SEB

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Pfefferminze, 10. Januar 2012.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    Aw: Seb

    Das Aufkochen beschleunigt nur die Auflösung der wirksamen Bestandteile - so ist der Sirup schneller fertig. Sonst ändert sich an der Wirkung nichts.
     
  2. macke

    macke Benutzer

    Aw: Seb

    ich gebe SEB auch beim letzten Futter ... streu etwas drüber und mische ...
    Snow hat seit dem keinen "stillen" Schluckauf mehr und das schmatzen hat auch aufgehört ... Minou kotzt nur noch gelegentlich ... meistens dann wenn sie mal wieder nicht "aufhören" kann zu fressen ...:angry:
     
  3. Julia

    Julia Benutzer

    Aw: Seb

    Kimba hat nicht mehr gebrochen, seit ich das SEB mit der Spritze gebe. Und ich gebe zusätzlich noch die Schüßler Salze 9 und 23.
    Die löse ich in Wasser auf und er bekommt ca. 2ml 2 mal am Tag mit der Spritze ins Maul.

    Ich bin froh, dass ich das Omep nicht mehr geben muss, denn das ist schon mal wieder weniger Chemie für Kimba.
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Aw: Seb

    Schorschi bekommt jeden Abend das Pulver in sein letztes Futter und Mäggi den Sirup per Spritze ins Mäulchen - wirkt beides gut.

    Vorgestern Abend hatte ich vergessen, Mäggi den Sirup zu geben und prompt hat er morgens gekotzt:sick:
     
  5. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Seb

    Dann gebe ich es ungekocht mit der Spritze. Leider ist Kimba nicht so ein zuverlässiger Futterer wie Felix. Wenn ich es mit der Spritze gebe, weiß ich wenigstens, dass die 5ml drin sind:grin:
     
  6. wastel172@gmx.de

    wastel172@gmx.de Benutzer

    Aw: Seb

    Ja du kannst das auch ungekocht geben. Mache ich auch ab und an, wenn ich gerade keinen Sirup habe, dann rühre ich das Pulver auch mit etwas Wasser an und mansche es dann unters Futter, wie ich es auch mit dem Sirup immer mache.
     
  7. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Seb

    Ich hab das SEB in eine kleine Tupperdose, hab Wasser dazu, Deckelsche druff und kräftig geschüttelt. So hatte ich auch einen schönen Sirup. Das hat super geklappt. Vorher hab ich immer mit einem kleinen Schneebesen gerührt bis zum Umfallen:grin:

    Aber ich muss das ganze nicht kochen, sondern kann es auch ungekocht geben?
     
  8. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Aw: Seb

    Hallo Julia,

    Du kannst das Pulver ins Futter geben und wenn Du noch etwas Wasser dazu gibst, wird das auch leicht glibberig.

    Der Sirup hat den Vorteil, dass man ihn mit Spritze ins Mäulchen geben kann. Es wirkt ja auch gegen offene Stellen im Maul, was bei CNIchen vorkommen kann. Da ist etwas Flüssiges narürlich besser als Pulver:wink:
     
  9. Julia

    Julia Benutzer

    Aw: Seb

    Soll man das SEB besser als Sirup kochen oder kann ich es auch geben, wenn ich es mit Wasser vermische, ohne zu kochen?

    Hat es einen Vorteil, wenn man es kocht?
     
  10. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    Aw: Seb

    Hallo,

    als Ergäzung:

    ich kaufe meine Ulmenrinde in der Apotheke: Cortex Ulmi campestris (PZN: 4267728).

    Diese Ulmenrinde ist pur ein klein wenig herber im Geschmack als SEB, im Futter (ich mische das Pulver immer unter das Futter) ist das aber keiner meiner Katzen je aufgefallen. Die Ulmenrinde aus der Apotheke wirkt genau so gut wie SEB, welches ich auch lange benutzt habe.
    Für mich hat es den Vorteil, dass ich das Pulver nicht zwangsweise im Internet bestellen muss. Nebenbei, deutlich günstiger ist es auch.
     
  11. Pfefferminze

    Pfefferminze Gesperrter Benutzer

    SEB ist die Abkürzung für "Slippery Elmbark" also Ulmenrinde.

    Ulmenrinde überzieht den Magen mit einer Schutzschicht, die vor Übersäuerung, Übelkeit, Aufstoßen, Nüchternerbrechen schützen soll.
    Auch soll SEB das Passieren von verschluckten Haren durch den Darm erleichtern und somit das Erbrechen von "Haarwürsten" verhindern.
    Man kann SEB direkt zum Futter geben oder auch einen Sirup daraus kochen.
    Der Sirup kann auch bei Zahnfleischentzündungen angewendet werden.

    SEB kann 1mal oder nach Bedarf öfter gegeben werden. Man sollte jeoch einen zeitlichen Abstand von mindestens 1 Stunde zu Medikamenten einhalten, da diese sonst nicht richtig resorbiert werden können.
    Bei einer Einmalgabe empfiehlt es sich, das SEB nachts mit der letzten Mahlzeit zu geben.
    Dosierung: 1/4 bis 1/2 TL pro Gabe
    SEB kann je nach Vorliebe der Katze auch in etwas Milch oder Joghurt aufgelöst gegeben werden

    Sirup Rezept
    Sie können daraus auch einen Sirup herstellen, der gegen Magengeschwüre, wunde Stellen im Mäulchen und auch gegen Mundgeschwüre hilft. Er hat den gleichen lindernden und heilenden Effekt im Mund – versuchen Sie etwas davon in das Maul Ihrer Katze zu tupfen wenn nötig. Der Sirup ist schwächer als das pure Pulver, also können Sie davon ein wenig mehr geben. Hier ist das Rezept für den Sirup:
    Mischen Sie 1 bis 1,5 Teelöffel Ulmenrindenpulver mit etwa 100ml kaltem Wasser. Wenn Sie die Ulmenrinde aus den Kapseln benutzen, benötigen Sie reines SEB ohne Füllstoffe, sonst verdickt sich der Sirup nicht richtig.
    Lassen Sie es stehen bis das Pulver feucht ist, dann bringen Sie die Mischung unter ständigem Rühren zum Kochen. Benutzen Sie dazu einen Topf entweder aus Edelstahl oder feuerfestem Glas, keinen Aluminiumtopf oder einen teflonbeschichteten. Reduzieren Sie die Hitze und lassen Sie die Flüssigkeit leise köcheln, dabei immer weiter rühren, bis sich die Flüssigkeit verdickt, ungefähr drei Minuten lang. Er hat dann die Konsistenz von Eiklar. Lassen Sie den Sirup abkühlen und geben sie davon 1/4 bis 1/2 Teelöffel bis zu viermal täglich. Der Sirup hält sich bei Raumtemperatur einen Tag frisch oder im Kühlschrank bis zu fünf Tagen.

    Bezugsquelle:www.tatzenladen.de

    Allgmeine Infos zu SEB
    http://www.felinecrf.info/ganzheitliche_behandlung.htm#SEB1
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2012

Diese Seite empfehlen