Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von nephrotranz, 13. Juli 2016.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Dann mal:up: dass sich vielleicht doch noch was verbessern lässt. Habt iht Inkontinenzunterlagen? Damit könnt ihr ihre Plätze pipisicher abdecken.
     
  2. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Der Doc ist jetzt erstmal zwei Wochen im Urlaub.

    Wir werden schauen, ob das Schmerzmittel eine Veränderung bewirkt und dann entscheiden, ob wir doch ein MRT machen lassen.

    Eventuell ist es ja eine Wirbelsäulenveränderung, die man operativ beheben kann, auch wenn mir Ihr Alter etwas Sorgen macht.
     
  3. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    "Toxi tragen und irgendwo hinlegen" gibt momentan feuchte Arme und Sessel. Wir haben ihr Körbchen nah ans Sofa gestellt ;)
     
  4. Isabella

    Isabella Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Schön dass Toxi noch bei euch ist :nice: ich hab mich jetzt schon gar nicht reingucken getraut.

    Wenn die Omi nicht hinter euch her kommt dann müsst ihr sie wohl rumtragen wenn sie das gerne mag und überall ein kuscheliges Plätzchen für sie herrichten damit sie bei euch sein kann. Genießt die Zeit mit ihr auch wenn die Beinchen nicht mehr so wollen :nice:
     
  5. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Also bis das Leben bei Toxi entscheidet, wird es vermutlich noch ein wenig dauern - Kopf, Herz und Zuckerwerte sind gut, oberhalb der Beine sieht eigentlich alles ganz gut aus.

    Unser Teppich ist in der ganzen Wohnung ein vollflächig verklebter Nadelfilz, da ist nichts mit rauswerfen und abdecken müssten wir die ganze Wohnung :grin:
    Mit Waschsauger und Ecodor geht es aber ganz gut.

    Es gibt jetzt erstmal für 5 Tage Metacam, danach sehen wir weiter.
     
  6. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Na, wahrscheinlich ist es für Sie einfach mühsam/schmerzhaft (?) zu laufen und Euch hinterher zu gehen und damit lässt sie es einfach.
    Wie schon geschrieben, sie ist halt jetzt eine inkontinente, fußlahme Oma geworden, die aber natürlich Eure Zuwendung auch genießt.
    Und so lange sie einigermaßen futtert und mit Euch kommuniziert, würde ich würde es ihr so lange so wie möglich bequem machen, wenn es sein muss auch mit Schmerzmitteln unterstützen.
    Und den Teppich.. Könnt Ihr den nicht einfach abdecken oder ganz rauswerfen?
    Bei meiner Ayla war es auch so, es ging ganz langsam mehr und mehr bergab. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt? Sie hat sich immer noch gerne von mir kuscheln lassen bis zum Schluß. Ab Tag vor ihrem Tod hatte sie sogar noch mal ein richtige Hoch, so wie man es auch schon oft von Menschen gehört hat. Kam nachts zu mir ins Bett, morgens in die Küche zum Futtern etc. wie früher.
    Abends als ich von der Arbeit nach Hause kam erst habe ich gespürt dass es jetzt soweit ist. Ich wäre dann am nächsten Tag mit ihr zum TA. Sie ist dann 2 h später in meinen Armen eines natürliches Todes gestorben.
    Es gab aber keinen Auslöser wo ich nun die Entscheidung hätte treffen früher können wie z.B. Futtern komplett einstellen.
    Es gibt auch Situationen wo dann die Natur bzw. das Leben selbst entscheidet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2016
  7. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Die Arbeit ist nicht so wild, unser Teppich ist da eher ein Problem, da er verklebt ist :wink:

    Ich bin mir halt nicht sicher, da sie inzwischen auch nicht mehr in die Küche kommt, wenn das Futter zubereitet wird, sie kommt nicht mehr "Betteln", wenn wir essen, sie kommt nicht mehr ins Arbeitszimmer, auch wenn sie alleine im Wohnzimmer ist.
    Ich habe ein wenig den Eindruck, als wenn sie sich immer mehr zurück zieht.

    Andererseits schnurrt sie, wenn sie, wenn man sie streichelt und sich mit ihr beschäftigt, ist hellwach, wenn man ihr Leckerlies bringt...
     
  8. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Ich glaube, sie wird es euch zeigen, wenn sie nicht mehr will.

    Es ist für euch natürlich schlimm, weil es eine Belastung für euch von der Arbeit her ist und auch nach eurem Empfinden: aber vielleicht empfinden Tiere das nicht so?

    Ich habe schon öfters bei Tieren erlebt, dass diese sich des Lebens freuen, obwohl sie z.B. blind sind, nicht mehr richtig laufen können oder sonst irgendein Handicap haben.
     
  9. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Danke...

    Sie hat heute bestimmt schon sechsmal Urin verloren, wir sind die ganze Zeit am hinterhersaugen und -sprühen :grin:

    Sie scheint es aber nicht mal wirklich zu merken, ich glaube, die Nerven sind inzwischen hochgradig geschädigt.

    Ich bin mir noch nicht sicher, ob wir ihr diesen Zustand weiter antun wollen. :loss:
     
  10. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Ich drück euch auch.:peck::sigh:
    Alles Gute für euch und die Maus.:up:
     
  11. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Ich drück euch aus der Ferne :snug:
     
  12. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Alles Liebe für morgen:heart::up::up:
     
  13. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Hallöle,

    nachdem sich Toxis Laufen/Gehen in den letzten Tagen immer weiter ein wenig verschlechtert hat (sie hält sich fast nur in Ihrem Körbchen auf und bewegt sich nur noch selten aus dem Wohnzimmer heraus) und sie bei fast jedem Halt, den sie macht Urin verliert, haben wir morgen nochmal einen Termin beim TA.
    Ich weiß noch nicht, ob es der letztze ist, oder ob er noch eine Idee hat - inzwischen haben wir aber doch das Gefühl, dass es nicht mehr so richtig ein katzenwürdiges Dasein ist.

    Ich melde mich...
     
  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Schade dass die Besserung nicht von Dauer war. Aber man gewöhnt sich leider auch an die Verschlechterung beim Gesundheitszustand der eigenen Katze und freut sich dann über kleine Highlights. Denke einfach sie ist wie eine Oma die schlecht laufen kann. Denen würde man ja auch einen Rollator verpassen und das Leben noch so angenehm wie möglich gestalten. Das weiss sie sicherlich auch zu schätzen und warum solltet ihr sie einschläfern lassen nur weil sie nicht mehr rumspringen kann. Ich finde dazu wird oft viel zu schnell gegriffen auch weil sich mancher nicht mit der Pflege eines altes Tieres belasten will. Leider muss man sich immer noch zu oft dafür rechtfertigen wenn man sein Tier nicht einfach einschläfern lässt wenn es quasi austherapiert ist. Macht Ihr noch eine schöne Zeit und freut euch über die schönen Momente.:heart:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2016
  15. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Hallöle,

    ich habe mich ja auch schon einen Monat nicht mehr gemeldet, ist mir gerade aufgefallen...

    Stand der Dinge ist, dass wir nach einem kurzen Zwischenhoch leider wieder eine Verschlechterung zu verzeichnen hatten.
    Es gibt Tage, da geht es ein bisschen besser, nichtsdestotrotz, hat sich das Gangbild insgesamt aber noch ein kleines bisschen verschlechtert.
    Toxi geht sehr langsam, mit dem Oberkörper recht weit unten und zieht manchmal ein, manchmal auch beide Hinterbeine recht langsam hinterher - wenn es mit den Hinterbeinen nicht so gut geht, verliert sie auch hin und wieder mal Urin.
    Trotz alledem muss man sagen, dass sie weiterhin - wenn ihr Fressen zubereitet wird - soweit wie möglich mit in die Küche kommt, wenn auch langsam und auch in unser Arbeitszimmer kommt sie manchmal, auch wenn es länger dauert und sie auch mal eine Pause einlegt.
    Da sie aber nicht den Eindruck macht, als hätte sie Schmerzen, sie frisst recht gut, lässt sich gerne streicheln, schnurrt und - was für mich das wichtigste ist - liegt zwar viel in ihrem Körbchen oder ihrem Karton, aber sie zieht sich nicht irgendwo in eine dunkle Ecke zurück.
    Mit der Zeit gewöhnt man sich sogar mehr oder weniger daran, ihr beim "Gehen" zuzusehen.
    Wenn Sie ein Ziel hat, ihr Futter oder das Klo zum Beispiel, wird es angepeilt und dann schleicht sie los und auch wenn sie eine Pause einlegen muss, geht es danach einfach weiter. Wirklich eine kleine Kämpferin.
    Wir werden aus medizinischer Sicht wahrscheinlich nicht mehr viel machen können, aber solange sie nicht den Eindruck macht, sich aufzugeben, würde ich mich äußerst schlecht dabei fühlen, sie einschläfern zu lassen.
     
  16. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Hi,

    sorry bin gerade noch im Büro - "Umfallen" ist sicher übertrieben, aber vorher hatten wir das noch nicht.

    "Moppelig" ist fast schon untertrieben, aber wir haben Toxi mit diesem Gewicht bekommen und haben alles mögliche versucht - sie bekommt schon monatelang Rationen, die unter der Fütterungsempfehlung des Futters liegen, aber wie sagte der Tierarzt so treffend? "Dann hat das Mäuschen wohl einen Scheiß Stoffwechsel..."
    Seitdem sie wieder Vitamin B12 bekommt, hat sie aber immerhin 200 g abgenommen. (Letzte Woche waren es 7,5 kg)

    Wir haben übrigens seit 2 Tagen vom "normalen" Vitamin B12 + Folsäure wieder zu Keltican Forte gewechselt, dort ist zusätzlich Uridinmonophosphat drin - das scheint bei Toxi deutlich besser zu wirken.
    Ich muss bloß am Freitag den Doc fragen, ob 2 Kapseln am Tag o.k. sind.

    Die großen, runden Pupillen hat Toxi meiner Meinung nach schon immer - muß ich mal genauer drauf achten. Ich werde Freitag auch mal den Doc fragen, der ist auch Augenarzt (hat aber bisher auch nie was gesagt).

    Das mit dem Karton probieren wir mal aus - obwohl ich auch da sagen muss, dass Toxi sich schon vor den Napf gelegt hat, als sie noch keine gesundheitlichen Problem hatte.
     
  17. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    ich würde das auch nicht umfallen nennen. Bei Monkie sah das genauso aus, wenn er sich hingelegt hat. Toxi ist leider sehr mobbelig:shy:.
    Was mir aber aufgefallen ist, sind die großen Pupillen. Hatte Monkie auch. Wir waren deswegen auch beim Augenarzt. War angeblich altersbedingte und/oder diabetesbedingte Netzhautablösung?
    Große Pupillen können aber auch auf Schmerzen hindeuten:loss:

    Konntest du den Termin vorverlegen?
     
  18. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Hallo!

    Könntet ihr den Futterautomaten etwas erhöht stellen (z.B. auf einen Karton)? Eventuell ist das für Toxi bequemer.

    Umfallen würde ich das jetzt nicht nennen, was man im 2. Video sieht. Ich dachte sie möchte sich eben hinlegen und das geht natürlich , da sie ja Probleme im Bewegungsablauf hat, nur unelegant.

    Toxi läuft wirklich beschwerlich. Sie ist aber, sorry:peck:, auch etwas korpulent.:shy:
    Könnte ihr das Übergewicht zu schaffen machen?

    Wenn sichergestellt ist, dass sie keine Schmerzen hat, würde ich nicht ans Erlösen denken.:nice:
     
  19. Sandra und Justy

    Sandra und Justy Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Justy läuft auch in etwa so wie Toxi und jetzt lässt er sich immer absichtlich so fallen wenn es ans Blut testen geht. Der Gang wurde innerhalb ein paar Monate so schlecht und wir dachten er wird einfach nur älter bis Diabetes festgestellt wurde. Wir haben ihn auch röntgen lassen und es wurde eine Athrose festgestellt, es könnte aber auch ein Tumor im Rückenmark sein der aber nicht sichtbar wird beim Röntgen-genau wie bei dir wurde uns das so gesagt. Auffallend ist dass er fast keine Muskulatur mehr an den Hinterbeinen hat wenn ich ihn anfasse und vorher hatte er wirklich total kräftige Muskeln und ist immer viel gelaufen und gesprungen.
    Ich denke aber dass es wirklich an den Nervenschädigungen durch Diabetes kommt und hoffe auch dass das wieder besser wird.
     
  20. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Du kennst Toxi natürlich besser, aber das Umfallen hat Puma auch manchmal. Er geht aber sonst normal.
    Kann sie normal aufs Kaklo gehen?

    Ach so eine süße Schwarze.:heart:
     

Diese Seite empfehlen