Sabrina's Rabea - wieder mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Sabrina mit Rabea, 21. Februar 2012.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Ok, danke. Die Werte waren heute wieder etwa gleich. Habe nun mal 0.2 gespritzt und reduziere dann heute Abend ev. noch etwas.
     
  2. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Ich sehe Werte bis 24.4. morgens. Die liegen um die 150mg/dl.
    Deshalb würde ich mit 0,1 - 0,25IE starten.
     
  3. AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Alles klar, dann mache ich das, vielen Dank für eure Rückmeldungen.

    Was haltet ihr von den 0.5 IE? Oder würdet ihr mehr oder weniger spritzen?
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Schließe mich an - ich würde auch Insuln geben.:nice:
     
  5. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Ich würde auch mit einer kleinen Dosis Insulin unterstützen
     
  6. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Hallo Sabrina,
    gut, dass sie jetzt ein AB bekommt. Hoffentlich bessert sich dann die Blasenentzündung ganz schnell.
    Nur 1x Insulin zu spritzen bringt aber nicht wirklich etwas. Ich würde die BSD so lange mit ein wenig Insulin unterstützen, bis die Blasenentzündung ausgeheilt ist und sich dann der BZ hoffentlich wieder von alleine reguliert.
    Je länger Ihr wartet und die BSD in dieser Zeit überlastet ist, desto länger kann es dann sein, dass sie doch wieder Insulin braucht.
    LG
    Silke
     
  7. AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Hallo zusammen

    Rabea geht's etwas besser. Am Samstag Abend haben wir gemerkt, dass sie eine Blasenentzündung hat, seither bekommt sie Antibiotika. Der BZ war da auch noch höher als davor und die Glukose im Urintest hatte auch bereits eindeutig mit dem höchstmöglichen Wert angeschlagen, deshalb haben wir ihr da einmalig auch etwas Insulin gespritzt.

    Im Urintest heute morgen war dann aber kein Blut mehr erkennbar und auch die Urin-Glukose ist wieder normal. Das Antibiotika scheint also zu wirken. Nur leider ist der BZ noch immer erhöht :sad:

    Ich werde jetzt mal abwarten solange wir das AB geben und den BZ und Rabea's Verfassung sehr gut beobachten ob nicht noch was anders im Busch ist und hoffentlich kommt der BZ dann von selbst wieder runter. Ich hoffe es ist nach 5 Tagen überhaupt noch möglich, dass dieser wieder von selbst herunterkommt. Wie sind da eure Erfahrungen?
     
  8. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Hallo Sabrina,

    wie sind denn die BZ-Werte im Moment?:lens:
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Hallo Sabrina,
    die erhöhten Werte sind nicht so schön, aber bisher noch unter der Nierenschwelle.
    Natürlich kann das durch Rabeas Verdauungsprobleme kommen und sich wieder regulieren. Ihr wart nicht da, irgendwas hat ihr scheinbar Stress bereitet, auch das kann zu erhöhten Werten führen oder es ist bei ihr noch was anderes im Busch, was sie gesundheitlich beeinträchtigt. Irgendein Infekt oder???
    Ich würde sie jetzt mal noch 1-2 Tage beobachten und schauen, ob sich das bei ihr wieder reguliert und wie ihr Gesamteindruck ist. Wird es dann nicht von alleine besser, würde ich halt kurzfristig wieder mit Insulin unterstützen.
    Falls Ihr noch alles da habt (Lantus, Spritzen) könnt Ihr das ja jederzeit tun und auch wieder lassen.
    Sofern sie sonst noch unfit wirkt, dann mal zum Gesundheitscheck evtl. mit Bluttest zum TA.
    LG
    Silke
     
  10. AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Hallo zusammen

    Rabeas BZ-Werte sind zur Zeit erhöht. Wir kamen gestern Abend aus 2,5 Wochen Urlaub zurück und sahen gleich, dass es Rabea nicht so gut ging. Wie es den Anschein hatte, hatte sie Verstopfung und deshalb auch erbrochen, das schien sie ziemlich mitzunehmen und sie war, nennen wir es mal zurückhaltend.

    Dass ihr Blutzucker da erhöht war empfand ich als normal und schob es auf den Stress wegen der Verstopfung, dies war in der Vergangenheit jeweils auch der Fall und ev. lag es auch an unsere Abwesenheit. Diese beiden Probleme sind jedoch behoben und es hätte ihr daher heute wieder gut gehen sollen. Sie ist nicht krank in dem Sinne, sie frisst normal, ist aber noch immer etwas reduziert, lässt sich jedoch mit Leckerlis trotzdem zu wilden Spielen motivieren.

    Die BZ-Kontrolltestung vor einer Woche war noch normal. Sie hat jedoch in den 2.5 Wochen über 300 Gramm abgenommen, das empfinde ich als viel, zumal ihr Futter sowohl von uns als auch von unserer Katzensitterin abgewogen wird und ihr Gewicht davor immer recht konstant war.

    Was denkt ihr? Sollte ich gleich wieder mit Insulin beginnen oder zuerst noch ein paar Tage abwarten? Würde max. eine Woche ein leicht erhöhter BZ die Gewichtsabnahme erklären oder sollte ich besser doch gleich mit ihr zum Tierarzt um auszuschliessen, dass es nichts anderes ist, obwohl sie ausser dem erhöhten BZ keine konkreten Krankheitsanzeichen zeigt. Oder kann der Blutzucker auch über längere Zeit "nur" durch Stress erhöht sein.

    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass Rabea's Verhalten beim letzten Diabetes-Rückfall genau umgekehrt war. Sie war also aufgekratzt, übermütig und sehr hungrig, das macht mich unsicher, ob ich ihr nun wirklich Insulin geben sollte oder nicht.

    Es würde mich sehr interessieren, wie ihr darüber denkt.
     
  11. AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Hallo zusammen

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

    Ich impfe hier alle 2 Jahre, obwohl mein TA lieber jährlich impfen würde. Da ich jedoch züchte und somit eine etwas grössere Verantwortung habe, möchte ich im Moment noch nicht weniger oft impfen. Das ist so das Mittelding zwischen jährlich und ab einem gewissen Alter gar nicht mehr, welches ich mit gutem Gewissen vertreten kann.

    Mir ist aber eben nur gerade aufgefallen, dass als wir vor 1,5 Jahren gemerkt hatten, dass Rabea rückfällig wurde, erst gerade ein Monat seit der Impfung vergangen war. Da sie ja aber im 2013 auch eine Impfung bekam und danach weiterhin in Remission war, ist es wahrscheinlich wirklich nur Zufall gewesen...
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Hallo Sabrina,
    stimme Petra zu. Ich habe unseren Sindbad seit seiner Diagnose Diabetes gar nicht mehr impfen lassen. Das empfahl sogar die TÄ.
    Er ist grundimmunisiert und das reicht vermutlich auch locker bis zu seinem Lebensende. Gesunde, erwachsene Katzen würde ich max. alle 3 Jahre gegen Seuche+Schnupfen impfen lassen.
    Warum soll die Impfung beim Menschen 10 Jahre gelten und beim Tier nur 1 Jahr?
    Klar, weil die Pharmaindustrie so mehr verdient...
    Gerade zum Thema impfen gibt es sehr gute Beträge u.a. von Monika Peichl (Tierärztin). Musst du auch mal im Netz stöbern.
    Die Entscheidung muss natürlich jeder Tierbesitzer selbst treffen.
    LG
    Silke
     
  13. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Hallo Sabrina,

    ich habe hier noch nie gelesen, dass eine Katze durch die Impfungen wieder Diabetes bekam.:nice:
    Du kannst über Sinn und Unsinn der Impfungen auch im Gesundheitsunterforum stöbern.
    Ich persönlich habe meine Katzen nicht mehr impfen lassen als sie 12 Jahre alt waren - da erkrankte Schorschi an Diabetes.
    Und ich würde auch nie mehr JÄHRLICH impfen lassen.
     
  14. AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Mal noch kurz eine Frage:

    Konntet ihr hier im Forum beobachten, dass Katzen in Remission nach Erhalt einer Impfung (Schnupfen/Seuche) rückfällig wurden?

    Oder besteht eurer Erfahrung nach dadurch nicht die Gefahr eines Rückfalls?
     
  15. AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Ja das hoffen wir auch.
    Vielen Dank für eure Glückwünsche!
     
  16. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Wieder geschafft:

    Alles Gute zum Honeymoon. Möge er für immer halten.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  17. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Klar haben wir Lust zu Feiern :party2:

    :congratulations: zum :honey:

    Möge er diesmal für immer halten

    :champagne:
     
  18. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Sabrina's Rabea - wieder ohne Lantus

    Hallo Sabrina,

    das ist supertoll!:up:

    Herzlichen Glückwunsch zum 2. :honey:

    Gerne feiere ich mit euch:polka::polka::polka:
     
  19. AW: Sabrina's Rabea wieder mit Lantus

    Hallo zusammen

    Rabea hat ihre zweite Remission erreicht :heart:
    Habt ihr Lust mit uns zu feiern?

    Ich habe ehrlich gesagt nicht mehr wirklich daran geglaubt, doch was lange währt...

    Drückt uns die Daumen, dass es wieder mindestens so lange anhält wie ihr letzter Honeymoon!
     
  20. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Sabrina's Rabea wieder mit Lantus

    Ich würde das probieren, denn Zwischenmahlzeiten sind schon wichtig. Ob sie erneut in Remission gehen wird, kann natürlich niemand sagen. Aber vielleicht werden die Werte damit gleichmäßiger. Es gibt ja gutes, hochwertiges Nassfutter, dass man gut geben kann.

    Das kann ich mir nicht vorstellen. Erfahrungsgemäß steigen die BZ-Werte nach Umstellung auf Rohfütterung an, sie sinken dann aber auch wieder. Und ihr macht das ja schon eine ganze Zeit lang
     

Diese Seite empfehlen