Ginie war beim TA

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Annette mit Ginie, 11. September 2012.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Ginie war beim TA

    Julia hat Recht, liebe Annette. :peck:
    Mit diesem blöden Wasser in der Lunge fühlen sich die Miezen einfach schlecht. Sobald es durch die Medis ausgeleitet wird, geht es ihnen gleich viel besser.

    Wieviel Dimazon gibst Du?
     
  2. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie Shoki da sitzt und wartet....:heart:

    Nicht an Abschied denken:sigh:
    Ich hoffe auch, dass die Medis anschlagen und Ginie wieder besser Luft bekommt:peck:
     
  3. AW: Ginie war beim TA

    Moin Martin,
    danke.:heart:
    ja, sie würde dem Schwarzfell nicht das dunkle unter der Kralle gönnen, so es was zu essen ist.
    sie drängt Shoki auch von deren Napf weg, wenn es ihr grad einfällt...
    Shoki sitzt dann immer wartend dabei - auch wenn daneben noch ein Napf mit mehr desselben steht, Rangordnung halt.

    Sie hat letzte Nacht auch gehustet u extrem gevadert. Das war nicht schön, sie bekommt nur sehr schwer Luft.
    Irgendwann sind sie u ich dann ein geschlafen, Männe meinte, um 3h, als er wach war, hat sie zwar schwer aber ruhig geatmet.
    Wir hoffen, dass die Medis anschlagen u ihr Erleichterung geben -
    fühlen uns wie auf Abschied in Raten :sad:
     
  4. Martin

    Martin Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Wozu Konkurenz manchmal gut ist :wink:

    Gut das es noch geklappt hat

    Drück weiterhin die Daumen :up: :up:
     
  5. AW: Ginie war beim TA

    Hallo Ihr Lieben:heart:

    vielen Dank für Eure aufbauenden Worte. :flower:
    Ich hab grad mit ganz viel Mühe das AB in meine Maus reinbekommen. Nicht mal normale Leberwurst um Kapselchen herum war in ihrem Sinne.
    Erst als Shoki schon sehr drängend war (sie wollte unbedingt auch so ein Leberwurstpäckchen), da hat sie sich herabgelassen es mit würgen runterzubringen.
    @Meike: was für ne Art US meine TÄ hat, weiß ich nicht, aber sie arbeiten mit einer Ärztin zusammen, die eine mobile Praxis für US Diagnostik hat und weiterführende Untersuchungen durchführt.

    Ich werde wohl 25ml Ringer Lösung vorbereiten und Ginie verabreichen. Das ist keinesfalls zuviel, aber unterstützt sicher ein wenig.
    Da ich heut den ganzen Tag im Büro war, konnte ich nicht telefonieren und hatte meinen Männe gebeten, eine Mail an die TÄ zu schreiben - aber eine Antwort hab ich noch nicht. Kommt sicher noch.

    Jetzt werd ich erstmal nach der Maus gucken, evtl. restliche Medis loswerden :roll:
     
  6. Buck mit Findus

    Buck mit Findus Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Gute Besserung für Ginie!!!:up::up::up::up:

    :peck: für Dich!
     
  7. Meike mit Josey

    Meike mit Josey Abgemeldeter Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Huhu!

    Hat denn Eure Haus TÄ alle erforderlichen US Geräte für eine Herzsono da?
    Mit dem normalen, kleinen Allround US Gerät geht das nämlich nicht so unbedingt, das sollte Farb Doppler usw sein.
    (Fand ich übrigens ultraspannend, man hört das Blut plätschern und rauschen durch die Kammern, sehen kann man es auch gut usw.)
    Die Wände können vermessen werden etc etc.

    Wg der Infusionen: beim Entwässern sollte duchaus auch entsprechend dem Bedarf Flüssigkeit zugeführt werden, soweit ich weiß. Ein Fehler wäre, zu entwässern ohne Zufuhr von Flüssigkeit.
    Die zu infundierende Menge würd ich umgehend abklären.

    :up: für Ginie!
     
  8. Martin

    Martin Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Hallo Annette,
    das ist ja schade das noch keine gesunde Ruhe eintritt und ihr wieder so große Sorgen habt. Leider kann ich fachlich nicht wirklich etwas dazu beitragen, denke aber auch das die Infusionen für die Nieren wichtig sind und die stabilisieren.

    Wünsche Ginie gute Besserung!
     
  9. Ragnhild

    Ragnhild Abgemeldeter Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Liebe Annette .Ich habe es eben erst gelesen.Die arme Ginie.In der letzten Zeit macht sie (und du natürlich auch)wirklich viel durch.Ich denke ganz fest an euch und drücke die Daumen,daß alles wieder gut wird.
     
  10. Chantal

    Chantal Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Liebe Annette,

    Lese hier gerade dass es Ginie doch noch nicht gut geht.
    Hoffe das AB hilft und dass Ginie bald wieder normal atmen kann.

    :up::up::up:

    Chantal / Tarzan
     
  11. grisu

    grisu Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Ach Annette, dass tut mir sehr leid, wass ich hier lese....noch ne olle Baustelle mehr....
    Tumor wird abgewählt.....:amazed::amazed:

    Ich lasse Dir alle guten Wünschen und :up::up: hier, dass es Ginie bald besser geht....

    Der :peck:ist für Dich.....
     
  12. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    ach nö...noch ein Baustelle.
    :up:, dass es "nur" ein Infekt ist und das AB gut anschlägt
     
  13. Evi+Feli

    Evi+Feli Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Ach menno die arme Ginie. Wir drücken hier alle Daumen und Pfötchen, dass es ihr bald wieder besser geht. :peck:
     
  14. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Ginie war beim TA

    Hallo Annette,
    in meiner TK kostete der Herz-US irgendwas zwischen 130 und 150 €. Ich denke, dass eine Fach-TÄ, die in die Praxis kommt, ähnliche Preise haben wird. :loss:

    Hoffentlich geht es der Maus - und Dir damit auch - heute schon besser. :peck:
     
  15. wastel172@gmx.de

    wastel172@gmx.de Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Och Mensch was macht Ginielein denn da schon wieder. Ich kann nicht viel beitragen aber ich lasse dem Flaschengeistchen mal ganz viele Däumchen :up::up::up::up: und dir einen Schmatzer da :peck:
     
  16. Schnurre

    Schnurre Abgemeldeter Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Moin moin Annette,

    ganz viel Knuddler :peck: und Däumchen an Dich und die Ginie-Maus :up:

    So recht raten, ob infundieren oder nicht, bei gleichzeitiger Gabe von Dimazon, kann ich auch nicht. Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass Ginie weiterhin Infusionen braucht um die Nierenfunktion zu stabilisieren.
    Ich würde, wie Hildegard schon schrieb, mit der TÄ darüber sprechen.

    Hoffentlich wirkt das AB schnell und gute Besserung für den Schatz :up::up:
     
  17. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Oh! Ich habe überlesen, dass du von einer Fach-TÄ geschrieben hast, die fürs US in die Praxis kommt:shy:
     
  18. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Liebe Annette,

    ich lasse ganz viele gute Wünsche für Ginie da. Bei euch ist aber auch keine Ruhe mehr, das tut mir leid.
     
  19. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Ginie war beim TA

    Ach Menno! Das tut mir leid, dass ihr mit Ginie wieder zur TÄ musstet.
    Irgendwie erinnert mich diese Diagnose an Kimba. Die TÄ in der TK hat auch im US Probleme mit dem Herzen festgestellt. Ich war dann noch mal bei einem Spezialisten, der die Diagnose nicht bestätigt hat.

    Ihr habt doch bestimmt auch einen Herzspezialisten in HH, oder?
    Bei solchen Sachen würde ich immer einen Spezialisten vorziehen.

    Einen großen Knuddler an euch alle:peck:
     
  20. AW: Ginie war beim TA

    Hi Hildegard,:heart:

    soweit ich weiß, kommt zu meiner TÄ eine Fach-TÄ für Herzdiagnostik von außerhalb extra für solche US in die Praxis.
    Muss ich mal nachfragen, auch wieviel Euronen das dann kostet...:roll:

    Ginie ist nun ins SZ gegangen auf ihr Schlummertuch.
    Ich denk, auch dank der Tabletten gehts ihr grad nicht so toll.
    So AB schlägt ihr ja auch oft auf den Magen (sie mochte auch nichts mehr fressen...).
    *seufz*

    und ich troll mich auch gleich mal in Richtung Knuffeltuch.[​IMG]


    Vielen Dank nochmal :peck: an Dich und Euch :flower: u guts Nächtle
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2012

Diese Seite empfehlen