Infos zu Omeprazol (Magensäurehemmer)

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Tanja und Teddy, 7. Oktober 2009.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Tanja's Teddy mit Lantus

    Die Kapseln bzw deren Inhalt, die Kügelchen, sind magensaftresistent - zumindest die von Hexal.:nice:

    Bei Schluckbeschwerden kann die Kapsel geöffnet und die enthaltenen kleinen Kügelchen (Pellets) können unzerkaut, in einem Glas Wasser (ohne Kohlensäure), eingenommen werden.

    Quelle
     
  2. Kirsten

    Kirsten Administrator Mitarbeiter

    AW: Infos zu Omeprazol (Magensäurehemmer)

    Hallo Tanja,

    ich kaempfe gerade wieder mit einem vermutlichen Pankreatitis-Schub bei Kenny. Es ist schon viel schief gelaufen, hoffentlich sind wir jetzt auf dem richtigen Weg.

    Ich habe gestern vom Tierarzt Omeprazol 10 mg Kapseln erhalten. Kenny soll morgens und abends 1/2 bekommen. Da sind so kleine Kuegelchen drin.

    Wie verabreichst du dieses Medikament normalerweise?
     
  3. Kirsten

    Kirsten Administrator Mitarbeiter

    AW: Infos zu Omeprazol (Magensäurehemmer)

    Hallo Hildegrad,

    theoretisch ist vieles moeglich. Ich wuerde anmerken, dass die von dir genannte Studie in Knock-Out Maeusen gemacht wurde...

    Mich wuerde es interessieren, ob es eine VetMed-Quelle gibt, in der eine Korrelation zwischen der Einnahme von Omeprazol und der Entwicklung von Osteoporose bei Katzen beschrieben wird. Denn ich kenne keine, und da dieses Medikament bei Katzen schon laenger im Einsatz ist, wuerde ich vermuten, dass es so eine Quelle geben wuerde, wenn dies dokumentiertes Problem waere.
     
  4. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Infos zu Omeprazol (Magensäurehemmer)

    Hallo Kirsten und Tanja,

    es gibt eine Studie dazu an Mäusen.

    Wenn die Katze unbedingt einen Säureblocker braucht, bleibt einem ja leider nichts anderes übrig als ihn zu geben. Bei längerfristiger Gabe sollte man aber vielleicht überlegen, ob man sicherheitshalber zusätzlich Calciumglucanat gibt. :loss:
     
  5. Kirsten

    Kirsten Administrator Mitarbeiter

    AW: Infos zu Omeprazol (Magensäurehemmer)

    Hallo Tanja,

    an dieser Stelle nochmal danke fuer den Beitrag :flower:.

    Mir ist diese Nebenwirkung (Osteoporose) bei Katzen auch nicht bekannt und ich finde auch keine Quellen dafuer :loss:.

    Was mir besonders an Omeprazol gefaellt ist, dass es nur einmal pro Tag verabreicht werden muss. Im Vergleich muss Ranitidin 2-3x pro Tag verabreicht werden, was bei manchen Katzen nicht einfach ist.
     
  6. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    AW: Infos zu Omeprazol (Magensäurehemmer)

    Hallo,

    im Beipackzettel ist eine derartige Nebenwirkung nicht erwähnt. Allerdings habe ich über Google herausgefunden, dass Omeprazol bzw. zu wenig Magensäure generell die Kalziumaufnahme vermindert, dass dies aber durch ausreichende Kalziumzufuhr (bevorzugt Milchprodukte) ausgeglichen werden kann.

    Zudem sagt die kanadische Studie von 2008 noch folgendes:
    Use of proton pump inhibitors for 7 or more years is associated with a significantly increased risk of an osteoporosis-related fracture. There is an increased risk of hip fracture after 5 or more years exposure. Further study is required to determine the clinical importance of this finding and to determine the value of osteoprotective medications for patients with long-term use of proton pump inhibitors.

    Hier der Link zum Artikel:
    http://www.pubmedcentral.nih.gov/articlerender.fcgi?artid=2492962

    Liebe Grüße von
    Tanja
     
  7. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Infos zu Omeprazol (Magensäurehemmer)

    Hallo Tanja,

    in der NKL steht, dass Omeprazol bei längerer Anwendung (über 1 Jahr) Osteoporose verursachen kann, da es verhindert, dass Kalzium aus der Nahrung freigesetzt wird.
     
  8. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    AW: Tanja's Teddy mit Lantus

    Hallo,

    Teddy bekommt 1/4 Omeprazol 20mg - also 5mg einmal täglich bei einem Gewicht von 4,3kg.

    Man muss ein bisschen schauen, da es Kapseln und Tabletten gibt. Die Kapseln gehen nicht, da der Inhalt nicht magensaftresistent ist und man ja aufteilen müsste. Die Tabletten sind auch nicht alle verwendbar, da die Schnittkante auch nicht mehr magensaftresistent wäre und der Inhalt nicht mehr komplett dahin käme, wo er gebraucht wird. Ich habe mich nach langem Recherchieren für Antra entschieden, da man die Tablette sogar teilen und auflösen dürfte. Die Tablette besteht aus gepressten, mikroverkapselten, magensaftresistenten Kügelchen und darf nicht zerbissen werden, da sonst auch die Beschichtung zerstört würde.

    Die offizielle Dosierungsempfehlung für Omperazol bei Katzen lautet:
    0,5 bis 1mg/kg Omeprazol 1mal täglich

    Ich hoffe, ich konnte auch mal neue Infos geben. Sonst ist das ja immer Part des Forums.

    Liebe Grüße von
    Tanja
     

Diese Seite empfehlen