Claudia mit Fiete - Vorstellung

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von Nebelmoor, 10. Mai 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    1. Name, Alter der Katze?
    -Fiete, wird im September 2017 10 Jahre alt

    2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
    -männlich, kastriert

    3. Datum der Diabetes-Diagnose?
    -April 2017

    4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
    -7kg, klingt viel aber Fiete ist sehr groß, mir kommt er fast ein bisschen mager vor

    5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
    - Fiete hat seit 3 Jahre Asthma und bekommt daher tgl. 1,5 mg Prednisolon

    6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
    z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
    -Asthma

    7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
    -1,5 mg Prednisolon tgl. und ja, wir haben die Inhalation probiert wochenlang, hat aber nicht funktioniert

    8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
    ->Nassfutter Topich Huhn, Cosma Nature, Bozita und gekochtes Huhn

    9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
    ->Nein, habe ich noch nie

    10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
    -> Nicht das ich wüsste, sieht man das im Blutbild?

    11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
    z.B. Caninsulin von Dez 2006 - Feb 2007, typischer Pre-Wert 300-400, typischer Nadir-Wert 150-250, zwei Spritzen pro Tag, 0,5-2,5 IE pro Spritze
    ->Wir haben erstmal mit Tabletten angefangen, 15 Tage bis das mit dem BZ-Messungen funktionierte. Die Tabl. heissen Glibenclamid. Der Wert schwankte zwischen 292 (niedrigster) und 447 (höchster)

    12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
    z.B.
    25.04.2017
    20:30 426

    26.04.2017
    08:30 394
    11:45 447
    21:00 405

    27.04.2017
    09:00 431
    20:30 349

    28.04.2017
    08:45 454
    20:05 432

    29.04.2017
    9:25 326
    15:00 298
    20:30 378

    30.04.2017
    09:00 310
    20:45 375

    01.05.2017
    08:45 323
    20:30 361

    02.05.2017
    8:25 358
    20:30 377

    03.05.2017
    08:30 292
    20:30 380

    04.05.2017
    08:15 404
    20:15 371

    05.05.2017
    08:15 319
    20:15 352

    06.05.2017
    08:15 433
    20:15 370

    07.05.2017
    08:15 405
    20:15 412

    08.05.2017
    08:15 381
    20:15 405

    09.05.2017
    08:15 392
    20:15 367


    ->

    13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
    - Bayer Contour

    14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
    - U100

    15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
    ->626

    16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
    ->13,4

    17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.

    ->

    18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
    z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
    -> Wir fangen jetzt mit Lantus an.
     

Diese Seite empfehlen