Petra's Jay mit Levemir

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Somalikater, 18. April 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Vorstellung Somalikater

    Hallo Petra,
    Ein herzlichen Willkommen hier in diesem Forum. Schön, dass Du Dich hier angemeldet hast, auch wenn der Anlass natürlich nicht so toll ist.
    Das mit der "falschen" geposteten Vorstellung ist nicht schlimm, das kann einer der Mods später noch korrigieren. :grin:
    Deine Angaben sind ja schon recht ausführlich, damit lässt sich doch schon mal was anfangen.
    Könntest Du die vollständige Tabelle an Deine Signatur anhängen?
    Warum habt Ihr denn von Lantus auf Levemir gewechselt? Die meisten Katzen lassen sich mit Lantus prima einstellen und es wirkt auch sogar etwas gleichmäßiger als Levemir. Es braucht nur etwas Geduld im Rahmen der Einstellung.
    Hast Du Dich schon mit unserem Protokoll (s. Infobereich) beschäftigt?
    Futter: Das Carny ist m.W. diabetikergeeignet. Das Trofu (Thrive) ist es vermutlich nicht. Bitte lass es nach Möglichkeit ganz weg. Es enthält Kohlenhydrate (Kartoffeln). Leider finde ich keine Angabe zur Feuchtigkeit, weshalb ich den KH-Wert nicht berechnene kann.
    Es gibt ausreichend diabetikergeeignete Leckerlis o.ä., da brauchts eigentlich gar kein Trofu.
    Habe mal grob über die Blutwerte geschaut. Die Zuckerwerte sind zu hoch, das ist klar.
    Auch die Leukos und auch die Nierenwerte (Crea, Bun), was m.E. wohl auf den akuten HWI zurückzuführen ist. Das sollte dann wieder schön in die Referenz gehen, wenn der HWI auskuriert ist. Sofern die Nierenwerte zu hoch bleiben, hätte er eine leichte CNI, das müsste man dann mal prüfen.
    Das BB wurde wohl direkt beim TA ausgewertet. Lass beim nächsten Mal das Blut im Labor extern auswerten und zwar ein sog. geriatrisches Profil am besten, wenn es nicht eilt. Das dauert 1-2 Tage, Du bekommst aber mehr Werte für gleiches oder weniger Geld.
    Dass Du Cortison wegen der Allergie geben musst, ist bei Diabetes nicht ganz optimal. Aber wenn es nicht anders geht, dann ist das eben so. Und Du gibst es ja auch nur nach Bedarf und nicht ständig. Wie lange hast Du es letztes Jahr geben müssen und in welcher Dosierung?
    Außer 2-3 niedrigen Ausreißer-Werten ist ja der BZ generell zu hoch. Das deutet darauf hin, dass die Dosis viel zu niedrig ist. Du springst außerdem ziemlich viel hin und her. Das ist auch suboptimal. Auch bei niedrigen Werte sollte man spritzen. Man füttert dann und misst nach 30 min. nochmal nach. Ist der Wert dann gestiegen, kann man die volle Dosis geben. Bei Unsicherheit oder zu wenig Steigerung oder wenn man weg muss, kann man ausnahmsweise reduziert geben, aber man sollte die Spritze nicht ganz weglassen.
    Bitte drucke Dir auch die Anlegekärtchen aus dem Infobereich für die Spritzen aus. Leider sind die Spritzenskalen uneinheitlich, da kann die Dosis bis zu 0,5 IE schwanken, was bei den niedrigen Mengen von 1-2 IE schon ganz schön viel ausmacht.
    LG
    Silke
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2017
  2. Somalikater

    Somalikater Benutzer

    AW: Ergänzung Vorstellung Somalikater

    [FONT=&quot]Jay J. geb 01.08.2002 , männlich , 3,2Kg [/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Begonnen wurde nach der Diagnose im Dezember 2016 zunächst mit[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Prozink 2x 1 iE später 2x 1,5 iE,[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Am 26.01 wurde auf Lantus 2x 1 iE gewechselt [/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]am 16.02. wechselten wir auf Levemir .[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    Anfang März 02-09.03 wurde eine Antibiose durchgeführt ,aktuelle BW nach dieser Behandlung liegen mir nicht vor
    Die Zähne des Katers sind in Ordnung .
    Er frisst regelmäßig ( Animonda Carny) & trinkt sehr viel.
    Es sollte aber vielleicht noch erwähnt werden das er durch eine heftige Allergie gegen den Speichel von Herbstgrasmilben
    in den letzten 5-6 Jahren regelmäßig über den Sommer hinweg mit einem Cortisonpräparat behandelt werden musste,
    damit er sich nicht totkratzt und total durchdreht. Zuerst Dermosolon und in den letzten beiden Jahren Apoquel.
    Bis auf diese Allergie war er auffallend gesund.Ich hoffe die Tabellen sind aussagekräftig genug,denn mehr habe ich zur Zeit nicht vorzuweisen.

    Derzeit wird er erneut mit Antibiotika behandelt wegen einer Blaseninfektion.
     
  3. Somalikater

    Somalikater Benutzer

    1. Name, Alter der Katze?
    Jay J. *08.2002

    2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
    Kastrierter Kater

    3. Datum der Diabetes-Diagnose?
    12.2016

    4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
    3160 normalerweise 4-4,5

    5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
    Ja , Jährlich im Sommer/Herbst wegen einer Allergie gegen Grasmilbenbisse

    6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
    z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
    keine bekannt , derzeit Antibiose wg Harnwegsinfekt

    7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
    Antibiotika:Efex Sonstiges: Renes Liquid

    8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
    Animonda Carny adult , alle Sorten // Thrive Plus Chicken(TroFu)

    9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
    ja aber unregelmäßig /im Blut/

    10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
    lagen mal bei 0,6 bis 1,7

    11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
    zuerst Prozink , dann Lantus , seit Feb . Levemir
    12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)

    13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
    Glucomen LX Plus Sensor

    14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
    BD U-100 0,3 Demi

    15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
    788 am 07.04.2017

    16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
    1,95 am 07.04.2017

    17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
    Katze war nicht nüchtern nachts gegen 3Uhr und um ca 6Uhr hatte er etwas gefressen.
    2. die Blutentnahme erfolgte morgens früh beim TA jedoch vor der Insulininjektion / [​IMG]
    3. [​IMG]

    18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2017

Diese Seite empfehlen