Notfall in 64291 Darmstadt-Arheilgen - vermittelt

Dieses Thema im Forum "Zuckerschnuten suchen ein Zuhause" wurde erstellt von Conny, 2. September 2012.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Conny

    Conny Benutzer

    AW: Notfall in 64291 Darmstadt-Arheilgen

    Finja ist untergebracht!
     
  2. Balou

    Balou Benutzer

    AW: Notfall in 64291 Darmstadt-Arheilgen

    Im Tierheim ist es auf jeden Fall schwierig , ich glaube eine private Pflegestelle wäre besser ,die Tierheime haben eine Liste mit Ehrenamtlichen Helfer die sich solcher Problemfälle annehmen.
     
  3. Conny

    Conny Benutzer

    AW: Notfall in 64291 Darmstadt-Arheilgen

    Also ich weiß nicht, ob ein anderes Tierheim eine gute Option wäre für Finja, denn sie kommt nur sehr schlecht mit anderen Katzen klar und sucht sehr den Kontakt zu Menschen. Es ist echt problematisch! Auch ob das Tierheim vor Ort nun bereit wäre, sie woanders hinzugeben, ist die Frage.

    Es gibt einen winzigen Lichtblick, ob es was wird, entscheidet sich morgen. Ich melde mich, wenns was Neues gibt.

    Bei mir sitzt aber auch alles voll, in unserem Tierheim auch. Ich hab zu meinen eigenen 6 noch zwei scheue Pflegekätzchen, bis die soweit sind, dass die ausziehen können, das dauert auch noch Wochen, sonst hätt ich Finja in mein Pflegezimmer stopfen können. Aber so lange kann sie nicht warten, sie sieht immer schlechter aus und legt sich auch dauernd hin, da muss nächste Woche einfach was passieren.
     
  4. Katja mit Titus

    Katja mit Titus Abgemeldeter Benutzer

    AW: Notfall in 64291 Darmstadt-Arheilgen

    hab das leider erst jetzt gelesen.
    Wir sind leider auch ziemlich voll, aber ich kann ja heute Abend mal vorsichtig bei der Tierheimleitung anfragen, ob wir sie nicht aufnehmen könnten, wenn ich mich um die Versorgung kümmere, bis die anderen das auch übernehmen können. Meine eigene Tierärztin macht auch viel fürs Tierheim, insofern könnte ich im Falle des Falles dafür sorgen, dass sie gleich ein ordentliches Insulin bekommt
     
  5. Balou

    Balou Benutzer

    AW: Notfall in 64291 Darmstadt-Arheilgen

    Hallo Conny,

    das ist ja schrecklich:sigh:

    versucht doch mal die Katze in eine Pflegestelle zu vermitteln
    zum Beispiel hier
    Wilkommen bei der Katzenhilfe Frankfurt e

    dort kann man sich intersiver kümmern.
     
  6. schiwa

    schiwa Benutzer

    AW: Notfall in 64291 Darmstadt-Arheilgen

    Ich würde Gabys Vorschlag auch für gut heißen! Vllt. bekommt sie in einem anderen Tierheim die notwendige Hilfe!
     
  7. AW: Notfall in 64291 Darmstadt-Arheilgen

    Hallo Conny,

    ich kann leider auch nicht helfen, aber könnte man Finja nicht wenigstens in ein anderes, verantwortungsvolleres Tierheim bringen?

    Es tut mir so leid :sigh:
     
  8. Conny

    Conny Benutzer

    AW: Notfall in 64291 Darmstadt-Arheilgen

    Es hat alles nichts genützt, die Katze sieht sehr schlecht aus, die jetzige Besitzerin wird sie weder messen noch spritzen. Insgesamt drei Personen haben mehrere Stunden gesprochen, erklärt, Hilfe angeboten, die Antwort ist leider immer: Ich kann das nicht.

    Wenn wir keinen Platz für die Süße finden, wird sie elend sterben. Im Tierheim ist die regelmäßige und vor allem zuverlässige Versorgung nicht gewährleistet. Diabetes wird dort eher lax gehandhabt, wenns der Katze schlecht geht: Euthanasie.

    Jemand ne Idee? :sad:
     
  9. Conny

    Conny Benutzer

    Mich erreichte eben ein Anruf. Bei einer 10jährige Katze (hat durch Unfall Schwanz verloren, verheilter Beckenbruch etc.) wurde Diabetes festgestellt. Die Besitzerin ist gehbehindert und kann weder das Blutzuckertesten noch das Spritzen alleine durchführen.

    Helfen kann da wohl auch keiner, die Frau ist 70, muss sehr dick und unbeweglich sein. Es hilft wohl auch nichts, ihr das Messen und Spritzen zu zeigen, denn wie soll sie das mit zwei Krücken und hoher Unbeweglichkeit bewerkstelligen? Frage ich mich.

    Wer hat ein Plätzchen für das arme Ding? Sie müsste sonst zurück ins örtliche Tierheim, und aus diesem Tierheim stehen hier schon genügend Katzen als Notfall auf der Seite. Die Versorgung von Diabetikern ist dort nicht gerade der Burner.

    Sie heißt Finja, ist kastriert und außer dem Diabetes ist scheinbar sonst alles gut. Über Verträglichkeit mit anderen Katzen weiß ich nichts, aber hey, welche Alternativen gibts? Im Tierheim, wo sie hin müsste, sind unzählige weitere Katzen.

    Bitte Nachricht an mich, wenn jemand einen Platz hat.
     

Diese Seite empfehlen