Ginie war beim TA

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Annette mit Ginie, 11. September 2012.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Schnurre

    Schnurre Abgemeldeter Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Hallo Annette,

    ist es möglich, dass das KaKlo an einem ruhigen Ort steht und Ginie es als Rückzugsort ansieht? Meistens ist das stille Örtchen ja die Tabuzone für die Dosis und die Maus hat sich den Ort ausgesucht um ihre Ruhe zu haben, gerade wenn ihr vielleicht zu allem jetzt vom AB auch noch übel ist.
    Leider können wir ja immer nur spekulieren.

    Ich drück der Maus ganz doll die Daumen, dass die Behandlung bald guten Erfolg zeigt.:up::up:
    Und der ist für Dich :peck:
     
  2. AW: Ginie war beim TA

    Im SZ liegt an meiner Bettseite ein Organzatuch und ein Hundekörbchen,
    auf der anderen Bettseite ein Fleecetuch und auf dem Bett noch eine Fleecedecke, wo beide gerne drauf liegen.:wink:

    Ginie liegt im Moment gerne morgens in der feuchten Luft draußen, ich deck sie dann mit meinem Schal zu.
    Ich glaub, feuchte Luft ist gut für die Lunge (ich habs jedenfalls so empfunden, als ich es mit der Lunge hatte).
     
  3. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Bei uns lagen überall dicke Decken und kleine Teppiche für Kimba auf dem Schlafzimmerboden:shy:

    Es wäre schön, wenn Ginie bald wieder besser Luft bekommt. Ein Glück ist es jetzt auch nicht so heiß, denn das belastet noch mehr.
    Ihr habt sie gut im Blick und passt auf sie auf:nice:
     
  4. AW: Ginie war beim TA


    Hi Julia,:peck:
    aber Holzboden war wenigstens ein "normaler" Untergrund... (ich lege an den beliebtesten Bodenplätzen manchmal ein Tuch aus,
    wird nicht so gemocht :roll:)
    ehrlich, sich ins Klo zu legen, richtig mit Köpfchen auf den Pfoten - selbst wenn es von uns immer sauber gehalten wird,
    ist irgendwie ...*räusper*....

    Heute Abend hab ich sie nur schnaufeln hören aber gehustet hat sie noch nicht.
    Ich denke, es wird sicher eine langwierigere Geschichte - die Lunge war auf dem Xray zu mind. 50% dicht.
    Das muss sich ja auch erstmal wieder abbauen.
     
  5. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Wenn es nicht bequem für sie wäre, würde sie sich nicht ins Klo legen, denke ich. Es ist immer nicht so einfach, diese komischen Schlafplätze zu akzeptieren. Ich mochte es nie, wenn Kimba im Winter auf dem Holzfußboden lag und dachte mir, er friert doch bestimmt.:shy:
     
  6. AW: Ginie war beim TA

    Danke Ihr Lieben :peck:

    hier wird man mit seinen Gedanken wenigstens verstanden und nich tgleich für :stupid: erklärt.
    Manch einer schüttelt nur noch mit dem Kopf...


    naja, am besten wäre es, sie sagt mir, dass sie sich besser fühlt ... oder sie sagt, die medis sind *bäh* gib mir was anderes... :wink:
    ich meinte nicht, dass sie mir das andere sagen soll...

    heute Abend liegt sie wieder oft einfach so im Katzenklo, ganz entspannt, Kopf auf den Pfoten...
    und bequem...kann das gesund sein?
    Ob es sich auf Sand so gut liegt?
    Gut fürs Kreuz?
    :loss:
     
  7. grisu

    grisu Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Ach Annette, das kann ich gut verstehen:snug:
    Vielleicht sagt sie es Dir ja noch, aber es soll noch ganz lange dauern....:sigh:
     
  8. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Ich kann leider nur einen ganz lieben Gruß:heart: schicken und einen dicken Knuddler für euch. :snug:

    Ich weiß, wie einen das alles aufreibt und beschäftigt....
     
  9. macke

    macke Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    :up: auf das es Ginie bald besser geht
     
  10. AW: Ginie war beim TA

    danke liebe Mona.:peck:

    heut soll sie über Tag recht viel gehustet haben.
    aber heute Abend ging das AB ganz gut mit Beefhack rein.

    Wir nehmen schon Leerkapseln, aber trotzdem ist sie nicht immer "überzeugt"...
    ins Futter tu ich die nicht, sie futtert zur Zeit nicht so gut - schon gar nicht Stückchen :wink:
    heut Abend ging Babybreichen ganz gut mit eingemustem Futter.

    Annette denkt, Ginie lenkt - das umschreibt die Situation am besten.

    Letzte Nacht ist sie im Ka-Klo eingepennt. Als ich gegen morgen zur Toi bin, lag sie da ganz firedlich... :stupid:
    sie stand dann auf u eierte in die Stube...

    ach*seufz* wenn sie mir nur sagen könnte, ob sie das gefühl hat, dass sich was bei ihr bessert... :sad: oder was ich für sie tun kann...
     
  11. catzchen

    catzchen Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    fände ein AB zum spritzen auch angenehmer..
    hast du diese leerkapseln? die soll man wohl unter das futter mischen können.. die werden ganz lapprig und geleeartig. so merkt miez das dann gar nicht und futtert die einfach mit. (oder auch nicht.. :roll:)



    das wünsche ich euch auch! :up:


    ja so wenig streß wie möglich ist gut.. da hast du recht. :nice:



    ach hoffentlich wird es schnell besser! :peck:
     
  12. AW: Ginie war beim TA

    Hallo Ihr Lieben:heart:
    danke für Eure lieben Wünsche ...

    heute Abend hab ich nur ein Teil des ABs in sie hineinbekommen. Sie hat sich gesträubt u die Kapsel wurde schon ganz labberig...weil sie sie immer weider ausgespuckt hat.
    Ich bin fast wahnsinnig geworden.
    Morgen frag ich mal die TÄ, ob es nicht das AB auch zum Spritzen gibt.
    Das macht echt keinen Spaß u Ginie regt sich dann so auf, bis sie zu husten anfängt...

    ich hab das durchaus verstanden. wenn ich das Gefühl hätte, es ist nur noch Quälerei für sie - ich würde sie gehen lassen. Sie soll in Würde gehen dürfen.
    Und ich wünsch es mir, dass sie die Kurve nochmal kriegt und noch eine Weile länger bei uns bleiben möchte.

    Danke, Julia. Ich hab noch für sieben Tage Dimazon. Ob das reicht, wird sich zeigen...
    Das Geistchen vadert so vor sich hin, mal geht es etwas besser, mal röchelt sie ganz schön.
    Sie hat morgens draußen (zugedeckt) gelegen - ich glaub, die feuchte Luft tut ihr gut und später war sie viel in der Nähe von Shoki.
    Ja, wenn mein Männe nicht zuhause wäre, würde mich das echt unruhig machen...

    oh, da passt Ginie schon auf. Nach 14ml hat sie das Infusionsplätzchen verlassen ... und heute vormittag gabs auch nur 15ml.
    wenn sie geht, dann ist das für uns ein Zeichen, dass sie nicht mehr haben will.
    Obwohl sie heut leicht elend aussieht - wie immer, wenn sie AB bekommt.
    Neeee, US machen wir in der Akutphase jetzt nicht.
    Jedesmal wenn die Dame sich aufregt, dann fängt sie an zu husten- und die TÄ meinte, wir sollten ihr im Moment so wenig Stress wie möglich machen

    ACE Hemmer ist auch gut für die Nieren. wir schlagen also 2 Fliegen mit einer Klappe

    Danke :flower:für die Däumchen.
    ich freu mich, dass sich bei Einstein das Herzi sogar verbessert hat...

    und wir hoffen natürlich auch weiter :angel:

    jetzt geh ich schlafen (ich hoffe,das geht bei dem gevader...).
    Männe ist schon ausgewandert.
     
  13. Pfefferminze

    Pfefferminze Gesperrter Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Hallo Annette, meine Gedanken sind bei dir und dem Geistchen und wir drücken weiterhin alles drückbare für eine baldige Genesung.:up:
     
  14. Biene

    Biene Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Hallo Annette, :nice:

    Einstein hat ja auch HCM. Er wäre damals ja bald einem Lungenödem gestorben. Jetzt bekommt er Fortekor und Dimazon und er ist gut eingestellt damit. Bei seinem letzten Herz-US hat sich das Herzchen sogar etwas verbessert und der Blutdruck war auch gut.

    Drück ganz fest die Daumen für eure Ginie:up::up::up:
     
  15. catzchen

    catzchen Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    1) würde trotzdem mit der flüssigkeitsgabe etwas vorsichtig sein, solange die atmung akut schlecht ist.. es bringt ja nix, wenn du zwar die nieren entlasten möchtest, aber dafür die lunge weiter zuläuft..

    2) wenn das herz die ursache ist, dann ist ein ACE hemmer eine sehr gute sache. wurde bei ginie eigentlich mal der blutdruck gemessen?
    wollt ihr vorher noch den herz US machen?


    kann ich gut verstehen.. ihr wollt nur das beste für die maus.. da kommen einen sicher mal solche gedanken.. aber ginies zeit ist noch lange nicht gekommen!
    ihr werdet sie wieder aufpäppeln und sie wird noch ganz lange bei euch bleiben! :heart::peck:
     
  16. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Hallo Annette,

    brauchst du Dimazon?
    Ich hab noch einige Tabletten hier, die bis Oktober 2013 haltbar sind.

    Was hat denn das Geistchen so den Tag über gemacht? Ist sie ok?
    Ein Glück, dass dein Männe daheim arbeitet und sie nicht den ganzen Tag alleine ist. Da hat man ja keine Ruhe:shy:
     
  17. grisu

    grisu Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Natürlich denkt man an den letzten Schritt, aber Du kennst Ginie am Besten. Solange Du sie nicht gehen lassen willst, weil DU sie nicht loslassen kannst, dann ist es nicht gut.
    Aber wenn Du merkst Ginie bemüht sich und es geht ihr jeden Tag ein ganz kleines Stückchen besser, dann würde ich es weiter versuchen....

    (Hoffentlich habe ich das jetzt so geschrieben, dass man es auch verstehen kann:shy:)
     
  18. Katze

    Katze Abgemeldeter Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Liebe Annette, ich drücke auch ganz fest die Daumen dass die Medis anschlagen
    :sigh:
     
  19. AW: Ginie war beim TA

    Moinsen

    hab von der TÄ Antwort bekommen
    1) infundieren von 25-50ml ist ok
    2) wir werden zusätzlich einen ACE Hemmer geben, um ihr Erleichterung zu geben

    besonders doll schnauft sie zur Nacht...und wenn sie versucht, zu schnurren.

    :heart: danke, Ihr Lieben. Aber manchmal denkt man an den letzten Schritt, wenn so viel auf einmal ist... ich will sie auf keinen Fall leiden lassen...
    tun werden wir alles, was geht...:peck:

    nu muss ich wieder ran... (büro büro..)

    *un wech*
     
  20. catzchen

    catzchen Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    liebe annette,

    es tut mir so leid, daß das flaschengeistchen nun noch eine weitere baustelle eröffnet hat..
    durch das wasser in der lunge kann man das röntgenbild sicher nicht gut beurteilen und den tumorverdacht schiebe ich ganz weit weg. wie hildegard sagte: abgewählt!
    die zwei hauptursachen für das wasser sind das herz od. ein infekt. für beides gebt ihr medis, es dauert ein bisserl bis es besser wird. wenns das herz sein sollte, dann kommen sicher noch ein paar medis dazu, aber ich glaube ganz fest, daß ihr mit beiden problemen fertig werdet und ginie bald wieder besser atmen kann..
    das mit dem wasser in der lunge war doch schon mal?

    wenn sie so voll mit wasser ist, ob es dann ratsam ist weiter zu infundieren? :loss: würde das nochmal mit der TÄ besprechen. da ginie immer noch so schwer atmet und vadert, scheint die therapie noch nicht so recht zu wirken. entweder müsste dann das entwässerungsmittel etwas erhöht werden, oder die infusionen pausieren. ich würde der lunge (zumindest in der akuten situation) den vorrang geben und v.a. erstmal darauf achten, daß das wasser dort rauskommt.

    laß dich mal ganz fest in den arm nehmen! :cuddle:denke an euch und drücke alle däumchen die ich hab! :up::up::up:
     

Diese Seite empfehlen