Katze mit Lantus mit merkwürdigen Symptomen - Unterzuckerung?

Dieses Thema im Forum "Diabetes-Verschiedenes" wurde erstellt von SlowMoe, 25. Januar 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo,
    verrätst Du uns noch Deinen Namen?
    Wie geht es Deiner Katze? Konnte Ihr geholfen werden? Gib uns mal Feedback.
     
  2. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo,

    ich den Titel mal etwas weniger reißerisch gemacht - zumal es so nicht stimmt..
    Die meisten Tierärzte definieren alles unter 100mg/dl als Unterzucker! Das ist aber nicht richtig.
    Lass dich mit der Diagnose "Unterzuckerung" nicht abspeisen. Lass sicherheitshalber die angesprochenen Krankheiten abklären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2018
  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Kopf hin und her bedeutet möglicherweise sie sieht nichts, daher bitte dringend TA und unbedingt dort such Blutdruck messen lassen. Wenn der zu hoch ist unbedingt Amlodipin verschreiben lassen.
    Eine Netzhautablösung lässt sich oft z.T. zumindest rückgängig machen, wenn der Blutdruck innerhalb von 48 h ausreichend gesenkt wird.
     
  4. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Aber ihr Verhalten ist sehr auffällig. Und eine Unterzuckerung kann es nicht sein.
     
  5. SlowMoe

    SlowMoe Benutzer

    Es wurde blut genomme, der Tierarzt konnte nichts auffälliges sehen, und die Nierenwerte waren ok.
    Eben gegencheck gemacht, ich habe 94...

    Werden dann wohl in die Klinik gehen.

    Danke für eure Hilfe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2018
  6. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Nicht unbedingt. Bei Lantus kann der tiefste Wert auch erst nach 12 Stunden sein.

    Ich würde dringend zum TA mit ihr. Tierkliniken haben immer einen Notdienst.
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo,
    53 BZ ist KEIN Unterzucker und damit aus meiner Sicht nicht der Grund für das Verhalten Eurer Katze. Durch die Zuckerlösung und Zuckerfutter kann 292 BZ schon richtig sein. Bitte einfach nochmal messen evt. mit Gegencheck bei Euch selbst. Dann habt Ihr mehr Sicherheit.
    Das Erbrechen und Orientierungslosigkeit kann ganz andere Gründe haben, organische Ursachen wie Herz, Nieren, ein Hirnschlag etc. Vielleicht hat sie Bluthochdruck. Das entsteht häufig bei Niereninsuffizienz. Hoher Blutdruck kann auf die Augen gehen und zu Blindheit führen.
    Wenn es Unterzucker war, muss es mit BZ 292 wieder ok sein.
    Bei diesem Verhalten und "normalem" BZ würde ich dringend in eine Tierklinik fahren und die Katze durchchecken lassen mit Blutbild, Blutdruck messen usw.
    Wann wurde denn das letzte Blutbild gemacht?
    Bitte haltet sie warm wegen der Unterkühlung.
    Bitte dann auch noch eine Vorstellung ausfüllen.
    Alles Gute.
     
  8. SlowMoe

    SlowMoe Benutzer

    Das dachte ich auch, der Tierarzt meinte es sei eine.... Die 53 wurden auch nach 12 std der Insulingabe gemessen. Somit müsste sie doch vorher noch tiefer gewesen sein, oder irre ich mich da ?

    Messen ist so ne Sache, das war eben schon schwer, da sie total unruhig ist. Bewegt ständig den Kopf hin und her ....
     
  9. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Es könnte sich aber um einen Messfehler handeln. Deshalb frage ich. Ich würde sie einpacken und zum TA fahren. Irgendetwas stimmt mit ihr nicht. Ein BZ-Wert von 53 ist normalerweise auch noch keine Unterzuckerung.
     
  10. SlowMoe

    SlowMoe Benutzer

    Messgerät ist GlucoCheck Advance. Die Messung unten (292) ist gerade 30 Minuten her.
    Hat gerade auch wieder das Futter erbrochen :(
     
  11. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Was hast du für ein Messgerät? Miss bitte nochmal den BZ.
     
  12. SlowMoe

    SlowMoe Benutzer

    Hallo, ich hoffe ich bin hier im richtigen Bereich.....
    Unsere Katze bekommt seit Jahren 3 Lantus.
    Bis jetzt hatten wir sie so stabil das wir 1x Monatlich gemessen hatten. Ihre Werte waren immer zwischen 100 und 200, im Schnitt bei 150. Auch 1x aussetzen und dann Spritzen brachte Ihren Blutzucker nicht über 200.

    Heute aber ging alles schief. Katze hatte erbrochen, und nichts mehr gegessen. 1x ging sie noch trinken, dann lag sie nur noch teilnamslos da. Es wurde immer schlimmer. Wir waren beim Tierarzt, sie war unterkühlt und der Blutzucker war bei 53. Es wurde ihr eine Infusion gegeben, damit sie wieder Flüssigkeit bekommt, und auch etwas Zuckerlösung. Als wir bei Tierarzt heraus kamen 18:30) , war sie eigentlich wieder recht fit. Leider verfällt sie gerade wieder in den Zustand der Unterzuckerung. Wir haben ihr jetzt Zuckerfutter gegeben, und auch etwas Jubin, es tritt aber irgendwie keine Besserung ein.

    Hat jemand Tips/Ratschläge wie man da weiter vorgehen sollte ?
    Noch mehr Jubin ? Wir haben ihr so 4-5 Tropfen gegeben.
    Wir messen gleich nochmal den Blutzucker...

    Edit: Ich glaube unser Gerät ist defekt... Angeblich hat sie jetzt 292... Läuft aber noch immer wie betrunken durch die gegend. An Wänden entlang, eben alles Anzeichen für noch immer unterzuckert. Oder sehe ich das falsch ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2018

Diese Seite empfehlen