Sabrina's Rabea - wieder mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Sabrina mit Rabea, 21. Februar 2012.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    So, war jetzt eben in der Apotheke und hab mir die von euch geschriebenen Spritzen besorgt. Das mit der Feindosierung habe ich nun auch verstanden...
    Lantus sollte morgen beim TA ankommen, dann fahre ich morgen Abend hin. Kann ich einfach morgens noch Caninsulin und dann Abends Lantus geben?
    Welche Anfangs-Dosis von Lantus würdet ihr mir für Rabea empfehlen? Sollte ja genug sein, um die Ketone loszuwerden, aber zuwenig um eine Hypo auszulösen... Sie wiegt zur Zeit 4 kg statt 5 kg und hat bis jetzt (seit 1 Woche) 1 IE Can bekommen. A.PRE war heute Abend bei 331, sonst eher unter 300. Nadir war immer zwischen 172 und 226 schon nach 2-3 Stunden.
    Wie sollte Lantus gelagert werden? Wenn die Patronen noch verschlossen sind und vor allem dann, wenn sie angebrochen sind (im Kühlschrank oder nicht)? Und wie lange kann man angebrochene Patronen verwenden?
    Sorry, so viele Fragen, ich weiss...
     
  2. macke

    macke Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    hallo sabrina und rabea :flower:

    vielleicht wohnt ja auch ein netter fori in deiner nähe und könnte mit spritzen aushelfen ... ?

    schön das ihr auf lantus umstellt ...

    dann kann es nur noch aufwärts gehen :up:
     
  3. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Hallo Sabrina,

    das noch zu Deiner Frage nach der Feindosierung.
     
  4. kasmo81

    kasmo81 Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Hallo Sabrina,

    ich würde auch versuchen, das Lantus schnellstmöglich zu bekommen und nicht bis Samstag warten. Die Spritzen kann man auch in der Apotheke kaufen.
     
  5. ratuzki

    ratuzki Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Hallo Sabrina!

    Auch von uns ein :heart:liches Willkommen mit Rabea.Puh da war ja schon was los bei euch.Es wäre schön wenn ihr schon vor Samstag umsteigen könntet.Viel Erfolg
     
  6. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Hallo Sabrina,

    auch von mir ein :heart: Willkommen hier. Bei den Ketonen bin ich ja fast nach hinten abgekippt.:ko:Gut, dass du in der TK warst. Schade, dass du erst am Sonnabend mit Lantus anfangen kannst. In der Apotheke ist doch eine Bestellung immer noch am gleichen Tag da:loss: Dann :up:, dass du bis Sonnabend die Werte und die Ketone in Schach halten kannst
     
  7. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Hallo SAbrina,

    gut, daß du dich entschieden hast, auf Lantus zu wechseln. Ich verstehe allerdings nicht, wieso das so langwierig besorgt werden muß. Selbst wenn eine Apotheke das nicht vorrätig, hat, kann das doch binnen weniger Stunden bestellt werden.
    Die Spritzen, die wir benutzen, sind zu 0,5 IE skaliert, mit guten Augen (oder einer Lupe) und ruhiger Hand kann man dann Zehntel Einheiten aufziehen.


    Was die Dosierung betrifft, würde ich das davon abhängig machen, ob du Rabea gut überwachen kannst. Wenn du zuHause bist, würde ich zu 1,5 IE raten, denn die Ketone müssen weg. Wenn du aber arbeiten mußt, dann gib aus Sicherheitsgründen nur minimal mehr als 1 IE.
     
  8. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Hallo Sabrina,

    schön, dass Deine Rabea wieder zu Hause ist:up: Entwarnung würde ich aber noch nicht geben.
    Zu den Spritzen schreibe ich Dir (oder jemand anders) später noch.
    Du kannst Rabeas Futter mit Wasser suppig machen - ich hoffe, sie frisst es dann noch.

    Zum Insulin: mit Lantus wäre die Erhöhung keine Frage, aber bei Can....
    Welche Werte hast du heute gemessen?

    Ist es ausgeschlossen, dass Rabea eine Infektion hat (Blutbild, Urinuntersuchung) ?
     
  9. shaana

    shaana Abgemeldeter Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Hallo Sabrina,
    schön, dass du Rabea wieder mit nach Hausen nehmen konntest. Zum Thema Spritzen: es gibt die U100 0,3 Demi von BD. Die nehmen hier fast alle. Wenn du das Lantus besorgst, dann bestelle auch die Spritzen mit. Es ist immer noch furchtbar knifflig damit 0,1er Schritte abzulesen, aber es geht auf jeden Fall besser als mit den 0,5ern.
    Viel Erfolg
    Gaby
     
  10. AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Vielen Dank für die nette Begrüssung und die schnelle Hilfestellung.

    Wir kommen eben aus der TK zurück und es gibt etwas Entwarnung. Der Blutketon war jetzt heute "nur" noch bei 1,7. Dass das immer noch zu hoch ist, ist mir schon klar, doch die TK hat mir Rabea wieder mit nach Hause gegeben, da es ihr sonst sehr gut geht und sie auch sehr gut und gierig frisst. Sie hat eine Infusion bekommen und ich solle schauen, dass sie viel trinkt. Ich bin nun wieder etwas beruhigter, hoffe ihr seht das genauso? Ketone werden jetzt jedoch täglich von mir gemessen. Die Dosis Caninsulin soll ich aber bei 1 IE lassen. Wie seht ihr das? Erhöhen oder lassen?

    Ich habe mich nun auch entschieden Rabea auf Lantus umzustellen. Leider muss das Insulin und die passenden Spritzen aber erst bestellt werden. Voraussichtlich am Samstag können wir damit starten, bis dahin heisst es noch weiter mit Caninsulin... Zu den Spritzen für Lantus hätte ich noch eine Frage: Gibt es auch U100 Spritzen für Lantus die feiner abgestuft sind als 0.5 IE? Denn in manchen Listen habe ich von Dosierungen von z.B. 0.2 IE unter Lantus gelesen, wie ist diese Dosierung mit U100 spritzen möglich, wenn sie nur 0.5 IE anzeigen, oder hatte ich mich verlesen?

    Viele Grüsse
    Sabrina
     
  11. kasmo81

    kasmo81 Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Herzlich willkommen hier. :flower:

    Bezüglich der Ketone kann ich Dir auch nur empfehlen, sofort in eine Tierklinik zu fahren.
     
  12. schiwa

    schiwa Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Hallo Sabrina, ich heiße Dich auch :heart: lich willkommen!! Ich kenne mich mit Ketonen nicht gut aus , aber Petra hat bestimmt recht, ich würde so schnell wie möglich mit Rabea in eine TK oder zu einem anderen TA gehen! Du bist hier in diesem Forum sehr gut aufgehoben, alle werden Dich und Rabea unterstützen, vielleicht kannst Du Dich entscheiden, so schnell wie möglich auf Lantus umzusteigen, wirst sehen, das ist das Beste , was Du tun kannst! Mit Lantus bekommst Du die Werte bestimmt schnell in den Griff, alles andere ist verlorene Zeit! Wünsche Euch viel Erfolg und alles Gute für die Kleine:up::up:
     
  13. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Hallo Sabrina,

    Und wieder mal ein TA, der in seiner Selbstgerechtigkeit das Leben einer Katze aufs Spiel setzt...

    Meine Cleo hatte zweimal eine Ketoazidose, die Zweite habe ich zuHause behandeln müssen, weil absolut kein Geld mehr für die TK da war... Daß ich sie da durch gekriegt habe, war nur Glück.
    Ketone in dieser Höhe sind ein Alarmzeichen, wie es eindringlicher kaum geht.
    Binnen sehr kurzer Zeit kann der Stoffwechsel wegen der Übersäuerung völlig entgleisen, so daß nur noch mit intensivmedizinischer Betreuung ein Überleben gesichert werden kann (und selbst das nicht immer).

    Bei Ketonen in dieser Höhe kann ich dir auch nichts anderes raten, als sofort in die nächste TK zu fahren. Es wäre mir zu riskant, das allein regeln zu wollen, wenn es irgend eine andere Möglichkeit gibt. Du bräuchtest Infusionen, ein anderes, sanftes und ein kurzwirkendes Insulin und einen Arzt, der dir die Laborwerte macht (ich hab damals meine Hausärztin eingespannt) und Zeit rund um die Uhr.


    Dazu kommt, daß Rabea mit 5 Jahren eigetnlich noch viel zu jung für einen Altersdiabetes ist - es muß also eine andere Ursache geben. Diese Ursache muß behandelt werden, sonst ist der Diabetes auch kaum einzustellen.

    Ein Wechsel weg von Caninsulin mit einer Dosiseinstellung muß auch erfolgen, aber vor allem müssen die Ketone runter, das duldet keinen Aufschub.
     
  14. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Hallo Sabrina,

    herzlich willkommen auch von mir:nice:

    Hier, ganz unten, steht etwas zu den Blutketonwerten Infektionen und Antibiotika (FAQ)

    Bitte wende Dich an eine gute Tierklinik. Dein Tierarzt hat leider unrecht. Es muss schnellsten etwas passieren.
     
  15. Meike mit Josey

    Meike mit Josey Abgemeldeter Benutzer

    AW: Sabrina's Rabea mit Caninsulin

    Hi Sabrina! :flower:

    Willkommen bei uns!

    Schnell ganz kurz, meine Pause ist gleich um:

    Habe ich richtig gelesen: Rabea hat Blutketone weit über 1,0 mmol/l ?

    1,0 ist da eigentlich die Alarmgrenze, habt Ihr das beim TA angesprochen? (Edit: ja habt ihr..... )

    Die Maus gehört mit solchen Ketonwerten eigentlich in eine TK, das kann ganz schnell ein lebensbedrohlicher Zustand (Keotazidose) werden.
    Gründe für Ketone sind immer:
    - zu wenig Insulin
    - nicht genug Nahrung
    - ein Infekt
    oder eine Kombination aus den dreien.
     
  16. Hallo zusammen

    Ich bin neu hier im Forum, da wir für unsere Kätzin Rabea letzten Mittwoch die Diagnose Diabetes erhalten haben. Nun haben wir durch unseren TA die Behandlung mit Caninsulin gestartet. Ich habe mich sofort über Diabetes informiert und seit Samstag haben wir auch ein Glukometer mit dem wir, soweit es uns aus beruflichen Gründen möglich ist, auch regelmässig testen.
    Mir ist bewusst, dass ihr hier keine Fans von Caninsulin seid, doch unser TA meinte, dass es für den Anfang das Richtige wäre. Jedoch denke ich, dass er einer Insulin-Umstellung, wenn dies angebracht wäre, auch nicht im Wege stehen würde.
    Nun zu meiner Frage:
    Ich spritze Rabea seit letztem Mittwoch zweimal täglich auf Anweisung meines TA 1 IE Caninsulin. Die PRE’s sind immer relativ niedrig, meist unter 300, was einen bei Caninsulin zur Vorsicht beim Spritzen aufrufen sollte, habe ich gelesen. Ausserdem war der Nadir immer bereits nach ca. 2-3 Stunden bei ca. 175-216, statt wie erwartet nach 4-5 Stunden, kann ich daraus was schliessen? Bei relativ niedrigen PRE’s soll man weniger Caninsulin geben, wird empfohlen. Jedoch habe ich gestern einen Blutketon-Wert von 4,3 mmol/l gemessen, am Sonntag war er noch bei 2,3 mmol/l, was ja eher darauf schliessen würde, dass ich mehr Insulin geben sollte, oder dauert es eine Weile, bis sich der Blutketon-Wert nach gestarteter Insulin-Behandlung wieder normalisiert, wir spritzen ja erst seit letztem Mittwoch Abend? Deshalb bin ich nun hin und her gerissen. Mein TA meinte, solange es Rabea vom Verhalten her gut geht und sie normal frisst, solle ich mir über die 4.3 Ketone keine Sorgen machen und weiter 1 IE zweimal täglich spritzen, doch ich habe Angst, dass Rabea eine Ketoazidose bekommt. Nun bin ich unsicher… Ich möchte auf keinen Fall was falsch machen! Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Hier noch weitere Infos über uns:

    1. Name, Alter der Katze?
    -> Rabea, 4,5 Jahre

    2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
    -> weiblich, unkastriert. Hatte bis jetzt 2 x Kitten, ihr letzter Wurf kam Ende Sept. 2011 zur Welt

    3. Datum der Diabetes-Diagnose?
    -> 15.2.2012

    4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
    -> 4 kg, normal ca. 5 kg – 5.2 kg

    5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
    -> nein

    6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
    -> keine bekannt

    7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
    -> z.Z. nur Caninsulin. Bisher noch Perlutex, lassen wir jetzt wegen Diabetes aber weg!

    8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
    -> seit der Diagnose 2 x tägl. Nassfutter, die für Diabetiker empfohlenen Sorten, z.B. Catz Finefood, etc. Trofu steht immer zur Verfügung, da wir noch andere Katzen im Haushalt haben. Haben vom TA zum testen Purina DM erhalten.

    9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
    -> regelmässig, im Blut

    10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
    -> ja, gestern Abend hatte sie erhöhte Ketone: 4.3 mmol/l

    11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
    -> momentan Caninsulin, 2 x tägl. im Abstand von 12 Stunden. 5 Uhr und 17 Uhr.

    12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
    Habe das Glukometer erst seit Samstag daher:
    Samstag 18.2.2012
    A.PRE noch nicht gemessen
    1 IE Caninsulin
    +2 209
    +3 172
    +4 244
    +5 278

    Sonntag 19.2.2012
    M.PRE 266 1 IE gespritzt
    +1 288
    +2 235
    +3 216
    +4 227
    +6 319
    +7 373
    +8 291
    Ketone: 2.3 mmol/l
    A.PRE 284 1 IE gespritzt
    +1 233
    +2 184
    +3 176
    +4 188
    +5 194

    Montag 20.2.2012
    M.PRE 354 1 IE gespritzt
    Ketone: 4.3 mmol/l
    A.PRE 296 1 IE gespritzt
    +2 207
    +5 294

    Dienstag 21.2.2012
    M.PRE 271 1 IE gespritzt
    +1 253
    +2 226
    +3 242
    +7 300

    13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
    -> Contour für Glukose und GlucoMen LX Plus für Blutketone

    14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
    -> Omnican 20 U40 Spritzen: 30G x 5/16“ (0.3mm x 8mm)

    15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
    -> 480 am 15.02.2012, Normalwert bis 390

    16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
    -> laut TA absolut Normal

    17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
    -> laut TA alles nötige untersucht. Alles normal. Leberwerte aber etwas erhöht, wird in ca. 3-6 Monaten nochmals getestet, da es durch Diabetes-Behandlung besser werden sollte.

    18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
    -> Wir haben nun durch unseren TA die Behandlung mit Caninsulin begonnen, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob Caninsulin das richtig Insulin für Rabea ist. Sie wird demnächst erst 5 Jahre alt und ich hoffe, dass wir für sie irgendwann ein Honeymoon erreichen. Ich denke mein TA würde einer Insulin-Umstellung nicht im Wege stehen.
     

Diese Seite empfehlen