Nicole's Diego mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Blumenfee, 20. Mai 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Blumenfee

    Blumenfee Abgemeldeter Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Hab jetzt wieder um 0,5 IE erhöht.
    Und ich weiß, dass es undankbar wirkt, wenn man den Ratschlägen nicht gleich folgt, aber so ist es nicht. Meine 2 Miezies sind meine Babys und ich habe immer Angst um sie, deshalb auch die Angst, etwas falsch zu machen.
    Gegen meinen Tierarzt kann ich nichts Schlechtes sagen. Er hat die Diabetes diagnostiziert, nachdem es die vorhergehende Ärztin 3 Monate lang nicht hinbekommen hat und wir ihn sogar flüssig ernähren mussten. Bei manchen Dingen (z.B. der Mahlzeitenanzahl) sind wir nur interschiedlicher Meinung
    Aber er ist auf den Diabetes-Gebiet enorm fit und unterstützt uns jederzeit.
    Und ich danke auch hier für die Unterstützung.
    LG
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Hallo Nicole,
    bitte nicht das Insulin drastisch reduzieren. Damit riskierst Du nur noch höhere Werte und gefährliche Ketone. :oops:
    Bitte vertraue uns da. Das einzige was hier funktioniert ist die Insulindosis so lange zu erhöhen bis die Werte wieder gut werden.
    Ich verstehe, dass Du verunsichert bist, wenn sich scheinbar mit 4 IE nichts tut und vorher haben die 1,5 IE gepasst.
    Aber wie Petra schon schrieb, kann leider die BSD nun durch die verschiedenen Krankheiten (Pankreatitis) oder eine noch unbehandelte Krankheit so in Mitleidenschaft gezogen sein, dass sie nun richtig schlapp macht.
    Stelle Dir das doch einfach mal vor wie ein anderes Organ oder einen Muskel im Körper, was nun mehr und mehr beansprucht wird. Vorher gab es eine leichte Schädigung und Diegos BSD hat nur wenig Unterstützung mit Fremdinsulin benötigt, den Rest konnte sie selbst leisten. Dann kamen andere Probleme hinzu und nun ist die BSD aktuell total überfordert. Je weniger sie nun mit ausreichend Fremdinsulin unterstützt wird (Menge und Dauer), desto mehr gerät sie unter Stress und wird immer stärker überfordert. Damit steigt die Insulinmenge, die Du dann benötigst, um diese angespannte Situation wieder zu entspannen leider stetig an.
    Diese Situation kannst Du nur damit verbessern, indem Du die Insulinmenge so lange und stetig erhöhst bis die BSD aus ihrer Dauerstressphase herauskommt und sich hoffentlich mit ausreichender Unterstützung erholen kann. Erst dann werden die Werte wieder gut und der Insulinbedarf sinkt idealerweise wieder so ab, dass man reduzieren kann.
    Parallel dazu muss man natürlich schauen, dass andere ggf. noch vorhandenen Krankheiten (Zähne, Infekte etc.) behandelt werden, die die BSD ebenfalls belasten.
    Lass Dir da auch bitte vom TA nichts anderes erzählen von wegen Somogyi-Effekt usw. Die TÄ haben einfach nicht so viel Erfahrung mit der Einstellung mit Insulin bei Katzen wie wir hier im Forum.
    Ach ja, wenn Du die Futtermenge wie von mir geraten erhöhst, wird er natürlich auch erst einmal etwas mehr Insulin benötigen. Das auch bitte berücksichtigen.
    Letztendlich musst Du die Einstellung sowieso selbst in die Hand nehmen und auch die Verantwortung dafür. Das kann der TA nicht leisten.
     
  3. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Hallo Nicole,

    du solltest unbedingt das Insulin weiter anpassen und Ketone messsen.
    Hohe Werte bekommst du nur mit mehr Insulin in den Griff.
    Entweder sind diese immer noch eine Reaktion auf eine unbehandelte Erkrankung oder die Insulin prodzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse haben durch die hohen Werte Schaden genommen - >Stichwort : Glukosetoxizität

    Glukosetoxizität durchbrichst du nur mit mehr Insulin.
     
  4. Blumenfee

    Blumenfee Abgemeldeter Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Liebe Silke,
    ich schaue am Wochenende mal nach Animonda.
    Er will Diego nochmal sehen, Gewicht und BZ checken und schauen, ob die Einstellung wieder besser geht.
    Ich hab derzeit das Gefühl, dass er mit jeder Insulinerhöhung auch einen höheren BZ bekommt.
    Er reagierte bisher insgesamt sehr sensibel und wir kamen vor dem ganzen Trubel sehr gut mit seinen 1,5 IE hin.
    Ich bin langsam echt in Versuchung, die Dosis drastisch runter zu fahren, weil ich die Angst habe, dass er einen Gegenreaktion zeigt.
    Seht ihr das anders?
    LG
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Hallo Nicole,

    momentan kommt durch die hohen Zuckerwerte das Futter nicht richtig in den Zellen an. Deshalb solltest Du bis zu einer besseren Einstellung die Futtermenge wieder etwas nach oben schrauben und zwar so, dass er aktuell sein Gewicht hält. Zu schnell abnehmen ist auch nicht gesund und momentan würde ich das weitere Abnehmen erstmal aussetzen. So richtig hungern soll der arme Knopf ja auch nicht und wie Du schon sagst, das stresst ihn nur zusätzlich zu den BZ-Schwankungen.
    Welches Gewicht soll er denn idealerweise haben?

    Wenn das letzte BB voll in Ordnung war, warum soll denn am 9.12. schon wieder eins erstellt werden? Für die BZ-Einstellung ist das ja nicht nötig, da Du ja misst. Wenn es sonst keinen Grund gibt, würde ich das streichen.
    Wenn Du magst schaue ich mir das letzte BB gerne mal an. Du musst es nur hier einstellen.

    Hast Du schon mal das animonda kastrierte (Pute pur z.B.) probiert? Das ist auch super verträglich und wäre vielleicht noch eine Alternative zum aktuellen Miamor.
     
  6. Blumenfee

    Blumenfee Abgemeldeter Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Ich messe, er frisst innerhalb von 5 Minuten alles auf und dann spritze ich ihn. Er bekommt also die Spritze erst nach dem Essen.
    Futterautomat habe ich, aber der hungrige kleine Tiger sitzt stundenlang davor und versucht das Ding zu knacken. Ich glaube, dass stresst ihm auch ein wenig.
     
  7. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Das ist total quatsch. Es gibt sogar Katzen, bei denen der BZ nach oben geht, wenn sie länger nicht futtern. Ausserdem ist es gefährlich zu spritzen, ohne das Diego vorher etwas gefuttert hat. Denn wenn ihm mal nicht gut ist und er frisst nichts und du hast schon gespritzt, dann stehst du da.

    Diego sollte also vor jeder Spritze eine Mahlzeit bekommen und 2-3 Zwischenmahlzeiten. Die Mahlzeiten zur Spritze können etwas größer sein als die Zwischenmahlzeiten. Schau mal, wie du das am besten aufgeteilt bekommst. Viele hier nutzen Futterautomaten. Bei 2 Katzen braucht man evtl. dann 2 Automaten.
     
  8. Blumenfee

    Blumenfee Abgemeldeter Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Mit dem Futter sind wir derzeit unflexibel, weil wir 2 Katzen haben und der eine kein Rind verträgt, der andere kotzt bei verschiedenen Herstellern,... Deshalb bin ich froh, erstmal ein Futter gefunden zu haben, das beide Fellnasen vertragen.
    Diego ist übergewichtig und er soll ein wenig abnehmen. Der Tierarzt hat den Kaloriengehalt des Futters ausgerechnet und 200g am Tag vorgeschlagen, danit er ganz langsam abnimmt. Sein bisheriges Wohlfühlgewicht war jahrelang bei 6,3kg, mittlerweile sind wir bei 5,5 kg. Wobei die hohen Zuckerwerte derzeit ihr Übriges tun und sein Gewicht senken.
    Der Messmarathon am 19. war, weil der Tierarzt einen Symogyi ausschließen wollte. Und ja, ich weiß, dass einige behaupten, dass dies bei Katzen nicht vorkommt, aber ich sehe das anders und mag darüber auch nicht diskutieren.
    Blutbild wurde vor 2 Wochen gemacht, es ist alles unauffällig. Das nächste folgt am 9.12.
    Nierenfutter hatten wir kurzzeitig, da es aber viel zu fettig ist, hat es die Bauchspeicheldrüse belastet und wir haben die Probleme verschoben.
    Wie gesagt, derzeit (seit ca. 2 Woche) geht es Diego gut (auch die Blutwerte) bis eben auf den BZ. Ja, die Skala verwenden wir auch.
    Die derzeitigen Schwankungen sind so enorm, dass mir mein Mäuseknödel ganz leid tut. Und leider sind die Schwankungen auch völlig willkürlich.
    Naja, ich schau mal, was mit den 4 IE passiert und hoffe, dass seine Pre-Werte nicht wieder so niedrig und der Nadir so hoch wird.
    LG
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Hi Nicole,
    hat doch prima geklappt mit der Tabelle. :up: Jetzt muss sie nur noch in Dein Profil unten rein. Da helfen Dir die Mods sicher dabei. Und bitte natürlich pflegen weiterhin. Reichen Diego die 200g Nafu täglich aus? Er sollte ja sein Gewicht halten, sofern er nicht übergewichtig ist.
    Mag er nur das Miamor senior? Ein bisschen Abwechslung beim Futter (auch bei den Marken) täte auch ganz gut. Ich wäre mir ansonsten unsicher, ob es dann ausreichend ausgewogen ist und wenn sich was ändert (Zusammensetzung, Sorte wird eingestellt) fehlen Dir die Alternativen.
    So eine Tabelle bietet einfach eine komplette Übersicht über viele Tage hinweg.
    Gut, dass Du erhöht hast. Wenn wie Du schreibst hoffentlich sichergestellt ist, dass er wirklich keine anderen Baustellen (Infekte, Zähne etc. alles ok?) aktuell hat, dann sollte er sich bald wieder einstellen lassen. Jetzt schauen wir mal wie es mit den 4 IE und der geänderten Fütterung sich die nächsten 2 Tage entwickelt und dann sehen wir weiter.
    Die vorherigen Schwankungen würde ich jetzt mal abhaken. Die möglichen Ursachen wurden ja schon erwähnt. Die Anlegeskala verwendest Du sicher schon oder?
    Misst Du Ketone? Würde ich aktuell empfehlen.
     
  10. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Hallo Nicole,

    die Tabelle funktioniert:up:. Kannst du sie bitte in deine Signatur übernehmen.

    Am 19. Habt ihr aber eine ganz schönen Messmarathon hingelegt:oops:. Die armen Öhrchen und Nerven(von euch beiden:wink:)

    Ein aktuelles BB wäre schon hilftreich.Wie sind denn die Nierenwerte Und der specfpl?

    Bekommt Diego derzeit Medikamente?

    Soll er denn kein Nierenfutter bekommen?

    Zeigen sich Sympthome der Nierenerkrankung oder der BSD-Entzündung? Sind die Zähne in Ordnung? Wie geht es ihm im Allgemeinen?

    Gut, dass du wieder auf den alten Fütterungsrhytmus gehst. Lantus wirkt ja über 12 Stunden.

    So wie die Werte derzeit sind, wirst du wirklich nur erhöhen können, bis wieder dauerhaft gute Werte zu sehen sind.

    Heute Abend gab es die 4 und ab heute Abend gibt es auch wieder innerhalb der 12 Stunden Futter. Dann schauen wir mal, wie es die nächsten Tage läuft.
     
  11. Blumenfee

    Blumenfee Abgemeldeter Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Danke für die schnellen Antworten.
    Ich hab das mit den Tabellen jetzt mal versucht. Ich hoffe, das klappt.
    Der Tierarzt ist der Meinung, dass, wenn Mehrfach Futter am Tag nachkommt, der Blutzuckerspiegel nie eine Chance hat, zu sinken, deshalb immer die großen Mahlzeiten. Ich stelle es jetzt aber wieder um, schon allein, weil der kleine Kater davon ganz schön genervt ist.
    Diegos Blutwerte sind derzeit alle wieder im grünen Bereich und der Arzt hat auch versucht, sämtliche komische Krankheiten (Cushing, Akromegalie, Schilddrüsenüberfunktion,...) auszuschließen. Sein Fell ist wieder ok und er wirkt fit. Nur eben den BZ bekommen wir nicht mehr in den Griff.
    Ist die Tabelle irgendwie aussagekräftiger? Ich kann leider nur messen, wenn ich daheim bin, deshalb sind die Werte teilweise sehr sporadisch.
    Schönen Abend!

    https://docs.google.com/spreadsheet...bhnKz1iYZhLbsAXWyUNAxm-3kUkXmcURwLuW_/pubhtml
     
  12. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Hallo Nicole,

    wir brauchen wirklich eine Tabelle, um euch ordentlich beraten zu können.

    Wie Silke schon schrieb, klappt das nicht mit einer großen Mahlzeit alle 12 Stunden. Das Lantus kommt gegen große Futtermengen nicht an und der BZ steigt an. Dann kommt kein Futter nach, das Lantus wirkt aber weiterhin; der BZ sinkt ab. Da sind Schwankungen vorprogrammiert.
     
  13. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Hallo Nicole,
    natürlich haben Krankheiten wie Infektionen und die Gabe von Medikamenten wie AB Auswirkungen auf den BZ.
    Damit muss natürlich auch immer die Insulinmenge angepasst werden.
    Das hast Du ja aktuell schon getan, aber scheinbar wohl noch nicht ausreichend. Möglicherweise musst du noch viel höher gehen, um den BZ wieder einzufangen... :loss: Sind die Probleme denn nun alle überstanden?
    Gibt es ein aktuelles Blutbild?
    Leider lässt sich mit einzelnen aufgemalten Tageskurven nicht sehr viel anfangen. Kannst Du uns nicht eine komplette Tabelle erstellen und hier verlinken (s. unten)? Alles andere ist ziemliche Raterei, denn man sieht keinen Verlauf über mehrere Tage/Wochen hinweg und man hat auch keine Anhaltspunkte wann gespritzt und gefüttert wurde, schlechte Tage mit Krankheit/Erbrechen etc. Denn das alles gehört in eine gute Tabelle hinein. Kaffeesatzlesen kann hier leider auch niemand. Für eine gute Beratung brauchts eben halt entspr. fundierte Daten.
    Warum soll er nur eine große Mahlzeit alle 12 h bekommen? Das ist die "alte" Vorgehensweise mit Caninsulin, die Dein TA hier wohl noch "intus" hat. Wie hier schon tausendfach geraten, bitte stelle mit Lantus wieder auf mehrere Mahlzeiten um. Am besten etwas größere vor der Spritze und je bei +5/6h und dazwischen jeweils 1-2 kleinere Snacks. Mit einer großen Mahlzeit bekommst Du eben genau die großen Schwankungen hin, da das sanft wirkende Insulin ja die große Futtermenge gar nicht abfangen kann und dann steigt und steigt der BZ erstmal kräftig an.
     
  14. Blumenfee

    Blumenfee Abgemeldeter Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Lantus

    Liebe Mit-Spritzende,

    dank dieses Forums hatte ich Diego mit 1,5 IE wunderbar im physiologischen Berich. Dann bekam er komische pusteln, ne Bauchspeicheldrüsenentzündung, schlecht Nierenwerte, mehrere Antibiotika,
    .. und währenddessen wirke Lantus einfach gar nicht. Mittlerweile bekommen wir wieder Werte um die 10, aber viel zu unstet.
    Aktuell bekommt Diego 3,5 IE und (weil es der Tierarzt unbedingt so will) eine große Mahlzeit (100g Miamor Milde Mahlzeit Senior) alle 12 Stunden. Das Problem an der Sache: Wir bekommen nur umgedrehte u-Kurven mit Pre-Werten zwischen 7 und 17 und Nadiren zwischen 15 und 25. Das ist total ätzend. Und obwohl er nur 1 Mahlzeit bekommt, hat seine Kurve manchmal auch mehrere Spitzen. Ich bin langsam etwas ratlos.
    Hat jemand eine Idee?
    Ich versuche, die Kurve irgendwie wieder hochzuladen.
    https://drive.google.com/file/d/1z-k0QPuAMpQKR8jHh7PluqaERIm13Zzn/view?usp=drivesdk

    LG Nicole
     
  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Nicole's Diego - Einstellung mit Lantus

    Das ist prima! :up:
    Einen perfekten Futterautomaten gibt es nicht. Wir hatten einen TX4, waren damit aber nicht so happy. Mit dem Trixie TX6 sind wir eigentlich recht zufrieden.

    Kannst Du eine Tabelle mit den BZ-Werten erstellen und hier verlinken, dann sehen wir seine Wertentwicklung.
     
  16. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

  17. Blumenfee

    Blumenfee Abgemeldeter Benutzer

    AW: Nicole's Diego - Einstellung mit Lantus

    Hallo Leseratte,

    ich füttere ihn jetzt auf jeden Fall wieder öfter. Er wird glatt denken, es ist Weihnachten.
    Ich suche auch schon nach einem Futterautmaten für meine 2 Tiger, aber es gibt nichts wirklich zufriedenstellendes. :loss:
     
  18. LeseRatte

    LeseRatte Benutzer

    AW: Nicole's Diego - Einstellung mit Lantus

    Hallo Nicole, denk bitte daran, jetzt wieder öfter zu füttern. Unter Lantus braucht Diego jetzt mehrere Mahlzeiten über den Tag verteilt.
     
  19. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Nicole's Diego mit Caninsulin

    Prima, dass ihr nun Lantus habt :up:

    Die Schwankungen sind normal. Man muss dabei auch die Messtoleranz der Glucos beachten. Je höher die Werte, desto höher die Messtoleranz.
     
  20. Blumenfee

    Blumenfee Abgemeldeter Benutzer

    AW: Nicole's Diego mit Caninsulin

    So, hab Diego um 18 Uhr gefüttert und das erste mal Lantus (1,5 IE) gegeben. Sein Pre-Wert war bei 347. 2 Stunden später ist er bei 389.
    Ich bin verwundert, denn steigende Werte nach Insulingabe habe ich nicht unbedingt erwartet.
    Ist das nornal?
    LG
     

Diese Seite empfehlen