Anni mit Mimi - Vorstellung

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von mimi9o, 6. Juni 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. mimi9o

    mimi9o Benutzer

    AW: Anni mit Mimi

    Ohje, ich wollte ja noch etwas dazuschreiben!

    Also mein Name ist Anni, ich habe eine ganz liebe aber dennoch schon alte Glückskatze namens Mimi, die dieses Jahr im August 17 Jahre alt wird. Sie lebt bei mir bereits seit 16 Jahren und wir sind unzertrennlich.

    Die Diagnose Diabetes erhielt ich erst am Freitag. Meiner kleinen Maus ging es seit einigen Tagen nicht so gut. Sie erbrach immer wieder. Getrunken und gefressen hat sie dennoch normal. Vermehrt trinken tut sie allerdings schon seit längerer Zeit. Meine Tierärztin sagte mir immer, das wäre nicht beunruhigend, da sie größtenteils Trockenfutter zu sich nimmt und ihre Flüssigkeitshaushalt ausgleichen muss. Nachdem ich dann letzten Freitag von meinem TA in die Tierklinik geschickt wurde, machte der Arzt dort erstmal ein großes Blutbild das wohl den Aufschluss gab: Diabetes. Sie wollten sie dort behalten und eigentlich einschläfern. Das habe ich nicht zugelassen! Ich hab meine Mimi wieder mit nach Hause genommen und kaum waren wir zuhause, ging es ihr auch wieder richtig gut.
    Sie frisst, trinkt, schläft, geht auf ihre Toilette und ist so wie vorher.

    Morgen habe ich einen Termin bei meiner Tierärztin. Mit ihr zusammen entscheide ich über die weitere Therapie. Denn dem Tierarzt in der Tierklinik habe ich in dem Moment schon keinen Glauben mehr geschenkt, als er sagte er würde sie einschläfern lassen.

    Ich hoffe ich finde hier viele Tipps und Hilfe mit der neuen Situation klar zu kommen.

    Vielen Dank schon mal an alle!!! :flower:
     
  2. mimi9o

    mimi9o Benutzer

    1. Name, Alter der Katze?
    Mimi, im August diesen Jahres wird sie 17 Jahre alt
    2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
    weiblich, kastriert bzw. sterilisiert

    3. Datum der Diabetes-Diagnose?
    02.06.2017

    4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
    ca. 8,5 kg - übergewichtig

    5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
    nein

    6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
    z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
    öfter Verstopfung, sonst keine Erkrankungen

    7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
    außer Enteropro nimmt meine Katze momentan nichts ein

    8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
    Nassfutter: Sheba - Lieblingssorte Rind
    Trockenfutter: Hill´s - Sensitive Stomach

    9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
    ich habe die Diagnose erst erhalten, die nächsten Tage wird mit der Tierärztin entschieden wie es mit meiner Miezi weitergeht...

    10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
    am 02.06.207 waren die Ketone erhöht woraufdessen eine Urinuntersuchung gemacht wurde. Im Urin konnten keine Ketone festgestellt werden

    11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
    bisher erhält meine Katze noch kein Insulien

    12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
    siebe Frage 11

    13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?


    14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?


    15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
    weiß ich leider nicht mehr auswendig, wird nachgetragen sobald ich den Arztbrief habe

    16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
    siehe Frage 15

    17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
    siehe Frage 15

    18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
    meine Katze hat eine plantigrade Fußung, allerdings nicht wie bei Diabetes üblich in den Hinterpfoten, sondern an den Vorderpfoten. Der Arzt in der Tierklinik konnte nicht sicher sagen ob dies auch vom Diabetes kommt...
     

Diese Seite empfehlen