Urlaub bitte, trotz Diabetes

Dieses Thema im Forum "Diabetes-Verschiedenes" wurde erstellt von 3Tiger, 6. Juni 2016.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Schnurribande

    Schnurribande Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Kann man echt manchmal bei unseren Samtpfoten glauben, solche Gedanken!

    Am Ende freut man sich doch echt über die guten Werte...finde das tröstet einen


    Ich mach mir heute schon Gedanken darüber, wenn ich plötzlich ins Krankenhaus müsste oder so :roll: Gott bewahre aber weiß man es?!
    Da hätte ich echt ein extremes Problem :sigh:
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Clever der Kleine. Er hat das gerochen.:wink:
    Na ja, sei froh dass die Werte wieder gut sind und sonst nichts war.
     
  3. Feli1303

    Feli1303 Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Seit Donnerstagabend sind seine Werte extrem gut.
    Total merkwürdig. Würde mal gerne wissen was das war.
    Hat wahrscheinlich mitbekommen das wir wegfahren wollten und hat sich gedacht: Pah, da mach ich euch jetzt mal schön einen Strich durch die Rechnung,
     
  4. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Schade mit seinen Werten und natürlich auch, dass ihr nicht fahren könnt. Wäre aber schon gut, wenn Ihr eine Vertretung hättet, die auch messen und spritzen kann. Sonst könnt ihr ja nie wegfahren.
    Vielleicht brütet er was aus?!?
     
  5. Feli1303

    Feli1303 Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Das Problem hat sich erübrigt. Jerry hat seit gestern Abend erhöhte Werte, haben die Reise komplett abgesagt.
    :vsad:
     
  6. Feli1303

    Feli1303 Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Müsste mal die Tabelle aktualisieren.
    Mitnehmen geht auf gar keinen Fall. Sind über 600km Fahrt und er hasst Autofahren...
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Ganz ehrlich, einen Diabetiker 4 Tage nicht spritzen würde ich nie machen. Gibts eigentlich aktuelle Werte? Konnte jetzt nicht sehen wie viel ihr derzeit spritzt und was ein auslassen bedeuten würde. Könnt ihr ihn nicht mitnehmen?
     
  8. Feli1303

    Feli1303 Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Hallo Ihr Lieben,

    wir wollten ende der Woche für ein paar Tage zu meinem Dad fahren. In dieser Zeit würde meine Mutter unsere Katzen füttern. Allerdings möchte sie unseren Diabetiker weder Messen noch Spritzen(traut sie sich nicht zu, was ich auch vollkommen nachvollziehen kann).

    Unsere Monster werden normaler Weise 6x am Tag gefüttert (sofern es sich zeitlich mit der Arbeit vereinbaren lässt). Da meine Mum allerdings Schichtdienst hat, können die Katzen lediglich nur Morgens und Abends gefüttert werden.

    Unser Diabetiker ist derzeit ganz gut eingestellt. Kann ich es verantworten, Ihn 8x nicht zu spritzen/messen und ihn nicht 6x zu füttern?

    Bin so hin und her gerissen :(
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Den wenigsten Stress haben die Katzen wenn sie in ihrer gewohnten Umgebung bleiben und von einer bereits bekannten Person betreut werden.
    Wenn Ihr jemand vertrauenswürdigen habt, der 2x täglich für ca. 1 h kommt, füttert, misst, spritzt mit Euch in Kontakt und zur Not zum Tierarzt mit den Katzen fährt, halte ich das für die beste Lösung. Wir machen es selbst seit über 2 Jahren so mit unserem Diabetes-Kater + Zweitkatze und es klappt super.
    Natürlich sollte die Dosis so sicher sein, dass kein Unterzucker vorkommt und Reservefutter lässt sich z.B. per Automat hinstellen. Wenn Ihr eine sichere Standarddosis habt, sollte es in jedem Fall kein Problem sein.
     
  10. Wilma

    Wilma Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Ich hatte auch 3 Katzen, davon eine mit Diabetes. Wenn wir in Urlaub gefahren sind, dann haben wir die beiden gesunden zu Hause gelassen, mein Sohn hat sie versorgt. Die Diabetes-Katze haben wir immer in den Urlaub mitgenommen, weil mein Sohn nicht spritzen wollte. Wenn man im Hotel nachfragt, dann kann man die Katze mit in sein Zimmer nehmen. Wir hatten allerdings beste Voraussetzung, weil wir Camping gefahren sind. Aber wir hatten auch einmal 14 Tage eine Ferienwohnung, wo wir die Zuckerkatze und eine andere (damals hatten wir nur 2) mitgenommen haben.
     
  11. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    auch wir haben nicht auf Urlaub verzichtet. Es wird dir deshalb keiner Unterstellen, dass du nicht gut für deine Tiere sorgst:peck:.

    Unsere sind Zuhause geblieben und eine Katzensitterin kam 2x täglich vorbei. Wenn dein Diabetiker stabile Werte hat, wäre es nicht zwingend notwendig, ihn den ganzen Tag zu beobachten. Sollten die Werte allerdings stark schwanken, dann wäre eine Überlegung der "ständigen" Betreuung angedacht.
     
  12. Gitti71

    Gitti71 Benutzer

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Wir sind auch im Juli 1 Woche im Urlaub und währenddessen spritzt mein großer Sohn. Allerdings geht der auch um 6 zur Arbeit und kommt erst so gegen 17 Uhr wieder nach Hause. Um die Mittagszeit kommt eine Nachbarin kurz vorbei um zu füttern.

    Da meiner auch absolut nicht gerne Auto fährt und jedesmal einen Terror macht, ist es so die beste Lösung für alle :-)

    Schönen Urlaub schon mal:nice:
     
  13. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Urlaub bitte, trotz Diabetes

    Die meisten hier lassen ihre Diabetiger daheim betreuen, wenn sie in den Urlaub fahren. Denn die meisten arbeiten ja auch und dann ist tagsüber ja auch niemand zuhause. Wenn man eine Unterzuckerung befürchtet, kann man in dieser Zeit eine etwas reduzierte Dosis spritzen lassen.
     
  14. 3Tiger

    3Tiger Benutzer

    Hallo ihr Lieben.

    Schon mehrfach durchgekaut, hab auch schon viel gelesen über dieses Thema, aber ich würde mich über ein wenig Brain Storming freuen.

    Mein Mann und fliegen Ende des Monats für 7Tage in den Urlaub. Wir haben drei Katzen- eine ängstliche, einen völlig entspannten Maine Coon Kater und einen "ich kuschel mit jedem" Diabetes kranken Kater.
    Wir haben bereits eine super freundliche Pansion gefunden, die von 2 Tierärztinnen geleitet wird, wo die betreuende Person zusätzlich selbt Diabetikerin ist. Die messen täglich wenn ich das möchte, die spritzen und es ist den ganzen Tag Jmd. da. Jetzt kommen mir aber doch Zweifel- wir fahren ca. 40Min. hin- was unsere Tiger völlig stresst, alle drei (eben auch der Diabetiker) haben jederzeit Zugang zum Trofu- (gebe ihnen allerdings unseres mit, dass sehr wenig KH hat).
    Ich stresse mich gerade mit dem Gedanken ob eine Heimbetreuung nicht doch für die Katzen besser wäre. Hier haben wir eine nette, zuverlässige Betreuerin die ebenfalls misst und spritzt. Dann könnten sie in ihrer gewohnten bleiben und der Kater würde vom Trofu wegbleiben. Ich würde ihnen einigen Stress ersparen.
    Dann wären sie aber nur den ganzen Tag allein. Unsere Piecksefee kämme best. nicht nur für ne halbe Stunde. Die würde sich schon je eine Stunde zu den Spritzen Zeit nehmen aber die restliche Zeit wäre vor allem meine Zuckerschnute allein.
    In der Pension würde immer Jmd. nach dem Rechten sehen.
    Ich bin gerade etwas überfordert. Was meint ihr???????
    Ich bin dankbar für jede Antwort:flower:
    .... nur bitte keine Unterstellungen dass ich meine Tiere nicht über alles liebe. :wink:
     

Diese Seite empfehlen