Lantus Antikörper

Dieses Thema im Forum "Diabetes-Verschiedenes" wurde erstellt von Jenny, 11. September 2014.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Wilma

    Wilma Benutzer

    AW: Lantus Antikörper

    Mein Hempel war auch schon 2x im HM und braucht jetzt wieder Lantus. Und was er braucht, soll er haben. Manch ein Lebewesen braucht Insulin bis ans Lebensende, weil die Bauchspeicheldrüse kaputt ist. Mein lieber Ernst hat auch bis an sein Ende Insulin gebraucht. Das ist kein Todesurteil. Hempel bekommt nun auch sein Lantus, in genau der Höhe, wie er bei der Blutzuckerhöhe braucht. Da mach ich mir kein Kopp,. Ohne Lantus wäre er sicher schlimm dran und nicht mehr bei mir.
     
  2. Irene

    Irene Benutzer

    AW: Lantus Antikörper

    Hallo Jenny,
    nicht verzweifeln, auch wenn es manchmal schwer fällt.

    So ähnlich wie Husi u.v.a. schrieben, geht es auch mir mit Sally die zum 5.x Diabetes hat. 1x mit Caninsulin und 4x mit Lantus behandelt.
    Manchmal bringt jede Krankheit bei solchen Katzen den dm wieder zurück , aber mit guter Behandlung, besteht auch immer wieder Hoffnung auf ein gutes Leben trotz dm und auch auf Remmissionen !

    Viel Glück :up:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2014
  3. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

  4. Jenny

    Jenny Benutzer

    AW: Lantus Antikörper

    Vielen Dank für eure Antworten.
    Nachdem ich den Diabetes mit Caninsulin nicht mehr eingestellt bekommen habe und Usch fast an der Ketoazidose gestorben wäre, wollte ich auf Nummer sicher gehen. Die Tierklinik sprach auch von "entartetem Diabetes", der auf frühere Insulinsorten einfach nicht mehr anspricht. Allerdings meinte mein (Haus-) Tierarzt auch, dass er immer öfter hört, dass das Caninsulin vermehrt versagt. Er denkt darüber nach, das Insulin gar nicht mehr zu geben, sondern von Anfang an Lantus zu verschreiben. Die Antworten von euch werden ihn sicher noch darin bestärken.

    Nochmal vielen Dank
    Ich freu mich

    Liebe Grüße
    Jenny
     
  5. Husi

    Husi Benutzer

    AW: Lantus Antikörper

    Hallo Jenny..

    Mein Spike war schon öfters vom Insulin weg und wir mussten immer wieder anfangen..:roll:

    Wie Petra schon schrieb, wird es dann ein Grund geben..
    Falsches Futter, Entzündungen im Körper,Schildrüsenüberfunktion, etc..
    Auf keinen Fall mehr Cortison geben lassen, wenn irgendwas sein sollte..

    Wir waren z.B letztens wieder bei 2 i.E. ,( Spike brauchte nie viel, ist von Katz zu Katz verschieden) und die Werte wurden nicht besser..
    Jetzt nachdem 2 Zähne raus sind, weil sie mit FORL bestroffen waren..sind wir wieder bei 0,5-0,75..

    Ganz werden wir nie wegkommen, da er eine Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung hat.. aber ich bin froh wenn es ihm gut geht..:nice:
     
  6. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Lantus Antikörper

    Hallo Jenny,

     
  7. Jenny

    Jenny Benutzer

    Nabend,

    Wie in meiner Vorstellung beschrieben, hatte meine Usch bis 2012 Diabetes, der mit Caninsulin behandelt wurde. Nachdem der Langzeitwert der Unterzuckerung nahe war, haben mein TA und ich beschlossen das Caninsulin abzusetzen. Regelmäßige Blutzucker-Kontrollen gaben uns recht.
    Nun ist der Diabetes zurück und Caninsulin wirkt nicht mehr. Mein TA vermutet, dass sich Antikörper gebildet haben, die die Wirkung verhindern.
    Jetzt sind wir wieder an dem Punkt, dass Usch's Werte dauerhaft gut sind, sodass ich Lantus gern absetzen würde. Trau mich aber nicht, da ich befürchte, dass bei einer erneuten Diabetes auch Lantus nicht mehr wirkt. Leider hat mein TA keine Erfahrung, was das angeht. Im Moment spritze ich 1x tgl. einen "Hauch" Lantus (unter 0,05 ml).
    Meine Frage also: hat Jemand Erfahrung mit erneuter Lantus-Medikation, nachdem es längere Zeit abgesetzt war?

    Liebe Grüße
    Jenny und Große Usch
     

Diese Seite empfehlen