Dagmar's Flori mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von grisu, 29. Dezember 2014.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Dagmar's Flori - Einstellung mit Lantus

    Per Email von Dagmar:

    Liebe Silke,
    danke für Deine Tipps. Ich habe mir gerade Urinteststreifen bestellt. Ich finde, das ist besser, als gar nichts. Wenn es nicht mehr so heiß ist, werde ich auch zum TA fahren.
    Ich wünsche Dir einen angenehmen Tag.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    Hallo Dagmar,

    bitte poste NUR hier im Thread. Wenn du Emails schreibst, kann das nur Kirsten lesen - und das ist nicht Sinn eines Forums:nice:

    Du musst dich im Forum einloggen, deinen Thread aufrufen und dann auf den "Antworten"-Button gehen.
    Schon kannst du schreiben. Du hattest das doch schon gemacht.
     
  2. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Dagmar's Flori - Einstellung mit Lantus

    HAllo Dagmar,

    wenn du ab und zu BZ-Werte bekommst, ist das immer noch besser als gar nichts:nice:
    Wurde untersucht, ob Flori eine Bauchspeicheldrüsenentzündung hat?
    Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis)

    Oder wurde der Kot untersucht? Neben einer Schwäche der Bauchspeicheldrüse Verdauungsenzyme zu produzieren ( EPI und Enzympräparate )
    könnte auch eine Fehlbesiedlung des Darms vorliegen.

    Unbehandelte andere Krankheiten verhindern eine gute Einstellung des Blutzuckers.
     
  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Dagmar's Flori - Einstellung mit Lantus

    Hallo,
    ich denke einfach die 1,5 IE Lantus reichen bei weitem nicht aus und der arme Flori sitzt schon länger auf zu hohen Werten fest.
    Kein BZ messen ist natürlich ganz ungünstig für eine vernüftige Einstellung.
    Gibt es aktuelle Glucose bzw. Fructosaminwerte vom TA?
    Alternativ könnte Dagmar aber wenigstens den BZ per Urinstreifen messen. Das ist dann besser als nichts.
    Ich würde beides machen, dh. Fructosaminwert regelmäßig (alle 2 Wochen) checken lassen und parallel den BZ wenigstens per Urinteststreifen messen.
    Wenn das also nüchtern auch ein zu hohes Ergebnis bringt und 429 ist auch nach Futter viel zu hoch, würde ich die Dosis mal auf 2,0 IE erhöhen und die weitere Einstellung anhand täglicher mehrfacher Messung per Urinteststreifen und Fructosaminmessung beim TA machen.
    Es gibt viele Tierhalter die das auch so machen, da sie das regelmäßige BZ-messen vom TA gar nicht empfohlen bekommen.
    Das ist zwar nicht ganz optimal und man kann den BZ damit nicht so gut einstellen wie per Messgerät, aber den armen Flori auf den hohen Werte mit 1,5 IE sitzen lassen kann man ja auch nicht. Das ist ja dann schon Tierquälerei und dauerhaft sehr schlecht für seine Organe. Das sieht man ja schon an den hohen Leberwerten. Die sollten sich dann mit besserer Einstellung aber wieder bessern. :sad:
    LG
    Silke
     
  4. Kirsten

    Kirsten Administrator Mitarbeiter

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Hallo ihr Lieben,

    habe heute morgen folgende Nachricht von Dagmar erhalten (und habe ihr den Link zu ihrem Thread zugeschickt):

    Guten Morgen,
    mein Flori hat ganz schlimm Diabetes, er bekommt 2 x täglich 1,5 IE Lantus,
    kein Tr.Futter, sondern nass Animonda vo Feinsten und etwas gedünstetes
    Hühnerfleisch. Ich kann aus gesundheitlichen Gründen kein Blut aus dem Ohr
    abzapfen. Gestern Abend ist es mir mal gelingen, aber da hatte er auch schon
    gefuttert und sein Lantus bekommen. Der Wert 429 mg/dl. Ist vermutlich
    wertlos.
    Im Januar war ich bei einem TA, den ich nicht ausstehen kann, aber seine
    Mitarbeiterin war im Urlaub. Flori hatte seit Monaten immer wieder eine
    vereiterte Daumenkralle und bekam von ihr eine schmerzstillende Spritze und
    Antibiotika. Der TA gab drei Spritzen, die 3. angeblich Vitamine; ich
    befürchte es war Cortison, obwohl sie im PC eingegaben hatte - niemals
    Cortison. Sein Gewicht beträgt 6,4 kg konstant. Er macht manchmal
    Riesenpfützen, manchmal kleine. Er frisst und hat ständig Hunger und macht
    Riesenhaufen, die bestialisch stinken. Als ich am 17.2. letztmalig bei
    obigem TA war, sagte er was von zu hohen Blutzuckerwerten und zu hohen
    Leberwerten - entweder Lebertumor oder FIP und er tat so, also würde Flori
    in den nächsten 8 Tagen den Löffel abgeben. Ich bin am nächsten Tag sofort
    zu einem anderen TA gefahren und bin auch noch bei ihm. Er hat mir
    anstandslos Lantus gegeben, obwohl er keine Erfahrung damit hatte und sich
    erst schlau machen musste. Ich habe auf das Diabetes Katzen Forum
    verwiesen, weil man nicht alles wissen kann und Hilfe in Anspruch nehmen
    muss.
    Was kann ich tun, wenn ich kein Blut abzapfen kann; es gibt auch niemanden,
    der das übernehmen könnte.
    Ich sage jetzt schon danke für evtl. Hilfe.
    Mit lieben Grüßen
    Kido
     
  5. kido

    kido Benutzer

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Guten Morgen zusammen,

    Flori trinkt ja überhaupt nicht. Er nimmt also alle Flüssigkeit aus dem Feuchtfutter auf.
    Sein Kot ist dunkel, fest und wohlgeformt.
    LG Dagmar
     
  6. Angela1748

    Angela1748 Benutzer

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Ich würde das auch so sehen. Viel pieseln kann auch noch eine Zeichen sein, was natürlich mit vermehrtem Trinken zusammenhängt.
     
  7. grisu

    grisu Benutzer

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Heute Abend gab es eine 67 :lens:

    Ich habe Dagmar gesagt, sie bräuchte in den nächsten 14 Tagen nur an zwei Tagen messen und dann nur noch einmal in der Woche.
    Außer Flori trinkt plötzlich viel mehr oder schläft ungewöhnlich lange.
    Seht Ihr das auch so???
     
  8. Yvokas

    Yvokas Benutzer

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Danke Dagmar, ich hoffe es sehr.

    Ich bin wegen dem Futter jetzt ein wenig verwirrt. Ich habe das Animonda Integra Protect Diabetiker Futter (nass) auch meinem Tommy schon gefüttert und mir wurde gesagt, dass ist in Ordnung. Oder meintest du das Trockenfutter? Ich füttere seit dem Tag der Diagnose kein Trockenfutter mehr. Wechsle immer mal von Animonda Integra Diabetiker auf Animonda Fleisch pur oder Animonda vom Feinsten Senior. Tommy mag immer mal etwas Abwechslung. Aber alle Sorten standen auf der Liste, die ich gut füttern kann. An Leckerlis geht er gar nicht. Jedenfalls nicht an die "Erlaubten".:grin: Habe ich alle hier liegen und er rührt sie nicht an. Zum Testen und Spritzen nehme ich einfach 3 oder 4 ganz kleine Bestechungs-Stückchen rohes Hähnchenfleisch. Funktioniert super! :up:

    Ich wünsche dir und Flori alles alles Gute und das er noch ganz ganz lange bei euch sein kann. :heart:

    LG Yvonne
     
  9. kido

    kido Benutzer

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Hallo Yvonne.
    in der kurzen Zeit hier im Forum habe ich einiges gelernt. Ich habe kein Royal Canin gefüttert, sondern Animonda Diabetes Diätfutter und der Fructosaminwert ging hoch. Auf Empfehlung von Monika habe ich zu Animonda vom Feinsten gewechselt. Flori bekommt kein Trockenfutter, nur Feuchtfutter, als Leckerli Katzenrollis.
    Hier im Forum gibt es Menschen, die Dir das viel besser verklickern kölnnen, als ich.
    Ich wünsche Euch genau so viel Glück, wie Flori und ich es anscheinend haben.
    Liebe Grüße
    Dagmar
     
  10. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Toll!:up::up:
     
  11. Angela1748

    Angela1748 Benutzer

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Super wie schnell das ging!
    Alles Gute für Euch.
     
  12. AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Herzlichen Glückwunsch:flower: Das ging ja schnell!
    Auf das es für immer so bleibt!:up:
     
  13. Yvokas

    Yvokas Benutzer

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Ich freue mich auch sehr für dich und deinen Flori. Alles alles Gute!!!
    Davon sind Tommy und ich wohl noch weit entfernt, aber man muss Geduld und Vertrauen haben. Dann klappt das schon! :nice:

    LG Yvonne
     
  14. Gismos Dosine

    Gismos Dosine Benutzer

    AW: Dagmar's Flori noch ohne Insulin

    Das darfst du auch und ich mach mit :up::up::up::up:
     
  15. grisu

    grisu Benutzer

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Dagmar, daran bist nur Du "Schuld".:wink:
    DU hast Dich gekümmert, DU hast Dich hier angemeldet, DU hast Deine Angst überwunden und Flori gemessen. DU hast uns vertraut und hast sofort das Futter gewechselt......
    ICH bin wirklich schwer stolz auf Dich....:peck:
     
  16. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    Na das war ja ein kurzes "Vergnügen" mit euch :grin:

    Ist doch klasse, dass es manchmal auch so einfach geht :up:
     
  17. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Dagmar's Flori - durch Futterumstellung in Remission

    :bed:
     
  18. kido

    kido Benutzer

    AW: Dagmar's Flori noch ohne Insulin

    Wenn ich Eure Antworten lese, bin ich überglücklich und grinse wie ein Honigkuchenpferd.
    Gute acht an Alle
    LG Dagmar
     
  19. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Dagmar's Flori noch ohne Insulin

    Toll! :banana:
     
  20. Gismos Dosine

    Gismos Dosine Benutzer

    AW: Dagmar's Flori noch ohne Insulin

    Gabs das schon mal ? :grin::grin:
     

Diese Seite empfehlen