Lenny's CNI

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von alex&lenny, 16. Juli 2015.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Lenny's CNI

    Na, da habt ihr ja einiges durch:oops:
    Manchmal braucht man einen langen Atem bis man das kranke Tier stabiliseirt hat. GsD hattet ihr den:nice:

    Ich hoffe, mit Lennies Gesundheit geht es weiter bergauf:up:
     
  2. alex&lenny

    alex&lenny Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    Hallo liebe Leute,

    Kurzes Update: dem Herrn gehts wieder besser! :)
    War ein langer harter Kampf und wir waren uns viele Wochen nicht sicher ob er es schafft.
    Nachdem wir ihn aus der Klinik geholt haben zur Heimbetreuung hatte er mit einer schweren Anämie zu kämpfen, Hämatokrit war runter auf 17% und ich hatte mich schon zwecks Bluttransfusion schlau gemacht. Gottseidank hat dann aber die epo Behandlung angeschlagen und wir konnten seinen HKT wieder bei ca. 32% stabilisieren. Heute steht die nächste Messung mit meiner eigenen M1100 Zentrifuge an, gleiche Prozedur wie bei der Diabetes BZ Messung jedoch braucht man ein wenig mehr Blut. Da kämpfen wir immer wieder genügend zu bekommen, hab mich gerade mal wieder eingelesen hier und mir einige Tips notiert. Wir versuchen mal wirklich die Ohrvene zu nehmen und treffen, das haben wir bei der BZ Messung fast nie getan weil nicht notwendig.
    Neben seiner nun scheinbar überwundenen Anämie hatte der Herr auch noch mit über Wochen steigenden Entzündungswerten zu kämpfen, der Wert lag schon bei 36000 und 4 verschiedene Antibiotika haben nicht geholfen. Die TÄ waren schon ratlos. Ein letzter versuch mit Clavaseptin hat dann endlich Wirkung gezeigt und die Werte sind nach 2 Wochen deutlich runter gegangen. Er bekommt es nun schon seit 4 Wochen und für noch 1-2 Wochen bis wir das nächste geriatrische BB erstellen. Wir hoffen mal bis dahin sind sie dann endlich wieder in Referenz und alle Bakterien platt!
    Seine aktue Pankreatitis dürfte nun auch endlich wieder in eine chronisch-stabile Form übergegangen sein. 6 Wochen lang hat er mit Durchfall gekämpft, der ist nun endlich unter Kontrolle...nur mehr ab und zu ein wenig so alle 1-2 Wochen einmal. Babyfutter, Morosuppe und Umstellung auf Fettarmes Futter haben hier geholfen (denke ich).
    Sein Crea hat sich bei 2.8 stabilisiert, der niedrige Wert von 1.6 nach dem Klinikaufenthalt und durchgehenden Infusionen daheim dürfte verfälscht gewesen sein. Seine Nieren sind ja definitiv angeschlagen, das haben auch zwei Ultraschall Untersuchungen gezeigt. Die linke Niere dürfte fast keine Funktion mehr haben, die recht hatte aber eine gute Grösse und noch ganz gut arbeiten.
    Seine Diabetes ist weiterhin nicht ausgebrochen, alle BZ und Frukto Messungen waren immer schön in Referenz! Gut so, haben eh genug andere Baustellen :)

    Mittlerweile ist Lenny wieder sehr aktiv, springt auf den Tischen und Küchenkasteln herum, mauzt wieder wie vor seinem Zusammenbruch alle 2-3 Stunden wie verrückt um Futter, kuschelt wieder mit uns im Bett, marschiert wieder die Treppe rauf und runter und wagt sich wieder auf die Terrasse! :heart:

    Wir hoffen es geht so weiter und unser Kämpfer schenkt uns noch viele gemeinsame Monate/Jahre und schöne Momente! :nice:

    Liebe Grüsse,
    Alex
     
  3. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    Alles Gute für Lenny, dass er sich wieder vollständig berappelt!:up::grin:
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Lenny's CNI

    Oje, der arme Lenny.:oops:
    Aber toll, dass sich alles wieder stabilisiert hat.:up:
     
  5. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Lenny's CNI

    Du liebe Güte, da habt ihr ja was hinter euch :oops:

    Alles Gute weiterhin für Lenny, den tapferen Kämpfer :flower:
     
  6. alex&lenny

    alex&lenny Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    Hallo liebes Forum,

    Wir haben ereignissreiche Wochen hinter uns, Lenny hatte eine ANI :bad:
    Weil wir uns nicht sicher waren mit den Ohren, haben wir einen anderen TA konsultiert(leider), der uns zu einer CT gedrängt hat, weil Verdacht auf Ohrpoly oder Tumor. Leider haben wir dem zugestimmt und ein CT unter Vollnarkose machen lassen. Gefunden wurde nix, ausser einer beids. Mittelohrentzündung und ein gerissenes Trommelfell rechts, kein Polyp, kein Tumor.
    Lenny ging es sehr schlecht nach der Narkose, konnte keine Flüssigkeit oder Nahrung aufnehmen, darum bin ich mit ihm am nächsten Tag in die Tierklinik.
    BB wurde sofort gemacht: CREA 5.0(<1.4), BUN 127(<39), PHOS 11.7(<8.4), Hkt 22% ...es war äusserst knapp, die TÄ haben ihm nur minimale Chancen gegeben.
    Er wurde sofort an den Tropf gehängt und bekam noch Antibiotika, Schmerzmittel, Magenschutz, usw.
    Da er ein Kämpfer ist und nicht aufgegeben hat, haben wir das auch nicht und alles versucht...die NKL Gruppe hat mich dabei in der selben großartigen Weise unterstützt wie Ihr damals mit seiner Diabetes.
    Seine Blutwerte wurden besser, bis auf einen Tag und sind jetzt fast wieder im Referenzbereich: CREA 1.9(!), BUN 27, PHOS 5.4, Hkt 27%

    Er durfte heute wieder nach Hause :heart:, am Freitag gehts wieder zur Kontrolle. Hoffentlich bleiben die Werte auch ohne Intravinösem Tropf einigermassen stabil.

    Wir sind natürlich sehr erleichtert, dass alles nochmal einigermassen gut ausgegangen ist und hoffen auf das Beste in der Zukunft!

    LG
    Alex & Lenny
     
  7. alex&lenny

    alex&lenny Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    yep, das machen wir morgen auf jeden Fall zur Sicherheit! :up:
     
  8. KaterBodo

    KaterBodo Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    Ja da gebe ich Petra recht...Zum Tierarzt würde ich auch gehen. ..das Inhalieren dient hier lediglich als Überbrückung für den heutigen Tag und bei gesicherter Diagnose.
    Mein Barnie hat sehr oft mit den Ohren. ..eine Ohrentzündung. ..da hilft dann nur eine Antibiose...und das Inhalieren unterstützt dann die Therapie.
     
  9. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Lenny's CNI

    Wenn es mein Kater wäre, würde ich auch zum TA gehen:nice:
    Sicher ist sicher. Gute Besserung :heart:
     
  10. alex&lenny

    alex&lenny Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    auch nicht schlecht, werde ich mal versuchen-danke! :up:

    Das Ohr ist wohl das Hauptproblem derzeit, er kratzt ständig dran rum und ist offensichtlich irritiert.
    Hab jetzt das Ohr mit einem Wattestäbchen ganz sanft geputzt und ein wenig Schmalz, gelbe Flüssigkeit(könnte ein wenig Eiter gewesen sein, oder auch nur Ohrschmalz, schwer zu sagen) abgetupft-das hat ihm sogar gefallen und er hat es zugelassen. Keine Ahnung ob ihm Milben jucken oder doch nur ne "normale" Entzündung und die ablaufende Flüssigkeit/Schmalz ihn juckt.
    Jetzt ist das Ohr auch wieder aufgestellt und nicht anliegend, na mal sehn wie es weitergeht...wahrscheinlich bin ich mal wieder Übervorsichtig :grin:
     
  11. KaterBodo

    KaterBodo Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    Aber wichtig kein Duftöl...so fertig gemischt. ..da sind meistens Zusätze drin die nicht so gesund sind.
    Du kannst auch Wick zum einreiben ins Wasser tun. .oder etwas ähnliches.
     
  12. KaterBodo

    KaterBodo Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    Also ich inhaliere ganz gerne mit meinen. Kater in die Katzenbox...heißes Wasser mit Eukalyptus vor dir Box gestellt und Handtuch drüber. 10-15 Minuten....und am besten 3 mal am Tag.
     
  13. alex&lenny

    alex&lenny Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    Hallo mal wieder! :)

    Wir waren letzte Woche beim TA, weil Lenny etwas auffällig war. Schluckt oft und hat(te) alle paar Tage mal einen Hustenanfall. Hört sich an als wollte er Katzenhaare rauswürgen, es kommt dann aber nix.
    Dr. Z hat uns einen Magenschutz gegeben, der den PH Wert senken soll, das dürfte ganz gut wirken-die Hustenanfälle sind jetzt weniger bzw. fast ganz weg. Physisch ist er gut drauf meinte der TA und die Blutwerte sind auch ok. Kehlkopf, Bauch usw abgetastet, keine offensichtlichen Probleme. Ich könnte noch ein Ultraschall machen lassen, wenn es nicht besser wird.

    Nun war ich wieder ein wenig beruhigt, da sich das Husten etwas gebessert hatte, aber seit heute hat er offensichtlich Probleme mit dem rechten Ohr, ich vermute eine Entzündung ev. durch Ohrmilben. Man sieht zwar nix, aber die Viecher sind ja auch recht klein. Er hat die typischen Symphtome wie Ohr angelegt, versucht sich dauernd zu kratzen, Schüttelt den Kopf und ist auch recht gestresst dadurch.

    Morgen gehts also wieder zum TA, habt ihr einen Tipp für mich was ich in der Zwischenzeit machen könnte? Hab versucht das Ohr ein wenig zu reinigen mit warmen Wasser und einem Stoffetzen, taugt ihm aber nicht so.

    Vielleicht ist es auch eine Erkältung mit Ohrenentzündung und keine Milben, weiss nicht so recht....er mauzet auch deutlich weniger und hatte Probleme beim Schlucken von gekochtem Huhn, Miamor Pastete ging gut runter...
    Wir haben mal die Heizung aufgedreht, dass er es schön warm hat, ihn ein wenig eingepackt in Decken, Wasserschüssel auf die Heizung um die Feuchtigkeit zu erhöhen, Duftöl mit Kamille, Rosmarin und Eukalypthus und den Trinkbrunnen mit ein wenig warmen Wasser ergänzt.

    Wenn ihr noch Tips für mich habt, wie ich ihn noch unterstützen kann, nur her damit, bin für alles dankbar! :nice:
     
  14. Isabella

    Isabella Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    Hi!

    Benakor kenne ich nicht. Shira bekommt Benefortin 2,5mg. Klappt in nem Leckerli bei uns auch sehr gut. Shira bekommt auch noch Renes Viscum einmal täglich ins Futter und einen Phosphatbinder.
     
  15. alex&lenny

    alex&lenny Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    Hallo Leute,

    Kennt ihr die Priliumalternative Benakor(ACE Hemmer)?
    Wie sind Eure Erfahrungen damit?

    Felix, mein zweiter Kater, ist leider auch angehender CNI Patient(siehe BB) und da es nicht möglich ist ihm eine Priliumspritze ins Maul zu geben, haben wir Benakor 2,5mg bekommen. Das geht ganz einfach indem wir die halbe Tablette in ein Leckerli drücken und ratz fatz ist es unten.

    Da es auch für Lenny wesentlich stressfreier wäre ihm den ACE Hemmer in Tablettenform zu geben wollte ich mich bei Euch erkundigen, was ihr dazu meint...

    Danke :flower:
     
  16. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    A feine Gschicht!:up::up:
    Bei den Infusionen immer darauf achten, dass er nicht zu viel auf einmal bekommt. Dann lieber zweimal Infusionen an verschiedenen Tagen.:grin:
     
  17. alex&lenny

    alex&lenny Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    genau. Tägliche den ACE Hemmer und Phosphatbinder ins Futter.
    Das Futter haben wir auch auf CNI taugliches umgestellt, derzeit DM Dein Bestes klassisch, Miamor Pastete, Animonda Carny Senior und immer wieder rohes Geflügel oder Fisch. Ab und zu bekommen sie Ergänzungsfutter wie Carny Ocean, Gimpet Shinycat oder Porta21.
    Ab und zu gibt es auch eine Infusion, aber ziemlich unregelmässig und nur ca. 100ml.
     
  18. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Lenny's CNI

    Was genau habt ihr gemacht?

    ACE-Hemmer gegeben und das Futter umgestellt?
     
  19. alex&lenny

    alex&lenny Benutzer

    AW: Lenny's CNI

    der ist noch ein wenig erhöht, derzeit 44, aber auch schon wesentlich besser als bei der letzten Messung...:up:
     
  20. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Lenny's CNI

    Das ist ja toll.:up:
    Wie liegt denn der Harnstoff?
     

Diese Seite empfehlen