Kater reagiert Null aufs Insulin

Dieses Thema im Forum "Diabetes-Verschiedenes" wurde erstellt von yvonne, 25. Dezember 2013.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. yvonne

    yvonne Benutzer

    AW: Kater reagiert Null aufs Insulin



    da wäre ich auch dafür :up:
     
  2. JonasBritta

    JonasBritta Benutzer

    AW: Kater reagiert Null aufs Insulin

    Uuuups.:angel:

    Kann man das bitte allen TÄ auf die Stirn tackern?:shy:
     
  3. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Kater reagiert Null aufs Insulin

    Ja, guck mal einer an. :grin:

    Schicke Werte. :up:
     
  4. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Kater reagiert Null aufs Insulin

    Na sowas :angel:
     
  5. yvonne

    yvonne Benutzer

    AW: Kater reagiert Null aufs Insulin

    Huhu :-)

    wir haben nun auf Nassfutter umgestellt und OOOH WUNDER :grin: Plötzlich reagiert er aufs Insulin und hatte heute werte von 100 und 106 :shy:
     
  6. Andreas M.

    Andreas M. Benutzer

    AW: Kater reagiert Null aufs Insulin

    Hallo

    Das erinnert mich ein wenig an meine Geschichte mit meinem Mauser damals.
    Vorab, er hat nicht nur Diabetes, sondern auch Akromegalie, ist darum noch etwas anderst bei ihm, aber nur mal zum Thema Vorsicht und Ängstlichkeit der Tierärzte.
    Er wurde damals auch erst mit Caninsulin behandelt.. Es wurde immer sehr lange gewartet mit erhöhen.
    Dann wollte ich auf Lantus umstellen, was auch versucht wurde. Doch bei 4 Einheiten wurde gesagt, er wäre resistent und man ging wieder zurück auf Caninsulin.
    Über Monate wurde er auf 550 bis über 600 gehalten.
    Bis ich es dann dank dem Forum hier und nicht zur Freude der Tierärztin selbst in die Hand genommen habe und wieder auf Lantus umgestellt habe.
    Die Tierärztin wollte mit 3 Einheiten beginnen und nur alle zwei Tage eine halbe Einheit erhöhen.
    Hier wurde mir geraten, gleich 1:1 zu übernehmen, was ich mich aber nicht getraut habe. So habe ich mit 3 Einheiten Lantus begonnen und habe dann innerhalb 3 Tagen bis auf 13 erhöht. Nochmals 4 Tage später war ich schon auf 24 Einheiten 2x täglich, bis er dann richtig reagiert hat. Danach konnte ich wieder einiges zurück.
    Er hatte auch Probleme mit der Bauchspeicheldrüse.
    Momentan bin ich auf 25 Einheiten Levemir 2x täglich und zusätzlich 4x Rapid pro Tag jeweils zwischen 3-6 Einheiten.

    Wie gesagt, ist bei meinem Kater was anderes, weil er durch die Akromegalie viel mehr Insulin braucht.
    Aber ich habe mich damals lange geärgert, dass ich nicht früher das Insulin erhöht habe und er über 7 Monate auf diesen Werten gehalten wurde.
    Und auch beim Futter war es bei mir das gleiche, habe auch Diabetiker-Trockenfutter verschrieben bekommen. Auch das habe ich dann selbst in die Hand genommen und auf Diabetiker geeignetes Nassfutter umgestellt.

    Den Verlauf damals kann man in unserer Tabelle sehen. Bei März-Dezember 2012

    Ich kann auch nur raten, dass sich deine Tierärzte hier einlesen und mit dem Forum arbeiten. Meinem Kater hat das das Leben gerettet und ich würde es immer wieder tun.
     
  7. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Kater reagiert Null aufs Insulin

    Hallo Yvonne,

    puh, so hohe Werte, der arme Kater. :sad: Sagst Du den Mitarbeitern im TH, dass sie unbedingt Ketone messen müssen? Wenigstens mit Ketostix im Urin, besser noch mit einem Ketonmessgerät im Blut.

    Wenn sie den Kater mit Trofu füttern ist es kein Wunder, dass er so viel Insulin braucht. Selbst mit kohlenhydratarmen Futter brauchen mache Katze eine Initialdosis von 6, 8 oder sogar noch mehr Einheiten. Wenn viele Kohlenhydrate gefüttert werden, braucht es noch etliches mehr. Darum würde ich jetzt nicht unbedingt von einer Insulinresistenz bei dem Kater sprechen.

    Schön, dass im neuen Jahr mit Lantus begonnen wird. Aber auch mit Lantus wird der Kater einen höheren Bedarf haben. Lantus wirkt zwar länger als Can, aber auch etwas schwächer. Sie sollen sich also erst mal darauf einstellen, dass mehr Insulin benötigt wird. Der Bedarf ist immer individuell und jede Katze sollte soviel Insulin bekommen, wie sie benötigt.

    Vielleicht mögen die TÄ und die Mitarbeiter des THs sich ja bei uns einlesen. :nice:
     
  8. yvonne

    yvonne Benutzer

    AW: Kater reagiert Null aufs Insulin

    Er bekommt derzeit morgens 4 Units und abends 3. waren auch schon bei zweimal täglich 6 Units hat aber nichts gebracht. Sein Zucker liegt immer so bei ca.440-500.

    Das war die Info von eben... Verstehe jetzt nicht warum sie wieder runter auf 3 bzw. 4 ist und nicht weiter rauf? Oder gibt es ein Limit bei can das man nicht überschreiten sollte?

    O. k. habe gerade die Begründung bekommen.. Sie sind wieder auf drei beziehungsweise vier runtergegangen da ja dort stabil war und die Tierärztin jetzt im Urlaub ist und sie kein Risiko eingehen wollte...

    Wenn sie wieder da ist ab dem 2. Januar wird auf Lantus umgestellt.

    Kann Es aber generell sein dass eine Katze nicht auf Can Insulin aber dann auf Lantus anspricht oder macht das dann keinen unterschied und die Ursache liegt woanders?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2013
  9. yvonne

    yvonne Benutzer

    AW: Kater reagiert Null aufs Insulin

    Huhu,

    Oh je das wird schwer... soweit ich weiß hat er immer um die 450 ... sie haben dann mal ein Tagesprofil gemacht da hat sich nicht viel bewegt die Dosis dir momentan bekommt weiß ich nicht da muss ich noch mal nachhaken aber wenig ist es nicht ...

    Er bekommt momentan das böse Diabetiker Trockenfutter ... Leider lässt die Tierärztin da noch nicht mit sich reden auf nassfutter umzustellen... Aber die Mädels sind dran....
     
  10. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Kater reagiert Null aufs Insulin

    Hallo Yvonne,

    ohne genauere Informationen (BZ-Werte, Dosishöhe, Futter etc.) werden wir Dir nicht viel sagen können. :loss:

    Ich habe es hier jedenfalls noch nicht erlebt, dass mit einer ausreichenden Menge Insulin der BZ nicht gesunken wäre.
     
  11. yvonne

    yvonne Benutzer

    Hallo ihr lieben,

    Wir haben bei uns im Tierheim einen Kater der sich nicht einstellen lässt....

    Er hatte auch eine pankreasentzündung....

    Problem er reagiert seit er da ist null aufs Insulin....

    Er hat die ganze zeit can bekommen... Habe nun angeraten mal auf lantus umzustellen....

    Kann das klappen? Oder liegt so ne Resistenz woanders?
     

Diese Seite empfehlen