Jean's Karli - was hat er nur?

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Sarah feat. Sally, 19. Februar 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Jean's Karli - was hat er nur?

    Hallo Jean,
    wenn Dir bei dem Speyrer TA unwohl war, würde ich da eher nicht mehr hingehen. Bei sowas höre ich lieber auf meinen Bauch. Die meisten TA haben keine getrennten Warteräume, was aber bei einer kleinen Praxis oft gar nicht geht. Mit ist es da eher wichtig, dass ich was den TA an sich betrifft mich wohl fühle, weil er auf meine Fragen und Bedürfnisse gut eingeht und ich mich dahingehend mit ihm austauschen kann und er auch mal zugibt, wenn er sich mit etwas nicht gut auskennt. Bei meinem TA ist das so und da ich immer einen Termin habe, muss ich eh nicht lange warten. Die Halter mit den großen Hunden warten dann netterweise auch meisten draußen im Hof.
    Es gibt m.W. auch eine TK in Germersheim. Vielleicht wäre die was, musst Du mal anfragen oder googeln. Ich kenne sie aber nicht. Oft gibts ja zu TA auch Bewertungen im Netz an die man sich evtl. halten kann, wann man den TA nicht kennt.
    Wenn das animonda Schwein pur nicht ausgewogen ist und Du es auf Dauer füttern willst, würde ich in jedem Fall die fehlenden Stoffe zusetzen.
    Bei Taurin ist das überhaupt kein Problem. Kannst Du online bestellen und dann am besten per Feinwaage portionieren und unters Futter mischen. Es ist geruchs- und geschmacksneutral, sodass es mit der Akzeptanz keine Probleme gibt.
    Du musst es nur sehr gut untermischen, da es pur die Schleimhäute reizen kann.
    Fleisch pur ist auch kein Problem. Du kannst auch immer einfach Fleisch im Supermarkt kaufen (am besten Mittelfett, dh. ca. 5-10% Fettanteil) und entspr. supplementieren. Schwein darfst Du halt nur gekocht füttern. Als Komplett-Suppi empfehle ich immer gern das Felini complete (z.B. bei zooplus). Es ist supereinfach zu handhaben und hat alles nötige schon drin (Calcium, Taurin, Vitamine und Mineralien). Du brauchst keine Knochen, Leber, Taurin o.ä. zuzusetzen. Es wird auch meistens gut angenommen. Für den Anfang würde ich es aber versuchen erstmal mit geringeren Mengen einzuschleichen, nicht dass Du das Fleisch dann wegwerfen musst.
    Wenn Du Fleisch kochst, solltest Du es immer mit dem Kochwasser füttern. Dann das Felini Complete nach dem Gewicht des rohen Fleischs abwiegen und dem erkalteten Fleisch zusetzen. Ca. 5% Ballaststoffe dazu (z.B. in Wasser gequollene Flohsamen oder geraspelte Gurke/Karotte/rote Beete) und alles gut umrühren. Fertig ist das Kochbarf! Evtl. etwas Lachsöl (Inhalt 1 Kapsel) dazu zum Omega3-Fettausgleich, falls er das verträgt.
    Du kannst natürlich auch das Fleisch aus dem Elsass nehmen, dann brauchst Du es nicht mal mehr zu kochen. Dafür solltest Du dann ausreichend Wasser zusetzen.
    Du kannst das ganze portionsweise einfrieren und nach Bedarf auftauen.
    Es ist wirklich supereinfaches barfen für Anfänger.
    Zudem dann die perfekte Ausschlußdiät und ausgewogen ist es auch.

    Was Probleme bei Rassekatzen betrifft kann ich leider überhaupt nichts beitragen, da ich mich damit nie wirklich beschäftigt habe und auch eher gegen das gezielte züchten von Rassetieren bin, vor allem wegen der bekannten Probleme, die eben bei mehr oder minder verantwortungslosen Züchtern entstehen. Wir haben seit gut 1 Jahr eine Perserin aus dem TH. Eigentlich wollte ich nie eine Rassekatze und schon gar keine Perser. Das ständige Kämmen hasst sie, die Haare hängen bei Fressen ins Futter und verkleben bzw. verfilzen ständig, es bleibt öfter mal Kacka in den Pohaaren hängen usw. Eine Katze, die sich nicht adäquat selbst pflegen kann ist für mich ein Unding. Mal von anderen rassetypischen Problemen abgesehen.
    Aber die arme Maus kann ja nichts dafür, es ging ihr ziemlich schlecht im TH und es hätte sie wohl so schnell niemand aufgenommen, als krankes, schon älteres Modell.
    Skoliose kann natürlich wegen Überzüchtung auftreten, es kann aber auch so vorkommen. Musst Du mal googeln, ob das bei der Rasse Deiner Katze ein Thema ist. Evtl. gibt es ja rassespezifische Foren, wo Du dazu mehr findest.
     
  2. Jean und Karli

    Jean und Karli Benutzer

    AW: Jean's Karli - was hat er nur?

    Hallo Petra und Silke,
    erst mal vielen Dank das ihr euch so um uns bemüht.


    Das du den Thread verschoben hast ist vollkommen i.O. und der Titel ist auch sehr gut.

    Wenn es lediglich darum geht den Bauchraum zu schallen, bin ich mir sicher das ich einen TA in der Nähe finde. Ich war mal vor ein paar Jahren mit einer anderen Katze bei einem TA im Speyerer Industriegebiet, der ist bestimmt in der Lage einen Ultraschall zu machen. Ich bin dort nur nicht mehr hin, weil mir das Ganze irgendwie suspekt war. Die Helferinnen sehr jung, sehr gut aussehend ... ich kam mir vor wie in einer Schönheitsfarm. Alles modern, sehr großzügig, aber für getrennte Wartezimmer - Hunde - Katzen und Kleintiere hat es dann doch nicht gereicht, obwohl ausreichend Platz wäre. Da hockt man dann mit seiner kranken Katz zwischen Schäferhund , Dobermann und Pitbull und die Post geht ab.

    Zu animonda Integra Protect Sensitiv - Schwein Pur:
    Um eine Ausschlußdiät zu machen eignet es sich schon ganz gut, weil es eben nur Schwein enthält, was eigentlich in anderen Futtersorten so nicht der Fall ist, bzw. nicht der Fall sein sollte.
    Außerdem kommt es mir sehr gelegen, weil Karli eh auf Schwein steht. Im Moment bekommt er das und zusätzlich "Nieren" - Bits, für Katzen mit Nierenproblemen. Beides verträgt er sehr gut, der Kot ist fest und stinkt nicht.
    Allerding enthalten die Bit´s und animonda Integra Protect Sensitiv - Schwein Pur kein Taurin! Das bedeutet, man kann es nur für einen kurzen Zeitraum füttern, oder man muss Taurin extra zuführen!

    Ab und zu fahre ich nach Wissembourg (Elsass) und kaufe dort für mich ein u. A. Schweine- Rilette bestehend aus Schweine- Fett und -Fleisch. Das enthaltene Fleisch ist gekocht, nicht gepökelt und sieht aus, wie pulled Meat. Wenn er das riecht fängt er an zu sabbern. Davon bekommt er natürlich lediglich einen Kaffeelöffel. Aber glaubt nun nur nicht, dass er dabei zu nimmt.
    Der Witz ist nur... das verträgt er, aber ein hochwertiges Futter, oder gar Spezialfutter für Kitten... und der Kot ist sieben mal dünner als Gebirgswasser.

    Bezüglich des erhöhten eos Werte: Er hat immer leicht entzündete Augen, damit verbunden mehr oder weniger Ausfluss.
    Der Garten ist ein Freigehege aus dem er nicht raus kommt, unter 7° geht nur raus um sein Geschäft zu erledigen, danach kommt er sofort zurück.
    Sobald die Temperatur über 7° steigt hält ihn nichts mehr in der Wohnung, egal wie das Wetter ist. Wenn es dann noch stürmt oder windig ist entzünden sich die Augen und es kommt zu leicht eitrigen Ausfluss.

    Mag sein, dass er zum Zeitpunkt der Blutentnahme gerade eine Entzündung hatte.

    Ich möchte nur mal kurz auf die Skoliose zurück kommen.
    Für den Züchter wäre der Kater eigentlich unverkäuflich gewesen, obwohl die Eltern beide große europäische Champions sind.
    Die Skoliose ist doch ein Hinweis, dass in der Zucht, sagen wir mal... etwas schief gelaufen ist. Sind euch diesbezüglich irgend welche Zusammenhänge bekannt?
    (Keine Angst, ich werde weder gegen den Züchter vorgehen, noch Karli ab- oder zurück geben. Ich werde auch keine Forderungen geltend machen. Es geht lediglich darum das Problem zu lösen bzw. einen Hinweis bzw. Zusammenhang zu finden.)

    Soviel mal für Heute und noch mal Danke für eure Hilfe

    Lieben Gruß
    Jean
     
  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Jean's Karli - was hat er nur?

    Hallo Jean,
    habe mir auch grad nochmal das gesamte BB angeschaut. Kam mir doch gestern abend gleich zu kurz vor.
    Ein paar Werte sind doch nicht ganz in der Range:
    Eos zu hoch, Lymphos und Thrombos zu tief, Leukos am unteren Rand.
    Das kann schon auf einen Infekt in irgendeiner Weise hindeuten.
    Zu hohe Eos können aber auch auf Allergie, Asthma, Parasiten hindeuten, Autoimmunerkrankung, leider auch Krebs hindeuten.
    specfPL ist in Ordnung.
    Wie Petra schon schreibt muss hier mehr Diagnostik betrieben werden, ich würde auch unbedingt den Bauchraum schallen lassen.
    Da er ja auch auf Nahrungsmittel sehr empfindlich reagiert und nicht viel verträgt würde ich parallel dazu auch eine Ausschlußdiät bzgl. Unverträglichkeit auf Nahrungsmittel empfehlen, evtl. ist ja das animonda Integra Protect Sensitiv - Schwein Pur dafür geeignet?
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Jean's Karli - Verdacht auf Diabetes (?)

    Hallo Jean,

    da Karli keinen Diabetes hat, verschiebe ich den Thread ins Unterforum Gesundheit. Möchtest du eine andere, aussagekräftige Überschrift?

    Die Beschreibung deines Katers in der Vorstellung erinnert mich an den Kater meiner Nachbarin.
    Ich würde, wenn es finanziell möglich ist, von einem erfahrenenTA einen Bauchultraschall machen lassen. Eventuell hat er eine Entzündung am Magen-Darm-Trakt oder sonstige Auffälligkeiten, die sich im BB nicht zeigen.

    Z.B.:
    Gedanken zu IBD (Erbrechen, Durchfall, usw) ([​IMG] 1 2)
    Lino - IBD ([​IMG] 1 2 3 ... Letzte Seite)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2017
  5. Jean und Karli

    Jean und Karli Benutzer

    AW: Jean's Karli - Verdacht auf Diabetes (?)

    Hallo Silke,

    ich habe gerade noch das Differential Blutbild und die Werte für die Feline Spezifische Pankreasliparse hinzugefügt.
     
  6. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Jean's Karli - Verdacht auf Diabetes (?)

    Das ging ja flott. BB sieht gut aus, daran also nichts erkennbar. Ich würde noch den specfPL Wert machen lassen und eben mal das Kreon geben. Musst Du jedes Mal ins Futter machen. Mit der Babydosis anfangen und dann bedarfsweise steigern.
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Jean's Karli - Verdacht auf Diabetes (?)

    Du kannst auch nur die Daten so einstellen. Die Referenzwerte sind wichtig. So lange man die Werte jeweils zuordnen kann (am besten jeder Wertr in 1 Zeile untereinander stellen).
    Wenn Karli aber exokrine Pankeasinsuffizienz hat, erkennt man das vermutlich nicht an den Standardblutwerten.
    Ich würde es wie gesagt mal eine Weile mit der Gabe von Enzymen (Kreon) probieren. Wenn das hilft ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass es das ist.
     
  8. Jean und Karli

    Jean und Karli Benutzer

  9. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Jean's Karli - Verdacht auf Diabetes (?)

    Hallo Jean,

    du könntest das BB irgendwo hochladen; z.B. bei Google Drive und dann den Link hier posten.
     
  10. Jean und Karli

    Jean und Karli Benutzer

    AW: Jean's Karli - Verdacht auf Diabetes (?)

    Hallo

    @Sarah
    Vielen Dank für die TA Adresse.[​IMG]


    Wurde getestet: Keine Parasiten
    Kotprobe wurde gemacht, Ergebnis: Negativ
    Siehe Blutbild
    Bisher noch nicht, lediglich mehrmals abgetastet.
    Bisher weder untersucht, noch in Betracht gezogen


    Ich hätte gerne noch das Blutbild eingestellt. Habe es extra abgeschrieben aber wenn ich es hier einfüge fehlen die ganzen Tabs bzw. Leerzeichen und somit ist es total unübersichtlich [​IMG]
     
  11. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Jean's Karli - Verdacht auf Diabetes (?)

    Ist unterwegs.

    Ich seh´s aber so wie Silke. Karli wird kein Diabetes haben.
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Jean's Karli - Verdacht auf Diabetes (?)

    Hallo Jean,
    bei den Fructosaminwerten hat Karli definitiv keinen Diabetes. Demnach brauchst Du auch keinen Diabetes-Experten als TA.
    Welche Werte wurden denn noch genommen?
    Du kannst hier gerne das gesamte BB einstellen (bitte aber mit Referenzwerten), dann schaue ich mal drüber.
    Schlechtes Befinden, viel Futtern, Abnehmen, Durchfall (alles was Du in der Vorstellung schreibst) kann auch folgende mögliche Ursachen haben:
    - Schilddrüse - Was sagt der T4-Wert?
    - exokrine Pankreasinsuffizienz - Wurde das schon in Betracht gezogen bzw. untersucht?
    Du könntest auch testweise mal Enzyme geben und schauen ob es damit besser wird. Ich empfehle hier gerne Kreon für Kinder - nicht verschreibungspflichtig und in der jeder Apo zu bekommen. Geruchtsneutral, leicht dosierbar und deshalb gut akzeptabel auch bei Katzen.
    Schau zu dem Thema mal hier: http://www.enpevet.de/Lexicon/ShowArticle/40857/Unterfunktion_der_Bauchspeicheldrüse
    "Eine Verdachtsdiagnose ist durch die typischen Symptome möglich. Allerdings können auch andere Erkrankungen zu ähnlichen Symptomen führen. Für die endgültige Diagnose einer Bauchspeicheldrüsenunterfunktion sind daher spezielle Blut- und Kotuntersuchungen notwendig. Dabei werden Enzyme gemessen, die normalerweise in der Bauchspeicheldrüse gebildet werden. Bei einer Bauchspeicheldrüsenunterfunktion ist der Gehalt an diesen Enzymen vermindert."
    - Parasiten - Wurde das ausgeschlossen? Wurde mal eine Kotprobe genommen?
    - Nahrungsmittelunverträglichkeit - Nur per Ausschlussdiät feststellbar.
    - chron. Gastritis - was sagen die Entzündungswerte im Blut? Wurde der Bauchraum mal geschallt?
    Und zuguterletzt gabe es leider natürlich noch schlimmere mögliche Ursachen wie Krebs etc.
    Ich wohne nicht allzu weit von LU-MA entfernt (Vorderpfalz bei Grünstadt), kann Dir aber keinen TA nennen, der sich in all diesen Themen supergut auskennt. Mein TA kann einiges abdecken, was ich nicht selbst kann, für den Rest gehe ich bedarfsweise zu einem Spezialisten (z.B. Kardiologe).
    Genau deshalb habe ich mich mit der Zeit einfach selbst in viele Themen eingearbeitet, da die einfachen Landtierärzte mit diesen Spezialthemen oft überfordert sind und es aus meiner Sicht keine Tierklinik in der Nähe gibt, die sich mit diesen Themen bei Katzen gut genug auskennt..
    Für komplexe Fälle würde ich deshalb erwägen evtl. eine gut ausgestattete TK (z.B. Hofheim/Taunus) zu gehen, war aber selbst noch nie dort, weil es halt doch ganz schön weit weg ist und es bisher auch so ging.
     
  13. Jean und Karli

    Jean und Karli Benutzer

    AW: Jean's Karli - Verdacht auf Diabetes (?)

    Hallo Sarah,

    vielen Dank für die Eröffnung des Thread´s

    Zu Karli´s Fruktosamin Werten:

    im Januar 2016 lag der bei 213 ( Normalwerte 190 -365 )
    Anfang November lag der bei 230 ( Normalwerte 190 -365 )

    Und selbstverständlich bin ich an der TA Adresse aus Heidelberg interessiert.
     
  14. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Hallo Jean und herzlich Willkommen :flower:

    zur Feststellung einer Diabeteserkrankung benötigt man den Fructosaminwert. Den kann jeder TA bestimmen. Wenn lt. TA aber alle Werte ok sind, liegt wahrscheinlich keine Diabeteserkrankung vor und Karli´s Problem liegt woanders.

    Natürlich schicken wir dir trotzdem gerne eine TA-Empfehlung per Mail. Allerdings haben wir nur eine in Heidelberg. Gib am besten hier im Thread bescheid, wenn du die haben magst.
     

Diese Seite empfehlen