Gerry sucht ein liebevolles Zuhause - vermittelt

Dieses Thema im Forum "Zuckerschnuten suchen ein Zuhause" wurde erstellt von frshou, 23. Mai 2014.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause - vermittelt

    fast die schönste Nachricht des Tages. Vielen Dank an den lieben Menschen, der den Kontakt hergestellt hat und ganz großes Danke an die neue Besitzerin.

    Sigi, auch dir Danke, dass du dich noch solange um Gerry gekümmert hast und hier durchgehalten hast, obwohl du es nicht leicht hattest/hast. Alles Gute für dich und deine Familie. Und bitte, kein Tier mehr, welches älter als 5 Jahre wird:nice:
     
  2. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause - vermittelt

    Ich freue mich so, dass Gerry doch noch ein Zuhause gefunden hat.
    Ich hoffe, er bleibt dort wirklich dauerhaft.
    Und danke, dass du dich so um ihn bemüht hast. Ich finde, das ist nicht selbstverständlich, wenn man die Rahmenbedingungen kennt.:nice::flower:
     
  3. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause - vermittelt

    ich habe ihr vom forum erzählt und sie darum gebeten. bestimmt :grin:
     
  4. Tina mit Blacky

    Tina mit Blacky Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause - vermittelt

    Wenn er ein neues zu Hause gefunden hat, dann ist das super.
    Tierheim hat kein Tier verdient.
    Meldet sich die neue Besitzerin auch hier?
     
  5. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause - vermittelt

    Oh man, da purzelt mir eine ganze Steinlawine vom Herzen, dass Gerry ein schönes neues Zuhause gefunden hat! :polka:

    Ich freu mich!
     
  6. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Das freut mich so:nice:

    Ich wünsche ihm ein schönes neues Zuhause:heart: und ich bin froh, dass du ihn nicht ins Tierheim gebracht hast.
    Danke:peck:
     
  7. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Hallo Sigi,

    es freut mich wirklich sehr, dass es geklappt hat. :nice:

    Grüss Gerrys neue Wohnungsgenossin ganz herzlich von mir. :wink:
     
  8. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    gerry hat ein zuhause gefunden! mehr infos dann morgen. er zieht morgen abend um.

    1000 dank für eure hilfe. ich kann gar nicht in worte fassen wie dankbar und glücklich ich bin.:heart::flower:
     
  9. AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Hallo Siggi,
    kannst du bitte kurz Bescheid geben ob er schon im TH ist und wenn ja in welchem ?
     
  10. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Das ist so ein wunderschöner Kater.
    Ich hoffe ganz doll, dass sich jemand schnell erbarmt:up::up:
    Machen wir uns nichts vor: Tierheim ist ganz bestimmt nicht besser als das Zuhause:sad:
    Niemals wird sich dort seiner Krankheit angemessen um ihn gekümmert werden wie Sigi das konnte. Oder eine neue Besitzerin.

    Toitoitoi Gerry:up::up:
     
  11. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Das hab ich damals schon gemacht als ich den Beitrag auf unserer Facebookseite geteilt habe:nice:
     
  12. Hermann

    Hermann Moderator Mitarbeiter

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Bitte die Adresse unseres Forums auch auf den Facebookseiten ändern!

    Danke :flower:
     
  13. Julia

    Julia Benutzer

  14. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    bin grad dabei noch welche raus zu suhen
     
  15. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    :sigh:

    Hast du ihn auf allen möglichen Katzenvermittlungsseiten bei facebook vorgestellt?
     
  16. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    hallo zusammen,

    wir haben uns entschieden gerry morgen ins tierheim zu bringen... ich schaffe es nervlich nicht mehr mich um ihn zu kümmern und auch er ist mehr als unglücklich. ich denke mittlerweile, dass er es sogar im tierheim besser hat als bei uns.

    bitte sein heimatgesuch nochmal kräftig auf allen kanälen teilen. habe den text nochmal aktualisiert und er ist bei "gerrys bilder" in der signatur zu finden.

    1000 dank für eure hilfe :flower:




    Hallo,
    ich heisse Sigi und möchte euch gerne meinen Kater Gerry vorstellen. Gerry ist ca 8 Jahre alt, kastriert und Diabetiker.
    Vor 7 Jahren kam er übers Wochenende zu uns und ist geblieben. Er war damals 1 Jahr alt und wurde von seinem Frauchen sehr vernachlässigt.*Das konnten wir nicht länger mit ansehen und er ist bei uns und Katendame Pini eingezogen (Pini ist vor 2 Jahren mit stolzen 21 Jahren verstorben). Da wir nah am Wald wohnten war Gerry von nun an Freigänger und bald darauf der Chef in seinem Revier. Nachts bin ich oft mit ihm spazieren gangen. Wie ein Hund hat er mich überall hin begleitet, nach Hause gebracht und ist wieder losgezogen. Nach etwa einem Jahr sind wir dann in die Großstadt gezogen und hatten keine Möglichkeit mehr ihn rausgehen zu lassen, also ist er seit etwa 5 Jahren wieder Hauskater. Ich hatte das Gefühl, dass er ganz gut mit der Umstellung klar kam. Er war nicht mehr oder weniger verrückt als voher. Hat sich in der Wohnung ausgetobt und sofort wohl gefühlt. Mit der Zeit ist er ruhiger geworden aber noch genauso verrückt wie in jungen Jahren. Er erzählt ewige Geschichten und rennt wie bekloppt durch die Wohnung wenn er seine "5 Minuten" hat.
    Wird er geschmust, bespielt und hat genug zu fressen, ist er glücklich und dankbar.
    Er liebt Gesellschaft, auch Fremde werden freudig begrüßt und beschmust.
    Alles außerhalb der Wohnung ist ihm eher suspekt. Auch laute Geräusche sind nicht sein Fall, genau wie Tüten (er mag das rascheln nicht und verschwindet sofort). Ebenso beim Staubsauger, den hasst er und versteckt sich auch mal länger als nötig.
    Kinder mag er nicht, andere Katzen auch nicht unbedingt, gewöhnt sich aber recht schnell an sie.
    Sein Diabetes wurde im November 2013 festgestellt, 8 Monate nach der Geburt unserer Tochter. Seit er sich sein Zuhause teilen muss, ist er ein Anderer... aggressiv, scheu und wütend. Sie ist zu laut, zu schnell, zu aufdringlich... er kann sie einfach nicht ausstehen. Ich versuche so gut es geht zu trennen und meiner Tochter beizubringen ihn in Ruhe zu lassen, aber in einer 2raumwohnung ist das nicht immer möglich und sie hat sich schon öfter mal einen Kratzer eingefangen.
    Deshalb suchen wir für ihn ein liebevolles Zuhause ohne Kinder und im besten Fall einer Möglichkeit raus zu gehen.

    Zu seinem Diabetes:
    Ich nehme an, dass ich ihm das Diabetes mit Trockenfutter angefüttert habe...
    Seit Ende Mai 2014 wird er mit Hilfe des diabetes-katzen.net auf Lantus eingestellt. Z.Zt. bekommt er 3IE bei Werten zw 50-200. Er lässt sich ohne Probleme messen und spritzen und schnurrt dabei sogar.

    Ihn abgeben zu müssen bricht mir das Herz, aber ich wünsche mir für ihn ein Zuhause zu finden wo es ihm besser gefällt als bei uns und er optimal versorgt wird.
    Wir wohnen in Berlin, aber egal wo in Deutschland sich ein Plätzchen für ihn findet, ich würde ihn bringen.
    Wenn du mehr erfahren möchtest, schreib mit bitte.
    Und auch teilen ist schon eine große Hilfe.
    Danke

    Sigi
    s.hubert@hotmail.de
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juli 2014
  17. AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Ich wünsche Gerry, dass er bald ein neues, liebevolles zuhause findet.
    Dass er Klamotten u Sachen markiert ist ein Zeichen von Eifersucht und dass er sich nicht wohl und angenommen fühlt.
    Als ich mit meinem Freund zusammenkam, war der Kater auch so - alles, was ich von meinen Sachen nicht unerreichbar verräumte, wurde markiert.
    Wenn ich auf Ablehnung und Wut geschaltet hätte, wäre es noch schlimmer geworden. Der Kater merkt die Abelehnung des Partners ganz genau und weiß sich nur durch noch mehr Protest zu wehren...
    Auch Übergriffe aufs Kind sind reine Eifersucht.
    Und Strafen machen das nicht besser.

    Für Gerrys Wohlbefinden ist ein neues Zuhause unerläßlich, denn sicherlich ist die Situation schon viel zu verfahren u. die negativen Gefühle schon viel zu stark,
    als dass sich da vllt auch mit professioneller Hilfe noch etwas retten ließe.

    Immer wieder traurig, wenn ein Tier gehen muss, weil die Familiensituation sich geändert hat.
     
  18. Husi

    Husi Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Ich weiss nicht wie ich in der Situation reagieren würde..
    Gerry fühlt sich offensichtlich nicht wohl...Wenn er sogar schon das Kind angreift..sorry dann gehts nicht mehr..was soll man da noch lang probieren..
    Dann noch ein kerl der rummeckert..

    Ich denke Siggi wächst das ganze über den Kopf was ich auch verstehen kann.. dann verliert man schon mal die Nerven...und sagt Sachen, wo man später denkt.. mist..

    Ich finde es toll das du trotzdem das Spritzen in die hand genommen hast und somit Gerry hilfst..
    Und wünsche euch von Herzen das es bald ein neues Zuhause gibt..damit die Situation sich entspannt..
     
  19. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Ich denke auch, dass Sigi ihn nicht wirklich haßt, sondern dass es eher um die Situation geht. Die Nerven liegen blank. Das kennt jeder hier.

    Es findet sich bestimmt ein Plätzchen für Gerry. Gut Ding will halt manchmal Weile haben. :up::up::up::up::up:
     
  20. Caprice30

    Caprice30 Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Ich habe es letztes Jahr auch gehasst. .ich meine nicht Lenny- auch wenn ich manchmal auf ihn sauer war- aber er war krank-nein, Ich habe die Situation gehasst.
    Ich habe einen hässlichen, kranken, skelettartigen, 9jährigen Kater aufgenommen, dessen Fell voll von stinkendem Urin und Durchfall verklebt war. Die Füßchen und alle weißen Stellen waren vom eingefressenen Urin verfärbt. Er hat tagelang gestunken, denn er hatte bereits vor Wochen aufgehört, sich selbst zu putzen. Er hat mich wochenlang mit seiner Fressgier an den Rand des wahnsinns gebracht. Er hat monatelang täglich, oft mehrmals meinen Teppich vollgekotzt. Ausserdem hat er fast täglich daneben gepinkelt, weil er stehpinkler ist und ich das nicht gleich gemerkt habe. Ich musste 4 Klos kaufen, bis es halbwegs ging und es passiert noch immer fast alle 3-4 Tage. Immer muss eine Inkontinenzunterlage vor der Toilette liegen. Er tröpfelt nach dem Pinkeln oft und macht mir überall Flecken hin.
    Von den Kosten ganz zu schweigen. . ich war ständig beim TA wg. Hwi oder weil er mal wieder nicht mehr fressen wollte.

    Ich habe nebenher noch einen Hund und ein altes krankes Pferd und ich mach das allein, weil mein Mann nur am Wochenende und auch nicht an jedem da ist.

    So wie bei mir, ähnlich und vielleicht auch schlimmer, ist es bei einigen hier ABER da muss man durch, wenn man sich zunächst für das Tier entschieden hat- so unbequem es auch erstmal ist.

    Ich will dir damit sagen, dass fast alle von uns genau wissen, in welcher Situation Du bist.

    Vielleicht findet sich eine Pflegestelle aber sowas dauert seine Zeit, es reißt sich niemand darum.
    Ich hatte Dir geschrieben, dass es ggf. eine Pflegestelle gibt aber auch die Problematik der Vermittlung. Es wäre daher für Gerry die bessere Wahl, einen Endplatz zu haben.
    Du kannst versuchen, verschiedene Tierschutzvereine mit dem Profil und Bildern von ihm anzuschreiben und zu bitten, ihn auf ihre Seite zu nehmen. Außerdem auf Facebook mit Bild und Geschichte.

    Mehr kann ich Dir im Moment nicht raten...
     

Diese Seite empfehlen