Autoimmunkrankheit - chron.Zahnfleischentzündung

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Wilma, 4. Januar 2016.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Wilma

    Wilma Benutzer

    AW: Autoimmunkrankheit - chron.Zahnfleischentzündung

    Danke Dir, liebe Silke.
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Autoimmunkrankheit - chron.Zahnfleischentzündung

    Hallo Wilma,
    kann Dir leider auch keinen Rat dazu geben. Normalerweise hilft ja Kortison bei Autoimmunerkrankungen recht gut. Melde Dich doch mal in der GKL (gesundeskatzenleben.com). Dort gibts zu (fast) allen Gesundheitsfragen immer super Tipps. Viell. hat dort noch jemand eine Idee.
    LG
    Silke
     
  3. Wilma

    Wilma Benutzer

    AW: Autoimmunkrankheit - chron.Zahnfleischentzündung

    Hallo, ich nochmal. Weiß keiner einen Rat?
     
  4. Wilma

    Wilma Benutzer

    Ein befreundeter Kater ist 12 Jahre, er leidet an Autoimmunkrankheit, speziell chronische Mundschleimhautentzündung. Er hat vor ca. 5 Jahren alle Backenzähne gezogen bekommen, die Entzündung kam immer wieder zurück. Der TA hat mit Kortison angefangen, erst 1/4 Tbl., inzwischen ist er bei einer halben und immer wenn sie merken, es geht ihm nicht gut, dann erhöhen sie auf 1 Tbl. für eine Woche und dann langsam wieder zurück. im Moment frißt er vom Futter nur die Soße und hat auch aufgehört sich zu
    pflegen. Die Innenseite der Wangen sind total wund und entzündet. Jetzt bekommt er erstmal Antibiotika.
    Vielleicht gibt es ja noch irgendetwas Homöopathisches? Kann mir da jemand etwas dazu sagen oder hat Erfahrung mit chronischer Mundschleimhautentzündung?
     

Diese Seite empfehlen