dort jemand der das schon mal gehört hat.
    Ich weiss nicht ob Du in Richtung Homöopathie unterwegs bist. Da gäbe es evtl. auch noch unterstützende Mittelchen.
    Ich hatte damals für meine an Leberkrebs erkrankte Katze bei der Firma Heel nachgefragt (Kontaktformular). Die rufen schnell zurück und empfehlen dann Mittel natürlich aus eigenen Haus.
     
  2. Sheila

    Sheila Benutzer

    AW: Angie's Pebbles mit SDÜ und chronischer lymphatischer Leukämie

    Nur zur Info

    Es wurde ja bereits vor fast 2 Monaten das erste große Blutbild gemacht (da wurde das mit der Schilddrüse entdeckt + zu hohe Leukos) + eines für Werte wie Leukose, Blutparasiten (war nix´) usw. und da waren die Leukozyten bei 60000, jetzt 2 Monate später wieder ein großes Blutbild um eben die Leukos + die Schilddrüse + die Niere + Leber zu checken (preislich nehmen sich die Einzelposten nix´gegenüber einem großen Blutbild - gerade mal 10 Euro Differenz, da läßt man gleich ein großes machen) und da waren sie bereits wieder um 30000 erhöht = fast 90000.
    Man hätte jetzt noch die Blase untersuchen können, aber bei 90000 macht das keinen Sinn mehr, daher können die Leukos definitiv nicht kommen und auch das Labor meinte eben lymphatische chronische Leukämie und meine TA hat sich sogar auch nochmal intensiv damit befasst und ist zum gleichen Schluß gekommen (es gibt Sachen die sind so ähnlich, aber eben doch in kleinen Details anders).

    Mit der Pebbles scheint wohl eher ein seltener Fall zu sein, beide TA´s die ich in dieser Zeit besucht habe (Zweitmeinung) kamen zum gleichen Resultat und hatten diese Werte noch nie in ihrer Praxis (nur einmal wohl noch höher bei einer Sepsis beim Hund, der war aber auch schlagfertig und kurz vorm sterben, Peebles sieht noch wie das blühende Leben aus)

    Vielleicht hat ja irgendwer mal das gleiche Problem und sieht meinen Text hierzu, denn ich habe mir die Finger wund gegoogelt und habe nix´vergleichbares mit so hohen Leukozyten und optisch gut aussehendem Tier gefunden.
    Einige TA´s verwechseln wohl auch gerne mal Leukose und chronische lymphatische Leukämie und schmeissen sie in den selben Topf, sie sind recht ähnlich, aber letztere z.B. NICHT ansteckend (als Info für Mehrkatzenbesitzer ja super wichtig, denn Leukose z.B. wäre der Supergau !!!) usw.
    Falls mal jemand hierauf stößt oder es wissen möchte, stelle ich auch gerne das Blutbild dazu ein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2017
  3. Sheila

    Sheila Benutzer

    AW: Angie's Pebbles mit SDÜ und chronischer lymphatischer Leukämie

    Liebe Silke,

    ganz lieben Dank für den Tip mit der Site!
    Bei Pebbles wird es nur noch um wenige Monate gehen und das Cortison wird für eine kleine Weile die Leukozyten drücken und in Schach halten und ihr mehr Hunger verschaffen, sie hat quasi echte Leukämie und keine Leukose (wurde getestet).
    Das mit dem Sheba war mehr so ein wie sagt man schwarzer Galgenhumor um meine Traurigkeit zu überspielen, das gebe ich ihr eher für den Notfall wenn sie das gesündere Futter nicht mehr fressen will.
    Sie hat heute nebst ihrer Schilddrüsenmedis ihre erste Cortison bekommen und der Hunger ließ nicht lange auf sich warten.
    Es gäbe wohl noch Leukeran als Chemotabletten (sind auch recht preiswert), aber kaum Studien dazu und die möglichen Nebenwirkungen sind nicht gerade nett und eine Heilung gibt es leider nicht.

    Also haben wir gemeinsam beschlossen, das sie eben Cortison bekommt und wenn sie eines Tages nicht mehr mag und kann rechtzeitig ohne allzulanges Leiden über die Regenbogenbrücke gehen darf.
    So gut wie sie im Moment aussieht kaum vorstellbar, selbst ihr Blutbild ist bis auf die Leukos (die Schilddrüse ist ja im Moment perfekt eingestellt) sehr schön.

    Mag gar nicht dran´denken, ist die Herzenskatze meines Mannes und sie ist so dermassen liebenswert und fast schon menschlich in ihren Verhaltensweisen, sie wird eine große Lücke hinterlassen.
    Aber fehlen würden mir alle meine Rabauken ohne Ende.

    Ganz lieben Dank dir für deine Zeilen und deine freundlichen Worte!


    LG Angi
     
  4. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Angie's Pebbles mit SDÜ und chronischer lymphatischer Leukämie

    Hallo Angie,
    mit dem Thema lymphatische Leukämie kenne ich mich jetzt so gar nicht aus. Falls Du noch Tipps dazu möchtest kann ich Dir die GKL (gesundeskatzenleben.com) empfehlen. Dort gibt es etliche Spezis, die oft gute Tipps in der Gesundheitsecke des Forums bereithalten.
    Mit dem Futter wäre ich ein wenig vorsichtig wenn möglich. Viele Katzen bekommen durch die Gabe von Cortison ebenfalls Diabetes. Das würde ich möglichst nicht noch durch falsches Futter forcieren. Es gibt auch diabetikergeeignete Sheba-Sorten, wenn sie so auf Sheba steht. Vielleicht wäre das was für Pebbles.
     
  5. Sheila

    Sheila Benutzer

    Leider eine traurige Nachricht, meine Pebbles (Schilddrüse + 90000 Leukos) hat chronische lymphatische Leukämie - die restlichen Werte vom zweiten Blutbild (Überprüfung der eingestellten Schilddrüse) ergaben dieses Bild.
    Und selbst die Schilddrüse war jetzt perfekt eingestellt und die besch....n hohen Leukos, ansonsten war das Blutbild einwandfrei...
    Das sie überhaupt noch lebt bei den hohen Leukos liegt wohl laut TA an der chronischen Form (bissle weniger aggressiv).
    Sie wird bis zum Schluß Cortison bekommen um die Leukos noch ein bisschen in Schach zu halten.
    Jetzt soll und darf sie bis zum Schluss alles fressen worauf sie Lust hast - ich muss wohl eine Menge Sheba besorgen.

    Wir haben jetzt noch ein paar wenige Monate wenn alles gut läuft, so viel Käsekuchen kann ich gar net´sagen...

    Bin bedient und hoffe nur das mit der Diabetis und der Sheila alles besser läuft.

    Puh...nicht unser Tag heute....
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2017

Diese Seite empfehlen