Susanne's Tonio mit ProZinc

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Julia, 3. Oktober 2012.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Mickymaus

    Mickymaus Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Guten Abend,

    zum Fructosamin.
    Also Micky hatte nach einem Monat 2x2IE Cabinsulin einen Fructosaminwert im Referenzbereich (354 oder so bei einem oberen Referenzbereich von 365), die einen BZ-Werte waren aber meist höher.
    Brauchen tut er allerdings über 60 Einheiten am Tag (Akromegalie),
    da war der Fructosamin jedenfalls kein aussagekräftiger Wert :stupid:

    Leckerlis. Wir dtehts denn mit Katzenleberwurst?
    Würde er das vertragen? Wird ja auch immer gerne genommen :grin:
     
  2. Neryz

    Neryz Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Es hat leider noch nicht geklappt :-(

    Aber ich bleibe dran! Ich meld mich dann sofort.

    Der TA muss demnächst sowieso hier zum Hausbesuch kommen, und dann will ich Tonio auch Blut abnehmen lassen (dann wird der Fructosaminwert auch nochmal bestimmt).

    Bisher klappts leider mit dem Gerät noch nicht, wir üben noch :shy:
     
  3. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Hallo Susanne,

    konntest du schon ein paar Werte bekommen:lens:
     
  4. Neryz

    Neryz Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Danke Dir ... ich habs gelesen, mit Niki :sad: es tut mir so leid :sad:
     
  5. Niki

    Niki Gesperrter Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Hallo Susanne,

    hier ist der richtige Link zum Video...
    Pieksvideo

    Ich hatte Christiane wohl den falschen geschickt, weil ich es momentan nicht anschauen kann.

    Du bekommst das ganz sicher hin mit dem Messen, man darf sich nicht entmutigen lassen.

    Liebe Grüße
     
  6. Neryz

    Neryz Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Vielen lieben Dank für Eure Antworten!

    Ich guck mal, wie ich das mit dem Messen hinkriege ... ein Messgerät hab ich jetzt in der Apotheke gekriegt. Das Contour gabs nicht mehr, aber ein ähnliches - "Accu Check Aviva 3Set" heisst das.

    Bin gespannt ...
     
  7. Balou

    Balou Benutzer

  8. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Naja, Du kannst bestimmt auch einen +3 nehmen.:wink:
    Man möchte doch sehen wie schnell die BSD den Blutzucker wieder in normale Bahnen geregelt bekommt oder eben nicht.
    Beim Glukosetoleranztest misst man auch frühe Werte.
     
  9. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Ups - das ist mir tatsächlich neu. Wieder was dazu gelernt. Entschuldige Petra.

    Wie begründet man den Wert bei +1/+2? In der Humanmedizin ist das nämlich anders.
     
  10. Neryz

    Neryz Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Alles klar - danke!

    Jetzt hoff ich nur, dass es mit dem Pieken klappt ...
     
  11. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Genau so habe ich es gemeint, denn noch ist Tonio ja ohne Insulin:wink:
     
  12. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Hallo Susanne,

    du wolltest wissen, wann du messen sollst, OHNE Insulin zu spritzen. Oder?

    So wie Ida es beschrieben hat, misst man, wenn die Katze Insulin bekommt.

    Und so wie Petra geschrieben hat, kannst du messen, wenn Tonio noch ohne Insulin ist.

    Also haben beide recht:nice:
     
  13. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Hallo Susanne,

    Ich glaube, Petra hat sich verschrieben. Interessant ist der Wert vor dem Fressen, der sogenannte "pre"-Wert (lateinisch prä=vor). Den mißt man 2 mal täglich im Abstand von 12 Stunden, immer bevor man spritzt. Dazwischen wichtig ist dann aber jeweils der Nadir, der tiefste Wert der Blutzuckerkurve, der liegt meist bei 4 bis 6 Stunden nach der Spritze, je nach Insulin. Den braucht man auch, weil Katz nie tiefer als 50mg/dl (2,8 mmol/l) gehen sollte.
    1 Stunde nach dem Fressen mißt man einen sog. Futterwert - das Futter wirkt schon blutzuckererhöhend, das gespritze Insulin wirkt aber noch nicht, deshalb ist der Wert nicht wirklich aussagekräftig.
     
  14. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Interessant ist der Wert vor dem Fressen und dann 1-2 Stunden danach.
    Gesunde Katzen haben meist Werte zwischen 50 und 80mg/dl.
     
  15. Neryz

    Neryz Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Und wenn ich das Messgerät dann hab: wann soll man denn messen? Vor dem Fressen? Nach dem Fressen? Zwischen beidem :shy: ?

    Mehrmals am Tag oder reicht einmal? Ich hab so gar keine Ahnung ... :shy:
     
  16. Neryz

    Neryz Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Hallo ! Tonio ging es heute - so fand ich jedenfalls - besser als noch Anfang der Woche. Er frisst auch deutlich weniger Trockenfutter und mehr Fleisch.

    Messgerät hab ich noch nicht, werd aber gucken, dass ich das morgen bekomme :nice:
     
  17. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Hallo Susanne:nice:,

    wie geht es Tonio heute?
    Hast du schon ein Messgerät bekommen?
     
  18. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Susanne's Tonio - noch ohne Insulin

    Hallo Susanne,

    von mir auch noch herzlich willkommen.
    Ich hab einen Kater, der bei so gut wie allem Industriefutter zwar keinen Durchfall bekam, aber erbrochen hat.

    Ich kann dir das Barfen nur empfehlen. Allerdings weiß ich natürlich nciht, wie das in Frankreich ist, ich lasse mir das Fleisch entweder schicken oder von einem Händler hier in der Stadt liefern. Und Eintagsküken gibt es bei uns täglich, da stehen die Miezen total drauf. Und bei 6 ct/Stück sind die ein echtes Schnäppchen Da bezahle ich pro kg so um die 4,50 Euro. ONN ist etwas preisgünstiger, man braucht aber wesentlich mehr.


    Was dein TA zu Insulin sagt, naja. Wenn er nur Caninsulin kennt, kann ich verstehen, daß er von derzeitiger INsulingabe abrät - aber das ist halt sehr eingeschränktes Wissen. Langzeitinsulin aus der Humanmedizin kann man sehr genau dosieren und damit auf physiologische Werte einstellen. Wenn er davon nichts weiß - naja...


    Ich sehe das mit den Ohrentropfen nicht so dramatisch. Ok, ich kenne sie nicht, aber solange das Cortison nicht direkt in den Körper gelangt, hat es relativ wenig Nebenwirkungen.
    Mein Stevie ist Asthmatiker, er bekommt seit längerem Cortisonspray per Inhalation, ohne daß an einen BZ-Werten Veränderungen zu bemerken sind.


    Ich selbst benutze das One Touch Ultra easy Meßgerät. Das braucht im Vergleich mit anderen Geräten mehr Blut, ist also vor allem an Anfang etwas komplizierter zu Handhaben. Dafür bekomme ich die Teststreifen deutlich preisgünstiger als für andere Geräte.
    In Deutschland gibt es auch in manchen Drogerien BZ-Meßgeräte, da sind die Streifen auch nicht so teuer.
    Die großen Hersteller geben ihre Meßgeräte bei Anruf oft kostenlos ab, sie verdienen an den teuren Meßstreifen genug.
     
  19. Neryz

    Neryz Benutzer

    AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

    Es geht ja um meinen Tonio-Schatz :wink:


    Das kommt hoffentlich alles noch von Laboklin. BEim TA untersuchen sie auch das Sediment und legen eine Kultur an. Da kam aber am Samstag nachmittag wohl außer den Entzündungszellen nix raus.

    Die Zellen am Pullermann haben wir mit bloßem Auge bei der Untersuchung gesehen :bad:

    Ja, Clavaseptin wegen der BE. Und das mit dem Clomicalm hab ich auch gelesen ... aber das war auch vorher schon so, meine ich...

    Jetzt kriegt er das Clomicalm ja nicht mehr.

    Das mit der eventuellen IBD ist ca. 3 Jahre her. Tonio hatte damals von quasi allem Durchfall. Ich hab lange mit Futter rumprobiert, und irgendwann was gefunden, womit der Durchfall weg war. Damals sagte der TA (weil wir wirkich alles andere ausgeschlossen hatten), das könne auch IBD sein. Da seither aber alles ok ist, war wirklich keinerlei VEranlassung, da irgendwas zu schallen. Wie gesagt, mit dem richtigen Futter ist Tonio jetzt seit 3 Jahren beschwerdefrei.
    Diese Überempfindlichkeit des Darms ist leider auch der Grund, weshalb ich bisher nur das Trockenfutter geben konnte: es war einfach das Einzige, was den Viechern bekam! Jetzt hab ich Omnomnom gefunden, das geht auch super. Aber ernähr mal 7 Katzen nur mit Omnomnom ... da müsste ich wohl mal im Lotto gewinnen. Deshalb gibts zur ZEit das gewohnte TroFu (weniger), Omnomnom (mehr) und demnächst kommt die Umstellung auf BARF.


    Ja, so Probleme kenne ich ...
     
  20. Iris H.

    Iris H. Benutzer

    AW: Susannes Tonio noch ohne Insulin

    Hallo Susanne,

    du bist ja schnell wie die Feuerwehr :nice:

    Unsauberkeit kann ja unheimlich viele Ursachen haben von einer BE über irgendeine Krankheit (einfach als Ausdruck des Unwohlseins) bis hin zu Stress. Ich habe aber nun eben noch mal zu den Leukozyten im Harn nachgelesen, weil mir das bei Harnuntersuchungen bei Katzen bewusst bislang noch gar nicht begegnet ist. Und in "Katzen Krankheiten" von Kraft/Dürr/Hartmann finde ich dazu: "Leukozyten - sie müssen im Sediment untersucht werden, da die hierfür beim Menschen verwendeten Teststreifen bei Hund und Katze aussagelos sind - werden bei eitrig-entzündlichen Veränderungen gefunden." Hält man in Katzenurin einen der üblichen Teststreifen, werden die Leukozyten wohl immer positiv angezeigt. Und manche TÄ vertreten wohl die Auffassung, dass wenn der Wert stark erhöht angezeigt wird, dies eben doch Aussagekraft besäße. Ich würde mich hier allerdings nur auf eine Laboruntersuchung - mit ggf. Bestimmung der Leukozyten im Sediment - verlassen. Wie wurde der Harn denn untersucht? Wurde ein Antibiogramm erstellt? Untersuchung auf Epithelien, Erythrozyten, Harndichte, ph-Wert, Glukose, Eiweiß? Hast du vielleicht einen schriftlichen Befund?

    Als Auslöser eines Diabetes (vielleicht auch als sprichwörtlich letzter Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt) reicht eine solche Kortisonbehandlung mitunter schon aus. Aber wenn Tonio schon vorher Seen gepinkelt hat, hat der Diabetes evtl. auch schon vorher bestanden.

    Entzündungszellen am Pullermann? Wie wurde das denn festgestellt? Und da Tonio sich ja eben leckt, könnten die doch ebensogut von ihm selbst erst dorthin gebracht worden sein?

    Tonios Pieselverhalten könnte auf Schmerzen hindeuten. Das ist natürlich immer sehr schwer zu bewerten. Ich hab aber eben noch mal zu dem ClomiCalm nachgeguckt, das Tonio ja auch eine Weile bekommen hat. Da finde ich als "unerwünschte Nebenwirkung" bei vetpharm http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?WIR/00000030/3491_07.htm?wir/00000030/3491_00.htm
    Das Clavaseptin auch schon wegen der vermuteten Blasenentzündung?

    Bei einem auch bestehenden Verdacht auf IBD hätte ich mit einem US der Bauchorgane, insbesondere von Magen/Darm gerechnet. Und wenn man sowieso schon am Schallen ist... Aber nu ja.

    Ok, das würde ich auch, wenn irgend möglich, durchziehen. Da Tonio gleichzeitig Malassezien und Bakterien in den Ohren hat, ist Surolan hier auch angezeigt. Die Palette der verfügbaren Ohrenmittel ist im Veterinärbereich auch nicht besonders groß. Aus Erfahrung weiß ich, dass das mit diesem Fläschchen nicht leicht zu dosieren ist... man sieht ja nicht, wieviel denn nun rauskommt. Aber wenn es ihm schon quasi aus den Ohren quillt, ist es zu viel. Nimm ein feuchtes Tuch dazu und wisch Tonio das Fell unter den Ohren möglichst gut sauber. Es hilft zwar nicht so wahnsinnig viel, vermindert aber vielleicht doch ein bisschen die Menge, die er dann übers Putzen aufschleckt... und auch das Verkleben des Fells. Surolan ist schon ein ekliges Zeug... mein Blue hasst es auch (natürlich auch sowieso Tropfen im Ohr).

    Das klingt immerhin nicht dramatisch.

    Ich hab nur 3 Schätze, aber die fressen natürlich auch alle dasselbe (ich bekoche die Schätze). Leider Gottes hab ich hier einen Kater, für den immer ausreichend Futter zur Verfügung stehen muss, und zwei Mädchen, von denen eins inzwischen mollig, das andere aber wirklich adipös ist. Und da ich berufstätig und normalerweise halt den ganzen Tag weg bin, ist da an eine Gewichtsreduktion für die Mädels derzeit gar nicht zu denken :sad:

    Es ist schön, dass du dich so für die Katzen engagierst. Bei 7 Katzen ist das schon eine sehr große Herausforderung, gerade wenn kranke dabei sind, die verschiedenen Anforderungen irgendwie unter einen Hut zu bringen. Es ist schon bei 3 Katzen schwierig.

    Ich drück dir aber die Daumen, dass du das schaffst... so gut es eben geht. Ich habe jetzt noch keine klare Vorstellung über Tonio... kommt vielleicht nach etwas mehr Zeit. Ich hoffe, du kannst die Ohrengeschichte nach der Behandlung mit Surolan dann abhaken. Von einem leichten Durchfall würde ich noch nicht auf eine IBD schließen, und wenn das mit anderem Futter nun schon in Ordnung ist, umso besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2012

Diese Seite empfehlen