Gerry sucht ein liebevolles Zuhause - vermittelt

Dieses Thema im Forum "Zuckerschnuten suchen ein Zuhause" wurde erstellt von frshou, 23. Mai 2014.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Schade, ich dachte die Situation hätte sich etwas entspannt:sad:
    Versucht so gut es geht durchzuhalten, es dauert natürlich immer bis sich ein adäqutes Plätzchen findet. Hier suchen ja keine süßen Katzenbabys ein Zuhause.

    Ich finde es auch schlimm, wenn ein Tier nicht mehr willkommen ist, aber was will man machen? Die Situation ist wie sie ist: Gerry braucht ein neues Zuhause. Auch von seiner Seite aus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2014
  2. Isabella

    Isabella Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Deinen letzten Beitrag finde ich schon sehr hart. :amazed:

    Gerrys Verhalten hat sicher seine Gründe. Ich denke für viele hier - mit Ausnahme derer die sich bewusst entscheiden ein krankes Tier aufzunehmen - haben es auch nicht einfach. Du hast dich vor Jahren entschieden ihm ein Zuhause zu geben und wo es schwer wird muss er weg :sad:

    Ich hoffe für Gerry dass er ganz schnell ein liebevolles zu Hause bekommt ...
     
  3. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    ich kann ihn verstehen... gerry pinkelt immer auf seine sachen und stresst so unglaublich, dass ich ihn manchmal einfach vor die tür setzen möchte. es ist einfach nicht mehr schön mit ihm, nur noch unangenehm, eklig und teuer. wenn er dann mal wieder meine tochter aus heiterem himmel angreift, erwische ich mich dabei, ihn einfach nur noch zu hassen.:sigh:

    sandra, hattest du nicht eine pflegestelle gefunden die ihn nehmen würde? ich finde den beitrag nicht mehr?
     
  4. Caprice30

    Caprice30 Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Als ich mich damals für Lenny entschieden habe, war mein Lebensgefährte auch nicht glücklich, denn nun konnten wir uns nicht mehr abwechseln mit den Fahrten am WE (er wohnt in Niedersachsen). Das war und ist eine riesen Einschränkung für uns und trotzen wusste er, wenn er dagegen hält, entscheide ich im Zweifel für mein Tier- und wir sind schon ein paar Jahre zusammen.
    Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen, wenn jemand da Druck macht. WENN schon eine Abgabe unausweichlich ist, dann bitte schön, muss man(n) auch die Geduld haben, bis ein adäquater Platz gefunden wird!
    Meine Meinung dazu...
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Puh, warum denn, ehrlich gesagt dann würde ich den Freund aber auch schnappen und ihn irgendwohin bringen... :angry:
     
  6. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    bitte nochmal kräftig teilen. mein freund macht immer mehr druck. ich denke bald schnappt er gerry einfach und bringt ihn ins tierheim.

    ich danke euch .:peck::flower:
     
  7. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    1000 dank :peck::flower:
     
  8. Caprice30

    Caprice30 Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Ich habe den Text und den Link mit den Bildern weitergeleitet (ich hoffe, der Link geht auf).
    Deine E-Mail schicke ich noch nach, habe ich eben erst gesehen.

    Und dann mal schauen... ich hoffe das Beste für den hübschen Mann.:nice:
     
  9. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    ihr lieben,

    ich habe es nun endlich geschafft gerrys vorstellung/kontaktanzeige zu schreiben und hoffe auf tatkräftige unterstützung was das teilen angeht.:grin::up::peck:



    Hallo,
    ich heisse Sigi und möchte euch gerne meinen Kater Gerry vorstellen. Gerry ist ca 8 Jahre alt, kastriert und Diabetiker.
    Vor 7 Jahren kam er übers Wochenende zu uns und ist geblieben. Er war damals 1 Jahr alt und wurde von seinem Frauchen sehr vernachlässigt.* Bis zu 3 Tage wurde er allein in der Wohnung gelassen, ohne Futter und Betreuung. Das konnten wir nicht länger mit ansehen und er ist bei uns und Katendame Pini eingezogen (Pini ist vor 2 Jahren mit stolzen 21 Jahren verstorben). Da wir nah am Wald wohnten war Gerry von nun an Freigänger und bald darauf der Chef in seinem Revier. Nachts bin ich oft mit ihm spazieren gangen. Wie ein Hund hat er mich überall hin begleitet, nach Hause gebracht und ist wieder losgezogen. Nach etwa einem Jahr sind wir dann in die Großstadt gezogen und hatten keine Möglichkeit mehr ihn rausgehen zu lassen, also ist er seit etwa 5 Jahren wieder Hauskater. Ich hatte das Gefühl, dass er ganz gut mit der Umstellung klar kam. Er war nicht mehr oder weniger verrückt als voher. Hat sich in der Wohnung ausgetobt und sofort wohl gefühlt. Mit der Zeit ist er ruhiger geworden aber noch genauso verrückt wie in jungen Jahren. Er erzählt ewige Geschichten und rennt wie bekloppt durch die Wohnung wenn er seine "5 Minuten" hat.
    Wird er geschmust, bespielt und hat genug zu fressen, ist er glücklich und dankbar.
    Er liebt Gesellschaft, auch Fremde werden freudig begrüßt und beschmust.
    Alles außerhalb der Wohnung ist ihm eher suspekt. Auch laute Geräusche sind nicht sein Fall, genau wie Tüten (er mag das rascheln nicht und verschwindet sofort). Ebenso beim Staubsauger, den hasst er und versteckt sich auch mal länger als nötig.
    Kinder mag er nicht, andere Katzen auch nicht unbedingt, gewöhnt sich aber recht schnell an sie.
    Sein Diabetes wurde im November 2013 festgestellt, 8 Monate nach der Geburt unserer Tochter. Seit er sich sein Zuhause teilen muss, ist er ein Anderer... aggressiv, scheu und wütend. Sie ist zu laut, zu schnell, zu aufdringlich... er kann sie einfach nicht ausstehen. Ich versuche so gut es geht zu trennen und meiner Tochter beizubringen ihn in Ruhe zu lassen, aber in einer 2raumwohnung ist das nicht immer möglich und sie hat sich schon öfter mal einen Kratzer eingefangen.
    Deshalb suchen wir für ihn ein liebevolles Zuhause ohne Kinder und im besten Fall einer Möglichkeit raus zu gehen.

    Zu seinem Diabetes:
    Ich nehme an, dass ich ihm das Diabetes mit Trockenfutter angefüttert habe...
    Seit Ende Mai 2014 wird er mit Hilfe des diabeteskatzen-forum.de auf Lantus eingestellt. Z.Zt. bekommt er 2,25IE bei Werten zw 200-300. Er lässt sich ohne Probleme messen und spritzen und schnurrt dabei sogar. Unangenehm ist nur, dass er derzeit sehr viel frisst, was sich aber sicherlich bald legt. Er bekommt Nassfutter von Edeka.

    Ihn abgeben zu müssen bricht mir das Herz, aber ich wünsche mir für ihn ein Zuhause zu finden wo es ihm besser gefällt als bei uns und er optimal versorgt wird.
    Wir wohnen in Berlin, aber egal wo in Deutschland sich ein Plätzchen für ihn findet, ich würde ihn bringen.
    Wenn du mehr erfahren möchtest, schreib mit bitte.
    Und auch teilen ist schon eine große Hilfe.
    Danke
    Sigi
    s.hubert@hotmail.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2014
  10. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    oh wow, du bist ein schatz. habe es eben erst gelesen, werdeaber versuchen morgen einen text zu basteln. :up::flower:
     
  11. Caprice30

    Caprice30 Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Also ich habe verschiedene Menschen mit guten Kontakten zu Tierschutzvereinen und privaten Pflegestellen, sowie Privatpersonen angeschrieben.
    Mal gucken, ob sich was findet.
    ALLERDINGS brauche ich Bilder und Infos.

    Verträglichkeit mit anderen Tieren und Hunden. Macken und Gewohnheiten etc.
     
  12. Caprice30

    Caprice30 Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Hab schon geantwortet..
    In Deiner Tabelle steht auch schon was, das ist gut, also hast Du angefangen zu spritzen. Hattest Du Dich schon mit den Erst-Infos vertraut gemacht?
     
  13. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    hast eine pn, fotos folgen :flower:
     
  14. Caprice30

    Caprice30 Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause


    Ach so ..und dann wäre es nicht schlecht, wenn es ein paar Bilder von dem armen Schatz gäbe.
     
  15. Caprice30

    Caprice30 Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Bei mir hat sich noch niemand gemeldet?? :loss:
    Vieleicht kannst du mir ja mal schreiben, wo genau in Berlin Du wohnst?
     
  16. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Das war Simone :wink:
     
  17. Tina mit Blacky

    Tina mit Blacky Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Danke Sarah, ich habe es schon gelesen
     
  18. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    Ich bin auch allein mit der Behandlung meiner Diabetigerin. Und ich kann sie auch nirgendwo anders hinbringen, denn sie ist sehr scheu und ängstlich und lässt sich von keinem anderen anfassen.
    Also bleibt mir nur eine Möglichkeit: Ich verreise nicht mehr. :loss:
     
  19. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    hallo tina,
    danke für deinen beitrag. ich bastel jetzt mal eine vorstellung.

    lg
    sigi
     
  20. frshou

    frshou Benutzer

    AW: Gerry sucht ein liebevolles Zuhause

    hallo,

    danke für deinen beitrag.

    leider ist eine ebene bei uns nicht möglich, er hat aber viele möglichkeiten sich zu verstecken. allerdings zieht es ihn immer in die küche wenn ich am kochen bin. er bettelt dann und ist sehr. meine tochter ist dann meistens auch in der küche. wir haben auch nur 2 zimmer und er hat keine möglichkeit raus zu gehen.
    ich bin dabei ihr beizubringen dass sie gerry in ruhe lassen soll. sie ist jetzt 15 monate alt... gar nicht so einfach. ich muss aber sagen, gerry ist schon viel geduldiger mit ihr geworden. nichts desto trotz hasst er kinder.
    wir haben leider keine familie in der nähe die uns unterstützt. meine schwiegermutter hat ihn bei unserer letzten reise mitgenommen( sie wohnt 700km entfernt) aber sie hat schon angekündigt, dass sie ihn auf keinen fall spritzt. ich bin alles allein mit der pflege.
    eine katzenpension können wir uns nicht leisten.

    lg
    sigi
     

Diese Seite empfehlen