Blinde Lisa leckt sich kahle Stellen-Bachblütentherapie?

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von felidaea, 10. August 2016.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. felidaea

    felidaea Benutzer

    AW: Blinde Lisa leckt sich kahle Stellen-Bachblütentherapie?

    Petra... Deine Antwort hatte ich gar nicht gesehen :sigh:

    Ich werde da auch im Hinterkopf behalten.
    Aber ich war ja zu Begin beim Tierarzt.. wäre man da nicht dann auch drauf gekommen?

    Ich hätte auch zu einer Spezialistin gehen können/sollen und 3-5 Seiten Fragebogen ausfüllen. Viel Geld hinlegen für vielleicht kein Ergebnis... aber ich glaube auch, so genau kann ich meine Katze nicht beschreiben. Futter stelle ich ja immer um, damit Hermine frisst.
    Und ich bin auch nicht den ganzen Tag da um sie zu beobachten.

    Einfach Cortison lass ich auch nicht reinhauen.
    Das war einmalig und hat nichts geholfen.
     
  2. felidaea

    felidaea Benutzer

    AW: Blinde Lisa leckt sich kahle Stellen-Bachblütentherapie?

    Hallo an alle,
    ich melde mich mal wieder von der kahlen Front.
    Lisa leckt(e) sich nur das Fell weg. Es sind keine Stellen aufgebissen oder entzündet. Sie hat da einfach nur eine Glatze.

    oder besser... sie hatte... denn Fell kommt wieder :nice:

    Wir haben uns noch ein Kätzchen angeschafft.
    Es sollte zuerst eine Mietz über eine Freundin vermittelt werden, aber einen Tag vor Abfahrt hat sie mich gebeten den kleinen Racker behalten zu dürfen.
    Sie selbst wollte ein kleines Mädel aus dem Wurf retten und natürlich blieb dann der kleine Mann bei ihr. Nicht dass sonst dort die nächste Glatze entstanden wäre.

    Wir hatten uns auf das Baby gefreut und es auch mit einem weinenden Auge ziehen lassen.
    Sind dann aber kurzerhand zum Bauernhof im Ort gefahren und haben dort ein kleines Katzenmädchen mitnehmen dürfen.

    Der Landwirt hat uns die Kleine auch ans Herz gelegt. Die Mama tot... alle anderen Geschwister schon vermittelt. Noch zwei Würfe da und beide kleiner und das Mädel war schon recht einsam...

    (ich habe noch nie einen Landwirt gesehen, der so herzlich und gut mit seinen Katzen umgegangen ist - Mein Lebensgefährte hat angerufen und nur gefragt, ob wir denn ein Kätzchen haben könnten und schon kamen mehrer Bilder der Kleinen zu uns)

    Am Anfang war bei uns nur Gefauche. Meine blinde Lisa war total überfordert mit der Situation. Die Kleine hat sich aber gut durch gemogelt. Nicht zurück gefaucht, sondern zurück gewichen und ist immer mal wieder angekommen und hat "nachgefragt"

    Am ersten Abend dachen wir "O Gott"
    Mein Freund meine lakonisch .. "na ja... vor lauter Fauchen kommt sie wenigstens nicht zum lecken"


    Das war vor ca. 4 Wochen.
    Nun sieht es so aus, dass die beiden miteinander spielen.
    Es geht schon recht rauh zu, man schenkt sich nichts.

    Meine alte Hermine meckert, wenn sie überrannt wird. Aber generell hat sie ihre Ruhe.
    Und das Fell wächst .. leider viel zu langsam, als dass ich zufrieden wäre.
    Ich hoffe so sehr, dass unsere kleine Jessy der Schlüssel für Lisa ist.

    (übrigens... den Namen Jessy hatte sie schon... der kommt vom Landwirt :roll: wir haben noch versucht zu ändern. Aber irgendwie sind wir immer wieder dabei gelandet, also heißt sie nun auch so. Obwohl weder mein Freund noch ich den Namen wirklich hübsch finden.... dafür ist aber die Katze klasse)
     
  3. Angela1748

    Angela1748 Benutzer

    AW: Blinde Lisa leckt sich kahle Stellen-Bachblütentherapie?

    Ich will doch noch mal auf die Möglichkeit einer Flohallergie zurückkommen.

    SPOT hatte auch immer wieder Stellen, die sie sich kahl und blutig geleckt hat. Jetzt vor 4 Monaten auch unter dem Bauch. Ich dachte an alles mögliche (Psychisch, Stress, weil sie völlig taub ist, Nahrungsmittelallergie usw).

    Flohallergien hatte ich eher mit kahlen Stellen am Rücken verbunden habe. Das hatte sie schon ein paar Mal.
    Nur versuchsweise habe ich ihr auch jetzt ein Flohmittel gegeben. Und siehe da, sie leckt sich nicht mehr und das Fell wächst schon etwas nach.

    Ich konnte auch keinen Floh entdecken bei ihr, A B E R es reicht manchmal schon ein einziger Flohstich, um eine Allergie auszulösen.
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Blinde Lisa leckt sich kahle Stellen-Bachblütentherapie?

    Ist denn mal ein Blutbild gemacht worden , insbeosndere die Schilddrüsenwerte?
    Könnte sie eine Blasenentzündung haben? Bei Schmerzen wird auch geleckt. Bevor ich an "Psyche" denke, würde ich das Körperliche abklären.:nice:
     
  5. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Blinde Lisa leckt sich kahle Stellen-Bachblütentherapie?

    In vielen Futtersorten ist nicht alles deklariert, was an Fleisch drin ist. Meistens ist nur der geschmackgebende Anteil deklariert. So kann es z.B. sein, dass man ein Futter mit Huhn kauft, aber es ist auch Rind drin.
    So wirklich rausfinden kann man das nur mit sortenreinem Futter (z.B. Catz Finefood Purr).
     
  6. felidaea

    felidaea Benutzer

    AW: Blinde Lisa leckt sich kahle Stellen-Bachblütentherapie?

    Flöhe denke ich nicht. Da schaue ich regelmäßig nach ob was läuft... ich habe dagegen eine absolute Phobie.
    Es findet sich auch kein Flohdreck, ausserdem hätte das auch der Tierarzt gesehen.

    Futtermittel habe ich auch schon überlegt. Aber da ich wechsel viel, weil Hermine so zickig geworden ist mit dem Fressen und ich daher jeden Tag was anderes anbiete.

    Lisa bekommt immer von dem selben Futter wie Hermine, nur ohne das Kreon. Wobei ich natürlich nicht ausschließen kann, das sie davon auch mal den einen oder anderen Krümel frißt.
     
  7. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Blinde Lisa leckt sich kahle Stellen-Bachblütentherapie?

    Kann es vielleicht eine Flohstichallergie sein oder eine Futtermittelallergie?
     
  8. VanessaMuc

    VanessaMuc Abgemeldeter Benutzer

    AW: Blinde Lisa leckt sich kahle Stellen-Bachblütentherapie?

    Hi!

    Ich musste gerade so herzhaft lachen - danke dafür!!! Herrlich! :grin:

    Auch wenn das Thema ernst ist, aber "you made my day"! :up:

    Und ich finde es ganz toll und bewundernswert, dass Du so arme Geschöpfe bei Dir aufnimmst!!! Ich habe auch zwei ehemalige Straßenkater (Urlaubssouvenirs) zu Hause und das sind die Besten! :heart:

    Alles Liebe & gute Besserung der Maus!!!
     
  9. felidaea

    felidaea Benutzer

    AW: Blinde Lisa leckt sich kahle Stellen-Bachblütentherapie?

    Vielen Dank,
    das merke ich mir... ich wollte am Freitag eh nochmal zum Tierarzt.
    Da ist die andere Ärztin da. Zweite Meinung kann nie schlecht sein.
    Dann kann ich mir gleich dieses Mittel geben lassen und es versuchen. Sie reißt sich keine Büschel aus.... aber mein Freund wurde vorgestern schon hinreichlich beschleckt :shy:
    Der hat auch schon eine beginnende Glatze, vielleicht wollte sie da nachhelfen :grin:

    Wollte es vorhin noch im Post anmerken, dass noch ein Notfellchen aus Rumänien zu uns kommt... vielleicht ist das ja die erhoffte Ablenkung.
    Nur weiss ich noch nicht für wann genau der Transport geplant ist. Ist eine gehbehinderte Katze von ca. 4 Jahren, die wohl bewusst überfahren wurde :sigh:...

    Man merkt meiner Lisa nicht an, dass sie blind ist. Die rennt durch die Wohnung und bremst vor Hindernissen wie so ein Saugroboter und wo sie hinmöchte da kommt sie auch hin. Aber dennoch denke ich, dass sie so ein wenig in ihrer eigenen Welt lebt. Hermine möchte nichts von ihr Wissen und äußere Reize kann sie zwar hören und riechen aber nicht sehen.

    Ich spreche auf jeden Fall das Mittel an
    :flower: Danke schön für die schnelle Reaktion
     
  10. Tina&Benny

    Tina&Benny Benutzer

    AW: Blinde Lisa leckt sich kahle Stellen-Bachblütentherapie?

    Hi.

    Ich hatte ein sehr ähnliches Problem, vielleicht auch das selbe mit meinem Kater.
    Er fing an sich ständig und ohne Ablass zu lecken. An den Hinterbeinen, dem Rücken, den Bauch und an den Ellebogen. Er riss sich richtige Fellklumpen raus, das Fell war teilweise komlett weg an großen Stellen.

    Was tun? War beim Arzt. Test´s auf Viechzeug alle negativ, beim Allergietest kam ein wenig Reaktion auf Ei raus. Was er aber eh nie groß bekommen hat.
    Mh, das Ganze war nicht gerade informativ und geholfen hat es auch nicht.

    Hab dann von meinem TA ein Mittel gegen Juckreiz bekommen ( Cetirizin 10mg ). Sollte ich 2x tägl. 1/4 Tablette geben. Einfach unter´s Futter. Ich merkte nach einer Zeit, dass es etwas besser wurde. Aber noch nicht zufriedenstellend.
    Hab mich dann ein wenig belesen und die Dosis auf 1/2 2x tägl. erhöht. Benny geht es jetzt richtig gut. Er putzt sich ganz normal und alle Stellen sind komplett zu gewachsen. :grin:

    Vielleicht wäre das Cetirizin auch was für euch.
     
  11. felidaea

    felidaea Benutzer

    Wie ich es bei Hermine schon angekündigt habe.. hier mein Problemfall mit Lisa. Lisa ist eine rumänische Straßenkatze, sie kam als Welpe zu mir. Ein Auge schon kaputt, das andere war milchig (vernarbt). Letztes Weihnachten ist es aufbrochen und musste entfernt werden. Seitdem ist sie komplett blind.
    Die vorhandene Augenhöhle wurde bei der Narkose untersucht. Es hat sich dort nie ein Sehnverv gebildet.

    Das zur Vorgeschichte.

    Lisa lebt mit Hermine. Lisa ist jung... Hermine leider alt.
    Die beiden schmusen nicht miteinander, sondern jede lebt für sich.

    Dann habe ich gesehen, dass Lisa am Bauch und den Hinterbeinen immer mehr kahle Stellen bekam. Also ab zum Tierarzt, da ich dachte es wäre ein Pilz.

    Tierärztin meinte aber sofort, es wäre kein Pilz. Dieser würde anders aussehen. Lisa leckt sich die Stellen frei, sie vermutete eine Allergie. Es gabe eine Cortisonspritze und die Info, dass ich alles "tierische" erst mal entfernen sollte. Also z.B meinen Wollteppich, Wolldecken und so weiter.
    Dazu auch die Info, auf keinen Fall Febreze zu nutzen (hab ich aber eh nicht... steht zwar eine Flasche rum, aber die steht da schon seit Jahren)...

    Ich habe meinen genküpften weichen schönen Teppich daher nun zusammengerollt im Keller stehen und leben auf einem 100%Polyesterteppich von Ikea. Alles was irgendwie mit Wolle zu tun hat, ist weg. Alle Fleecedecken (auf denen die Katzen gerne liegen) sind durchgekocht worden. Sprich gewaschen bei 60 Grad.
    Aber es geht weiter. Sie hat nun schon kahle Stellen an der Seite. Es wird immer schlimmer. Sie leckt mit einer Inbrunst alles ab, was sie erreichen kann. Der Rest des Fells glänzt.

    Ich gehe immer mehr davon aus, dass es die Psyche ist. Bin am hin und her überlegen noch ein Kätzchen auf zu nehmen, damit sie einen Spielgefährten bekommt. Aber meine Wohung ist zu klein, Umzug in eine größere Wohnung ist für Oktober geplant (bis dahin hat meine Katze aber eine Glatze :bad:)

    Habe gelesen, dass man mit Bachblüten was machen kann.
    Ich weiss aber nicht welche Mischung und wie überhaupt. Habe mit Bachblüten Null Erfahrung. Kann mir daher hier vielleicht jemand weiterhelfen?
     

Diese Seite empfehlen