Nicole's Henry - seit dem 23.9.2016 in Remission

Dieses Thema im Forum "Remissionen" wurde erstellt von nicili, 24. September 2016.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Nicole's Henry - nun ohne Lantus

    Schließe mich Sarahs Beitrag an.
    Glück gehabt:nice:

    Trotzdem freue ich mich für Henry, dass er nun kein Fremdinsulin mehr braucht.:up::up:
     
  2. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Nicole's Henry mit Lantus

    Hi Nicole

    ist ja super. Noch ein Honeymooner :party2: :polka:

    Bei den allermeisten Miezen klappt das so nicht, wie ihr es gemacht habt. Aber im Grunde isses ja egal, denn ihr habt die Remission geschafft.


    P.S.: Übrigens ist hier noch keine einzige Katze an einer Unterzuckerung gestorben, auch wenn das von etlichen Seiten behauptet wird und unser Protokoll hat sich schon hundertfach bewährt.
    Aber egal. Henry ist insulinfrei und das ist die Hauptsache :up:
     
  3. nicili

    nicili Benutzer

    Jaaaa! Henry ist seit dem 22.09. im Honeymoon, also zwei Wochen insulinfrei. Ich habe allerdings nicht mehr erhöht. Im Gegenteil. Ich habe zu dem Zeitpunkt nicht ganz verstanden, warum ich mehr Inulin spritzen soll, wenn er in den Werten - gerade zum Nadir - immer weiter runterging. Und er ist immer weiter in den Werten gesunken, so dass ich auch nach und nach runter gehen musste. Hätte ich tatsächlich erhöht, möchte ich gar nicht daran denken, wohin er womöglich gefallen wäre. Das hätte echt gefährlich werden können. Eine Woche bevor er insulinfrei wurde, ist er mir sogar bei einem Touch in Werte abgesunken, die ich beobachten musste. Danach gab es ein paar Tage noch einen Minitouch und dann nichts mehr. Lustigerweise war er das erst Mal nach einem Tierarztbesuch insulinfrei. Trotz Stress beim TA lag der APre lediglich bei etwas über 100. Entsprechend habe ich natürlich auch abgewartet und tatsächlich ist er nach dem Futter nur kurz angestiegen und hat dann gut alleine runterreguliert.

    Und nun freuen wir uns!

    :dance::polka::dance::polka:


    Vielen Dank an Euch für die Hilfe bei der Einstellung.

    Die letzten Wochen haben wir dann auf anderem Wege geschafft. Da war dann doch mein Bauchgefühl und Hilfe von anderer Seite besser für Henry - nicht böse gemeint. Aber jede Katze ist halt anders und ich denke, als Halter kann man dann am besten beurteilen, was besser ist. :wink:

    Achso - in der Nacht in der ich abends nicht zum Spritzen pünktlich Zuhause war, hat er auch bereits sehr schön allein runterreguliert, so dass ich nachts schon da nichts mehr gegeben habe. Sein Wert war nachts deutlich niedriger, als am späten Nachmittag zuvor - trotz Futtergabe.
     

Diese Seite empfehlen