Mäggi frisst schlecht

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Petra und Schorschi, 19. August 2011.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

    Hallo Mädels,

    das mit der Bank behalten wir mal im Hinterkopf:wink:

    @Christiane: Heute morgen hat Mäggi ganz gut gefressen, zwar mit diversen Toppings, aber es ging - waren wohl so ca 80-90g. Er bekommt nun ja das Cortison und das regt den Appetit auch an.
    Falls ich aber noch etwas anderes brauche, melde ich mich:flower:
     
  2. Balou

    Balou Benutzer

    AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

    Ach Mensch Petra :peck: ein Trösterchen:heart:

    wenn Mäggi garnicht fressen will würde ich überlegen Peritol einzusetzten,
    bevor die Leber noch was abbekommt, hat bei Milla sehr gut gewirkt.
    Ich hab noch was davon bei Bedarf bitte PN.
     
  3. Meike mit Josey

    Meike mit Josey Abgemeldeter Benutzer

    AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

    Mädels,

    ich könnt schon mal den Wagen vorfahren........ :grin:
     
  4. Schnurre

    Schnurre Abgemeldeter Benutzer

    AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

    Hallo Petra,

    sagt wo und wann - ich steh Schmiere :wink:

    Ich wünsche Dir, dass Mäggi bald wieder gut futtert und die Behandlung Erfolg hat. :up::up: .
     
  5. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

    Hallo Petra,

    klar bekommt er Trockenfutter, was will ich machen:loss:
    Ropocat ist ja auch für Diabetiker in Ordnung, falls es Mäggi nicht frisst:oops:. Ich schau mal bei zoobi.

    Hallo Irene,

    beim nächsten TA-Besuch lass ich ihm etwas spritzen und gucke, ob ich zu Hause weiter mache.

    Eigentlich wollte ich die Zähne von unserem Hund richten lassen, aber das muss nun warten. Wie was das mit dem Banküberfall, Petra?:wink:
     
  6. Irene

    Irene Benutzer

    AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

    Hallo Petra,
    du hast Anfangs nach V B12 gefragt.
    Als es Sally noch so schlecht ging mit ihrer Colitis, hat sie ebenfalls V B12 als Spritze mehrmals bekommen und von da ab ging es dann bald aufwärts.
    Ob es wirklich daran lag, natürlich kann ich das nicht sagen, aber wir haben ja auch vorher sogar trotz Diabetes (die sie durch die Entzündung bekommen hat) dann Cortison gegeben und nichts hat geholfen.
    Vl. Zufall mit VB12 - aber vl. auch ein wirksames Mittel, ein Versuch wärs doch wert?
     
  7. Petra 1997

    Petra 1997 Benutzer

    AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

    Hallo Petra,
    wenn Mäggi das Trofu frisst,ist es doch erstmal ganz gut.Wenigstens etwas und besser als das noch Leberprobleme dazukommen.Wenn das Cortison zu einer Verbeserung führt,würde ich es wohl zähneknirschend in Kauf nehmen.
    Das Ropocat gibt es nur übers I-Net,leider.
    Ich drück die Daumen,dass es Mäggi bald wieder besser geht:up:
     
  8. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

    Hallo!

    Da Mägi gestern vormittag fast gar keinen Appetit hatte, hab ich mich mit der Tä besprochen, was ihm noch helfen könnte:
    AB sieht sie zur Zeit nicht angezeigt, da es im Blut keinerlei Entzündungsanzeichen gibt.
    Ich soll aber wieder das Cortison geben und schauen, ob es ihm damit besser geht.
    Sie glaubt nicht, dass er IBD hat - da hätte er massiv Durchfall.

    Porta und Hipp Babygläschen mochte er überhaupt nicht:loss:Aber Trockenfutter....:oops:
    Heute morgen hat er ganz gut und mit Appetit gefressen, sogar ein sortenreines Futter - aber ob das nachher noch schmeckt:sad:
    Danke für die Ropocat-Tipps, Ingrid. Leider gibt es das wohl nur im I-net, oder?
     
  9. Pfefferminze

    Pfefferminze Gesperrter Benutzer

    AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

    Hallo Petra,
    irgendwie habe ich dein Posting überlesen und es erst jetzt gesehen.
    Zu sortenreinen Futter mit geringem Fettgehalt fällt mir auch nur Porta ein. Auch wenn der Einfluss des Fettgehaltes auf die BSD heute als veraltet gilt, kann ich trotzdem beobachten, dass Hexe auf die fettreichen Sorten nicht gut reagiert. Sortenrein gibt es noch Ropocat sensitive aber im Gegensatz zu den normalen Ropocat Sorten, die einen sehr moderaten Fettanteil haben, ist das Ropocat sensitive fast bei allen Sorten sehr fettreich:sigh:

    Wegen Cortison: Hat Mäggi nicht schon mal Cortison bekommen und hat es gut vertragen und v.a keinen Diabetes bekommen? Oder verwechsle ich da was? Wenn es notwendig ist, wäre das dann ja schon zumindest vorrübergehend um ihn aus der Krise zu bekommen eine Option.
    Ich wünsche Mäggi auf jeden Fall alles Gute und dass ihr bald das richtige für ihn findet und er wieder ganz fit wird:up:
     
  10. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Mäggi`s Bauchspeicheldrüse

    Huhu,

    heute ist hier Kindergeburtstag und ich hab gar kein Zeit mich richtig zu kümmern....
    Danke auch an Jacqueline und Meike für die Daumen, kann ich bzw. Mäggi gut gebrauchen:flower:

    Ja, Sylvia, das habe ich noch hier. Nachher besorge ich mir ein paar Döschen Fine catz.
    Das was man bei Doc bekommt, hat wieder komische Sachen wie Maisstärke drin:oops:Jedenfalls das, was ich bisher gefunden habe.
     
  11. Sylvia mit Rowdy

    Sylvia mit Rowdy Benutzer

    AW: Mäggi`s Bauchspeicheldrüse

    Hallo Hildegard,

    alle Däumchen für Mäggi :up::up::up:.

    Da fällt mir spontan Porta 21, grade die Sorten Huhn pur und Huhn mit Aloe ein - gibt's in fast jedem ernstzunehmenden Futterversandhandel und bei uns auch beim Pflanzen Kölle. Das Futter hat zudem sehr gute Phosphatwerte. Hast Du das schon probiert?
     
  12. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Mäggi`s Bauchspeicheldrüse

    Hallo Petra,

    B 12 ist meiner Meinung nach eine gute Idee, Katzen mit intertestinalen Erkrankungen haben ja oft einen Mangel an B 12. Da der Darm ja betroffen ist, würde ich es auf alle Fälle spritzen.

    Falls Du ein Antibiotikum geben solltest, sprich mit Deiner TÄ mal über Ampitab. Das ist ein AB speziell für den Magen/Darm-Bereich. Es sind Tropfen, die man gut über das Futter geben kann. Es schien richtig lecker zu schmecken, die Akzeptanz war bei Benny super gut. Hatte noch nie ein AB, dass so einfach zu verabreichen war.
     
  13. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Mäggi`s Bauchspeicheldrüse

    Hallo!

    @Katzennärrin: Leider weiss ich gar nicht, ob Mäggi Durchfall hat - er ist Freigänger. Allerdings könnte das erniedrigte Kalium von Durchfällen kommen. Auf der anderen Seite hielt Mäggi jahrelang sein Gewicht.

    @Hildegard: danke für den Link.:nice:
    Ich hab auch noch einen interessanten gefunden: http://www.katzen-forum.de/erkrankungen-herz-atemwegen/25408-ibm-naturheilkundlich-behandeln-2.html -> Posting Nr.12

    Mäggis BB weisst keine Veränderungen der Leberwerte und Entzündungswerte auf. Eine Pankreatitis wurde auch ausgeschlossen.
    Er hat keine Veränderungen an der Milz, Leber oder Gallenblase.

    Das sortenreine Futter, dass er gestern gerne gefressen hat, lehnt er heute ab. Da sehe ich das große Problem - eine Ernährungsumstellung wird schwierig. Ich besorge auch noch Hühnchen und weiteres Futter und schaue mir die beim TA erhältlichen Sorten an.
    Das MCP hat heute noch nichts gebracht. Er hat mit Ach und Krach 50g gefressen:sad:

    Vieleicht doch ein AB? Ich möchte keine 2 Wochen mit der jetzigen "Therapie" abwarten so wie es die TÄ vorgeschlagen hat. Das Kalium frisst er gut, weil es diese Zusätze hat, schätze ich.
    Wie ist es wohl mit Vitamin B12 Injektionen - könnte er davon auch profitieren?
     
  14. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

  15. Katzennärrin

    Katzennärrin Benutzer

    AW: Mäggi`s Bauchspeicheldrüse

    Sind denn mit dieser Zyste auch Enzymprobleme gekommen?
    Fettfreies Futter oder reduziert.......
     
  16. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Mäggi`s Bauchspeicheldrüse

    Ach, liebe Petra, was bin ich froh, dass da kein Tumor ist. :nice: Hatte ganz schön Angst, dass da irgendwas Blödes gefunden wird - puh, jetzt bin ich erleichtert. Mit einer Syste können wir leben, gell?

    Verdickte Darmwand - also wahrscheinlich IBD? Da ist sortenreines Futter ja gut, hoffentlich findest Du ein paar Sorten, die Mäggi verträgt. :up::up:

    Der Behandlungsplan hört sich gut an, ich wünsche Euch sehr, dass es damit besser wird und Ihr ums Cortison drum rum kommt. Hatte Mäggi nicht schon mal für irgendwas Cortison bekommen?

    Die Nierenwerte werden hoffentlich lange Zeit stabil bleiben. Ach Mensch, Du hast es auch nicht leicht mit Deinen Miezen, so viele Baustellen. :sad:

    Gib Deinem süssen, zugefixten roten Kater mal einen dicken Knutscher von mir. :peck:
     
  17. ketoniker

    ketoniker Benutzer

    AW: Mäggi`s Bauchspeicheldrüse

    Hallo Petra,

    habe leider keine Tipps für dich, aber ich drücke dir die Daumen, dass es mit deinem Mäggi bald wieder alles in der Reihe kommt. :up::up::up:
     
  18. Meike mit Josey

    Meike mit Josey Abgemeldeter Benutzer

    AW: Mäggi`s Bauchspeicheldrüse

    Och Mensch, Petra!

    Ich hatte schon in Schorschis Tabelle gesehen, daß Mäggi auf den Prüfstand muß.....

    BSD und Nierchen..... schiete... :peck:

    Ich möcht nicht wissen, wieviel Katzen tatsächlich Nierenprobs haben, welche aber nur nicht erkannt werden, denn welcher Besitzer außer ein paar Bekloppten und Neugierigen läßt sonst ein BB machen und den Urin untersuchen.

    Hoffentlich mag die Diva dann auch das Kalium-Medi.... ist ja immer so eine Sache.

    Du weißt ja: aufgeben gibt es nicht! :up:
     
  19. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Ihr Lieben,

    Schorschi´s Bruder Mäggi macht mir schon etwas länger Sorge, aber wie das so ist, man schiebt es vor sich her und will ja auch nicht allzu hysterisch sein:angel:

    Wenn man ihn hochhebt autscht er. Naja, vielleicht ist es ja nur Unwille oder sein Rücken tut weh.
    Und dass er jetzt noch wählerischer beim Futter ist ist seiner Divenhaftigkeit geschuldet.
    Ach, und bei dem Wetter, da schläft eine ältere Katze schon mal viel mehr und bewegt sich auch nicht mehr aus dem Garten heraus.
    Ja, und welche Katze kotzt nicht mal......:oops:

    Hm, jetzt war es aber doch zu auffällig mit der Mäkelei, da bin ich doch mit ihm zur TÄ.
    Im Blutbild gab es erfreulicherweise keine gravierenden Abweichungen. Allerdings liegt sein Kalium mit 3,0 unter der Referenz von 3,3-5,0.
    Dafür soll er nun 2x500mg Kalium-Glukonat bekommen. Es ist das Präparat der Fa. Albrecht, das im KaliumThread schon erwähnt wurde. Ich hoffe, er frisst es auch.
    Die Nierenwerte Kreatinin und Harnstoff sind am oberen Referenzbereich. Na, prima!:sad:

    Beim Abtasten des Bauches konnte die TÄ feststellen, dass er an einer Stelle eine große Abwehrspannung hat.
    Deshalb heute der Ultraschall. Weil er aber ziemlich geautscht hat, wenn es in Richtung des verdächtigen Gebietes ging, bekam er etwas Morphium.
    (Er ist jetzt immer noch high)

    Er hat Verdickungen an der Darmwand und der Schleimhaut des Magens. Außerdem eine Zyste am Pankreas.

    Nun soll er sortenreines Futter bekommen, mit einem niedrigen Fettgehalt (:loss:). Ob er so was frisst, bleibt abzuwarten.
    Vor den Mahlzeiten bekommt er 4 Tropfen MCP.
    Sollte keine Besserung innerhalb von 2 Wochen eintreten, muss neu überlegt werden wegen Cortison.

    Der Kaliumwert soll in 3 Wochen kontrolliert werden. Ich denke aber mal das ist ein Zugeständnis an mich, andere Katzen und Hunde bekommen das einfach blind weiter. Vielleicht hat da ja Kirsten noch Infos wie die Überwachung am sinnvollsten ist.

    Zwei Katzen mit Problemen des Pankreas.....und der Nieren.

    Ich bin aber schon mal froh, dass es kein Tumor ist:up:

    Wenn noch jemand Tipps oder Ideen hat, bin ich sehr dankbar.
     

Diese Seite empfehlen