Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Marienkäferle, 20. Februar 2012.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Ja, das dauert wohl mit der Freischaltung. Bisher nix passiert. und mein TA wüsste gerne morgen bescheid, damit er mir entweder ein Rezept gibt oder es selber bestellen kann.
     
  2. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Hattest du dieses Posting gesehen? Bestimmt kann dir die Yahoo-Gruppe auch helfen.:nice:
     
  3. AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Das Granulat bekomme ich schon in ihn rein. Nur diese Kapseln eben nicht. Und für diese Darmgeschichten wird wohl immer das Granulat empfohlen, wenn ich das richtig verstanden habe. Nur ist da eben diese Sucrose drin...
     
  4. ratuzki

    ratuzki Benutzer

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Du kannst versuchen es mit Easypills in missi zu bekommen

    www.easypills.de
     
  5. AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Es gibt ihn nur als Kapseln noch, aber das geht nicht, die bekomme ich nicht in ihn rein und aufmachen sollte man die wohl nicht. Und ich habe gelesen, dass für diese entzündlichen Darmprozesse das Granulat das Mittel der Wahl ist. Andererseits werde ich dann wohl eventuelle BZ-Schwankungen für die Zeit der Therapie in Kauf nehmen müssen. Ich denke nicht, dass sich 1 mg/Tag da so wahnsinnig auswirken, dass wir damit in ungekannte Höhen schießen? (Atopica soll wohl auch den BZ steigern und viele bemerken das bei ihren Diabetigern ja überhaupt nicht)

    Das wäre das Zeug
    http://www.patienteninfo-service.de/a-z-liste/b/budenofalk-uno-9-mg-magensaftresistentes-granulat/

    Es ist Sucrose und Laktose drin! Ist Sucrose haargleich mit Saccharose/Zucker?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2013
  6. AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Gibt es diesen wirkstoff nicht auch in einer anderen darreichungsform ? sonst muss man es wohl in kauf nehmen:loss:
     
  7. AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Guten Morgen,

    ich muss den Thread mal hervorkramen:

    Missi soll nun wegen seiner Darmentzündung eine Budesonidtherapie bekommen, damit wir im Akutfall vielleicht nicht auf systemisch wirkendes Cortison zurückgreifen müssen. Ich habe mich, dank Petra, schon wegen der Dosierung kundig machen können.

    Mir ist nur eines nicht ganz klar: Budesonid benötigt ja ca 2-4 Wochen, bis es "wirkt" sozusagen. Ist es da sinnvoll, eine Therapie zu beginnen, wenn er gerade keinen akuten Schub hat, um die immer irgendwie latent vorhandene Entzündung "auszuheilen" oder beginnt man damit, wenn der Schub beginnt (wobei ich 2-4 Wochen DF für Missi schon fast unzumutbar finde)? Wie haben das die Dosis gehandhabt, die Budesonid bei IBD schon eingesetzt haben?

    Und nochwas: habe heute nach dem Medikament gegoogelt und festgestellt, dass in diesen Granulatbeuteln (die ich geben sollte) auch Zucker(?) drin ist und auch in der Packungsbeilage steht, man sollte Vorsicht mit der Anwendung bei Diabetes haben.
    Aber es ist doch richtig, dass Budesonid DAS MIttel der Wahl für Diabetiker ist?
     
  8. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Nein, Stevie ist nur Allergiker und Asthmatiker.

    Dann hoffe ich mal, daß euch der Test auf Nahrungsallergene weiter bringt.

    Allerdings würde mich interessieren, wie das mit dem Durchfall war. War das reines Pferdefleisch oder Dosenfutter mit Pferd? Denn es kommt gar niht so selten vor, daß Dosenfutter nicht vertragen wird, das originale Fleisch dagegen schon.
    Wie lange habt ihr Pferd gegeben? Wie lange waren da die Medikamente schon abgesetzt?
    Denn wenn man Cortison absetzt, kommt es natürlich erstmal zu schlimmen Symptomen, deshalb macht eine Ausschlußdiät erst dann Sinn, wenn kein Cortison mehr im Körper ist und die Symptome sich also schon wieder in voller Pracht entfaltet haben. Und dann kann es durchaus bis zu 10 Wochen und länger dauern, bis das kaputte Verdauungssystem sich langsam regeneriert und der Durchfall aufhört.
     
  9. Birgit S

    Birgit S Benutzer

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Liebe Ida,

    auf die Schnelle habe ich die Seite 37 gelesen (ja, mehr noch nicht)...
    Ich werde die Promotion der Tierklinik schicken, mal sehen, aber nach dem Telefonat heute (ich habe sehr geschimpft) glaube ich nicht, dass sich die TÄ dort darauf einlassen:bad:.
    ja, wäre das schön - wenn Paul mitmachen würde. Pferd hatten wir durch (Megadurchfall), Ente (3x täglich Durchfall), ebenso Rentier. Er hat in seinen fast 12 Lebensjahren eigentlich fast alle Proteine bekommen die es auf dem Fleischmarkt so gibt (im Nachhinein nicht so doll). Bis gestern dachte ich Kaninchen wäre gut, aber Paul verweigert das Fressen und hat seit vorgestern 200 g abgenommen (sch...). Im Moment versuche ich Pute (Integra Sensitive) mit gekochter Pute gemischt - letzteres möchte er gerne pur. Wie der Output ist, weiß ich noch nicht.
    Eigentlich hatte ich vor 2 Wochen bei der Tierklinik in Auftrag gegeben, Pauls Blut zu Laboklin zu schicken um einen Nahrungsmittelallergietest machen zu lassen - was haben sie gemacht? Einen normalen Allergietest angekreuzt :angry::angry:! Das Ergebnis des Nahrungsmittelallergietest bekomme ich deswegen wahrscheinlich erst am Montag - und zahlen darf ich jetzt doppelt!! Vielleicht bringt der etwas.
    Ansonsten bin ich echt ratlos, weil Paul eigentlich gerne Ente von Vetconcept mag und alles andere an sortenreinen Futter verweigert und so eine Ausschlussdiät nur mit Abmagerung von Paul geht - könnte ich kätzisch würde ich ihn gehörig die Meinung sagen!!!!
    Stevie ist kein Diabetiker?
     
  10. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Hallo Birgit,

    es gibt im Netz eine Promotion zu genau diesem Thema, da wird auf die guten Ergebnisse mit Budesonid verwiesen (falls du keine Lust hast, alles zu lesen wie - hast du nicht??? findest du das für dich Wesentliche auf S. 37 :lens: )

    Mein Stevie bekommt Budesonid, allerdings wegen Asthma per Inhalator. Ich kann das nur empfehlen. Es wirkt nicht systemisch, eben das ist ja der riesengroße Vorteil davon, damit sind auch keine systemischen Nebenwirkungen zu erwarten.
    Stevie bekommt es seit knapp 2 Jahren und es geht ihm super damit.

    Bei einer IBD würde ich dir aber vor allem auch zu einer Ausschlußdiät raten. Denn wenn du das Allergen identifizieren kannst, kannst du es weglassen und bekämpfst damit nicht nur die Symptome, sondern das zugrunde liegende Problem.
    Bei Stevie stand IBD oder eosinophile Gastritis zur Diskussion, deshalb habe ich mit ihm eine Ausschlußdiät gemacht. Er ist seit langer Zeit ohne Medikamente völlig symptomfrei.


    Das Medikament Atopica hat einen völlig anderen Wirkstoff und wirkt im Gegensatz zum lokal agierenden Budesonid systemisch, insofern ist das nicht empfehlenswert. Man darf es aber sowieso nicht mit dem Sprachgebrauch "Atopica" für Medikamente gegen atopische Symptome verwechseln.
     
  11. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Hallo Birgit,

    ich habe keine Erfahrung mit Atopika. Laut Beipackzettel kann es auch zu erhöhtem BZ führen - und ist somit bei Diabetikern auch nicht gerade die erste Wahl - und es kann zu Durchfall kommen. Letzteres soll aber vorüber gehen.
    http://www.ah.novartis.de/platform/content/element/1809/Atopica25mg.pdf
     
  12. Birgit S

    Birgit S Benutzer

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Die Tierklinik möchte das Budesonid nicht wirklich einsetzen und lieber auf Atopica zurückgreifen (Budesonid ist nicht zugelassen und sie lehnen jede Verantwortung ab und sind auch keine Versuchseinrichtung.....)

    Ich bin jetzt am abwägen: wer hat Erfahrung - mit Atopica oder mit Kortison - bei Miezen mit Diabetes? Ich habe über Jahre Kortison (Pred.) bei Pauls Schwester eingesetzt - aber ihre Diagnose war CNI und das Cortison hatte zum Glück nichts an ihrem BZ gemacht...
     
  13. Birgit S

    Birgit S Benutzer

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Sehr, sehr, sehr gerne - danke:heart:
     
  14. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

  15. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Meine TÄ hat es schon eingesetzt, ich kann Dir per PN die Email-Adresse/Telefonnummer mitteilen, wenn Du möchtest.
     
  16. Birgit S

    Birgit S Benutzer

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Hallo ihr Lieben!
    Ich bin über diesen Thread die letzten Tage schon öfter "gestolpert", weil Paul wegen IBD Cortison bekommen soll. Wer hat bereits Erfahrung mit Budesonit? Leider haben die TÄ hier Budesonit noch nie verwendet und kennen es nicht wirklich. Wißt ihr auch Tierärzte, bei denen sich die Tierklinik hier wegen der Dosierung usw. schlau machen könnte?
     
  17. tremolina

    tremolina Benutzer

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Hallo Marienkäferle,
    Du hast eine PN von mir. lg
     
  18. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Hallo Marie,

    danke für die Infos über Budesonid. :flower:

    Wir haben hier ja ab und zu Katzen mit intestinalen Erkrankungen, bei denen die herkömmlichen Behandlungsmethoden nicht mehr greifen. Wenn es schon Cortison sein muss, ist das ein guter Tipp. :up:
     
  19. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Budesonid - (lokal wirkendes Cortison) bei IBD

    Sehr interessant, vielen Dank!:nice:
     
  20. Marienkäferle

    Marienkäferle Benutzer

    Ihr Lieben,

    weiß nicht, ob Ihr dieses Mittel kennt? Ich bin sehr froh darüber, dass unserer neuen TÄ das Mittel einfiel..
    Unsere Dahi (fast 16) hat u.a. IBD, benötigte nach einem letzten schlimmen Schub Cortison. Allerdings war da zusätzlich auch die BSP angegriffen, Dahi hatte außerdem auch schon mal medikamentenabhängigen Diabetes (ausgelöst durch Megestat, ein Hormonpräparat, dass u.a. bei allergischem Juckreiz eingesetzt wird) und so durfte sie kein "normales" Cortison das systemisch, im ganzen Körper wirkt (Tablette, Spritze), bekommen.

    Der TÄ fiel dann ein, dass sie von einem Präparat aus der Humanmedizin wusste, das bei Morbus Crohn eingesetzt wird und das hauptsächlich lokal, im Darm, wirken soll.

    Seite 45 im Dokument:
    http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/marsilios_ws07.pdf

    Jetzt bekommt Dahi schon einige Monate das Budenosid und es tut ihr gut. Leider konnten wir es noch nicht komplett absetzen, dazu ist die IBD chronisch und zu stark..

    Wir haben kleine Beutelchen, "Budenofalk 9mg", in denen der Wirkstoff als geschmacksneutrales feines Granulat enthalten ist. Ein Beutelchen enthält 9mg, man geht in der Dosierung von 1mg / Katze / Tag aus.
    Dahi bekommt es meist oben auf ihr Futter gestreut..

    Es ist ein starkes Medikament, das möchte ich nicht verharmlosen, und es ist sicher auch nur bei massiven Erkrankungen sinnvoll.. aber leider gibt es ja auch heftige Krankheiten, die Cortison nötig machen und da könnte es vielleicht für manche Miezen eine Alternative sein..
    Ich wollte es einfach mal erwähnen..

    http://de.wikipedia.org/wiki/Budesonid
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2012

Diese Seite empfehlen