Kira's Josephine - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Loki, 15. Dezember 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Loki

    Loki Benutzer

    Wenn Apre heute und Mpre morgen weiterhin < 100 sind, reduziere ich mal auf 3,25:smile:
    Es kann natürlich sein, dass 3,5 wirklich unsere finale Dosis ist und die Werte längetfristig schlechter werden mit 3,25.
    Davor hab ich ein wenig Angst, weil es ihr gerade so gut geht...sie benimmt sich wie ein 2 jähriges Kätzchen und ist mega fit geqorden seitdem der BZ konstant um 100 ist.
    Das will ich ihr eigentlich nicht nehmen.
     
  2. Loki

    Loki Benutzer

    Hallo.
    @voyagerone1: Doch, Zwischenwerte könnte ich nehmen. Da die Werte im Moment jedoch morgens und abends seit geraumer Zeit sehr ähnlich sind, will ich Josis Öhrchen schonen und nehme mittags keine Werte. Diese würden mE zwischen 60 und 70 liegen.
    Da sie sich nicht seltsam o.ä. verhält, denke ich auch nicht, dass sie in den Unterzucker fällt in der Zeit.
    Wenn ich die Dosis anpasse, nehme ich wieder Zwischenwerte.

    @simone: ich werde morgen wohl noch mal die Werte beobachten und ggf. Sonntag dann anpassen, falls sie morgen < 100 bleibt:biggrin:

    Kann wirklich sein, dass sie gestern irgendwo abends vor dem Messen auf dem Boden was zu futtern gefunden hat. Das möchte ich nicht ausschließen...sonst kann ich mir den Wert nicht erklären.
     
  3. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    Na schaut sehr gut aus! Die 3,5 IE gefallen Josephine. Kannst du keinen Zwischenwert nehmen?
     
  4. Loki

    Loki Benutzer

    Bin auf heute Abend gespannt :rolleyes:
     
  5. Loki

    Loki Benutzer

  6. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    :finished:war wohl doch nur ein Ausrutscher.
     
  7. Loki

    Loki Benutzer

    Ne, war nix anders. Aber sooo tragisch finde ich es jetzt nicht.
    Falls die Werte konstant höher gehen, muss ich dann leider wieder erhöhen.
    Hoffen wir mal, dass es nur ein Ausreißer war.
     
  8. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Ui, der Apre ist aber nicht so schön. War denn heute irgendwas anders?
     
  9. Loki

    Loki Benutzer

    Danke:wink2:
    Ich gucke einfach mal!
     
  10. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    man muss aber nichts über's Knie brechen:wink:.

    Wie auch immer du dich entscheidest, :up: sind gedrückt
     
  11. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Es kann sein, dass die Werte vorübergehend etwas ansteigen. Das reguliert sich aber nach wenigen Tagen, wenn denn die BSD schon gut mitarbeitet.
     
  12. Loki

    Loki Benutzer

    Silke, gehen die Werte denn erfahrungsgemäß nach der Reduzierung erst einmal wieder was hoch?
    Ich kann ja morgen mal sehen und Freitag oder Samstag anpassen:up:
     
  13. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Na ja, morgen ist 1 Woche mit prima Werten vorbei, wenn alles so bleibt. Du könntest es auch schon vorher mit 0,25 weniger probieren.
     
  14. Loki

    Loki Benutzer

    Ich glaube, dass sie im Moment recht stabil ist. Die krassen Schwankungen kamen bestimmt durch die Medikamente...das Langzeitantibiotikum müsste ja jetzt auch aus dem Kreislauf raus sein. Das wurde am 16.01. gegeben.
    Ich hoffe natürlich nicht, dass sie jetzt wieder hochgeht. Aber man hat ja schon starke Schwankungen gemerkt, als sie es gerade frisch bekommen hatte...

    Ich denke auch, dass ich bis Sonntag warten werde dann. Ich will nix kaputt machen. Ihr geht es im Moment so gut.
    Falls sie natürlich zu tief kommt, muss ich nochmal weitersehen.
    Danke Simone!
     
  15. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Guten Morgen,

    hatte auch gerade überlegt, wann man eine Reduzierung wagen könnte. Der 130er zwischendrin war ja dem Lecker Käse geschuldet. Dein Plan bis Sonntag zu warten klingt gut:up:. Es sei denn Josi sieht es wieder anders:roleeyes:.
     
  16. Loki

    Loki Benutzer

    Hallo zusammen,

    Unsere Werte sind ziemlich gut im Moment :smile:
    Ich hab nur etwas Angst, wenn ich reduziere, dass die Werte erst einmal hochgehen...
    Wie lange würdet ihr mit dem Reduzieren noch warten? Bis Sonntag?

    LG und danke Kira
     
  17. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Schorschi war auch sehr verfressen. Ihm musste ich das Futter auch portionieren, sonst hätte er bis zum Platzen gefuttert.:hoggish:
     
  18. Loki

    Loki Benutzer

    Ich hab ihr noch mal 18 Gramm gegeben.
    Danach war Ruhe.
    Die Nächte davor hab ich ihr nix gegeben.
    Da dachte ich ja noch, dass ich träume.

    Diese Nacht versuche ich es einfach mal mit meinem Plan und wir werden sehen.
    So muss Madame jetzt nicht anfangen:mad:
     
  19. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Hallo Kira,

    Monkie war auch ein Staubsauger beim Fressen. Er hat sich aber dann dran gewöhnt, dass es nur diese Portionen gab. Allerdings hat er auch nachts kein Konzert vorm Schlafzimmer angestimmt.

    Du kannst es nur mit deinem Plan versuchen.

    Vielleicht ist sie auch einfach nachts ausgeschlafen und möchte gern spielen oder kuscheln:pfeift:. Und sie nachts nur Aufmerksamkeit über Futter bekommt, macht sie es eben so.

    Wieviel hast du ihr denn dann noch gegeben? War sie anschließend ruhig?
     
  20. Loki

    Loki Benutzer

    Hallo.
    Josi hat trotz Futterreduktion von 400/450 gr auf 300/350 gr zugenommen von 4,9 kg auf 5,1 kg.
    Die TÄ meinte, über 5 kg sollte sie bei ihrer Statur nicht wiegen.
    Ihr neuster Trend ist seit 3 Tagen, sich nach dem Futter um 03:30 Uhr vor die Schlafzimmertür zu stellen und richtig zu heulen.
    Ich dachte bis jetzt, ich würde mir das nur einbilden, da mein Mann nix gehört hat. Aber diese Nacht wieder das gleiche.
    Madame stand vor der Tür, sah mich an, rannte runter in die Küche zum Futternapf und bettelte um Fressen.
    Das 03:20 Uhr Futter war jedoch schon verputzt.
    Mein erster Gedanke: zu niedriger BZ. Also gemessen: 69.
    Mh...Fräulein noch was gegeben, das sie innerhalb von Sekunden inhaliert hat.
    Man soll ja Diabetiker-Katzen nicht hungern lassen....
    ABER, sie ist schon gut von den Werten her eingestellt. Und, sie darf nicht mehr zunehmen.
    Ich hab mir jetzt gedacht, über Tag immer ein paar Gramm weniger zu geben und halt die 03:20 Uhr-Portion zu erhöhen.
    Tagsüber macht sie keinen Aufstand wegen Hunger.
    Sie könnte zwar mehr fressen ihrer Meinung nach, aber das äußert sie immer erst, wenn sie fertig ist mit dem Fressen. Nicht wie vorher. Da ist sie den ganzen Tag Amok gelaufen und wollte nur fressen.
    Jetzt muss ich sie morgens und abends rufen, wenn es Futter gibt...
    Aber nachts...puhhhh...das nervt schon. Zumal ich durch die Schwangerschaft extrem leicht schlafe und wegen jedem Pieps sofort hellwach bin und nicht mehr einschlafen kann.
    Wie handhabt ihr das mit dem Futter, wenn eure betteln, aber die Werte gut sind? Zu fett darf sie ja auch nicht werden.
    Gilt bei solchen BZ Werten die Regel "nicht hungern" lassen noch?
     

Diese Seite empfehlen