Balou's Untersuchung

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Balou, 30. Juni 2011.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Balou

    Balou Benutzer

    AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Danke:grin:

    stellt euch vor der Racker hat heute eine Maus gefangen :funny:
    hat sie an Milla weitergegeben und die hat sie laufen lassen
     
  2. Ulla und Isolde

    Ulla und Isolde Gesperrter Benutzer

    AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Ich sag nur eins: :banana::dance::banana:
     
  3. lupine

    lupine Benutzer

    AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Christiane..... :peck::peck::peck::up:
     
  4. Balou

    Balou Benutzer

    AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Hallo ,

    danke für's beruhigen ,:heart:
    habe mit unserem TA gesprochen und der sagt : Balou hat weder Aids noch Leukose wir haben erst im Februar ein großes Blutbild gemacht und da waren die Leukos im Normbereich ( Er hat mir auch die Zahl und Ref.bereich genannt ) habe ich aber vergessen:shy: er hat kein Fieber frißt ganz normal schläft nicht mehr als sonst , ist fit und vergnügt und da Balou weder Sex:roll: hatte noch bebissen wurde hat er auch mit Sicherheit kein Aids.
    So jetzt geht es mir auch wieder gut:grin:
     
  5. Meike mit Josey

    Meike mit Josey Abgemeldeter Benutzer

    AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Hoy Christiane! :peck:

    Ganz ruhig.......

    Hast Du das BB vorliegen...... ?

    Sollten es allgemein die Leucocyten sein... schau mal in vorighe BBs, wie es da aussieht.
    Beim Josey sind die immer zu niedrig, mal mehr mal weniger, aber nie im gefährlichen unteren Ref.bereich.
    Unser TA sagt, daß es damit zusammenhängen kann, daß Josey reiner Wohnungstiger ist, die haben eine andere Immunabwehr, und daher seien die Leucos nicht so auf dem Plan.
    Eine andere Variante ist die (TA Internistin), daß irgendwo im Körper ein Infekt arbeitet und die Leucos dahin abberufen sind und daher erniedrigt, dieser Infekt muß aber nicht gleich FIV und FelV sein, kann auch was viel weniger Schlimmes sein.

    GLG Meike
     
  6. Iris F.

    Iris F. Benutzer

    AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Hallo Christiane,
    ich kann mir auch nicht vorstellen,wo sich der Kleine FIV oder Leikose geholt haben soll?

    Ist jetzt natürlich blöd,es steht ein Verdacht im Raum undDu fühlst Dich jetzt erstmal hilflos. Rede morgen mit Deinem TA und zeig ihm den Bericht und er soll das mit der LMU abklären.

    Mach Dich jetzt nicht verrückt:peck:
     
  7. Balou

    Balou Benutzer

    AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Hallo liebe Hildegard,

    das überlege ich auch die ganze ZEIT alle anderen Werte sind wirklich super
    ich will mich auch garnicht verrückt machen aber abklären muß ich das:nice:
     
  8. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Hallo liebe Christiane,

    jetzt mach Dich bloss nicht verrückt. :peck:
    Wo sollte Balou sich FIV oder Leukose geholt haben? Ich halte beide Erkrankungen bei ihm für sehr unwahrscheinlich.
     
  9. Balou

    Balou Benutzer

    AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Hallo,

    habe die Ergebnisse von Balou's Blutbild bekommen, habe hier mal die
    Erklärung dazu von Frau Fleischhacker kopiert,
    ich werde gleich morgen mit unserem TA telefonieren.
    1.) Blutbild mit Differentialblutbild:
    - Rotes Blutbild: Unauffällig (Unser Blutgerät hat einen hohen Hämatokrit
    von 52% festgestellt. Das bedeutet, dass prozentual mehr rote
    Blutkörperchen in der Gesamtblutmenge vorhanden wären als normalerweise.
    Wegen meiner bisherigen Erfahrung mit diesem Wert bei den geschickten
    Blutproben habe ich den Wert mit einem anderen Gerät (= Mikrozentrifuge)
    nachkontrolliert. Dabei war der Hämatokritwert mit 43% wieder im
    Normalbereich (s. Hämatokrit manuell). Da die Mikrozentrifuge das genauere
    Gerät ist, ist der Wert von 43% als sicher anzunehmen und somit in
    Ordnung!)
    - Weißes Blutbild: Hier ist auffällig, dass die weißen Blutkörperchen in
    ihrer Gesamtzahl erniedrigt sind. Diese Erniedrigung ist durch die
    Erniedrigung einer speziellen Untergruppe der weißen Blutkörperchen, den
    sog. neutrophilen Granulozyten, bedingt. Es gibt immer Tiere, bei denen
    Blutwerte außerhalb des Referenzbereiches liegen, aber für das jeweilige
    Tier vollkommen normal sind. Es gibt aber auch Erkrankunng, die mit
    niedrigen weißen Blutkörperchen einhergehen (z.B. Viruserkrankungen,
    Sepsis). Gibt es denn Werte aus früheren Blutbildern zum Vergleich? Ich
    würde anraten, den Wert in ein paar Wochen zu kontrollieren. Sollte er sich
    bestätigen, würde ich anraten, FIV (= Katzenaids) und FeLV (= Leukose) per
    Bluttest abzuklären, da das beides Viruserkrankungen sind, die auch solch
    erniedrigte Werte machen können und zu anfangs klinisch keine Probleme
    verursachen.
    - Blutplättchen: unauffällig
    2.) Blutausstrich: unauffällig (Mit einer gewissen Vorsicht/Einschränkung
    bei den Lymphozyten und Monozyten, da diese Zellen trotz nur 1-tägiger
    Transportdauer schon gewisse Zerfallsmerkmale aufwiesen und dadurch nur
    bedingt zu beurteilen waren!)
    3.) Elektrolyte: unaufällig
    4.) Serumwerte: unauffällig
     
  10. ratuzki

    ratuzki Benutzer

    AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Hallo Christiane!

    Schöne Nachrichten toll ein schöner Grund zum Feiern.:up::up:
     
  11. AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Auch ganz doll mitfreu :grin::peck::grin::peck::grin:
     
  12. lupine

    lupine Benutzer

    AW: Studie der LMU München zu Katzen mit Diabetes mellitus

    Hallo Christiane,

    da freuen wir uns aber sooooooooooooo doll mit euch!!:grin::grin:

    :dance:
     
  13. Balou

    Balou Benutzer

    Hallo,

    so wir haben alles gut überstanden, bin heute morgen mit meinen Süßen zum TA.
    Das allerallerallerallerbeste ist das Balou"s HCM sich nicht verschlechtert hat:grin::polka:die Lunge ist absolut frei und BZ 89 :heart:

    Mein TA hat auch die Kosten übernommen :up:

    Milla hat 260g zugenommen ( habe die Dosis Omep erhöht )Supi Hildegard :up:gell
     

Diese Seite empfehlen