Verstopfung

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Torsten, 17. Juni 2015.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Danke Julia.

    Ich probiere es mal mit dem Babylax und mit der Lactulose .
     
  2. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Verstopfung

    Ich hab mal nachgelesen übers Pulver und das kannst du auch geben, so wie die geschroteten Schalen.

    Sie werden aber nicht bei akuter Verstopfung helfen.

    Ich würde Lactulose in einer Spritze aufziehen und ab damit ins Mäulchen. (Wenn er das mit sich machen lässt)
     
  3. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Oh Julia, alleine schaffe ich das nicht. Das ist doch eine kleiner Hampelmann.
    Vor ein paar Tagen hat die TÄ ihm einen Einlauf gemacht.
    Ich werde trotzdem mal Babylax kaufen und probieren.

    Kann ich auch das Pulver (Flohsamenschalen) kaufen oder sollte ich lieber Macrogol erhöhen?

    Lactulose hab ich noch. Hab´s vorhin in Sahne gemacht, aber er hats nicht getrunken ................
     
  4. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Verstopfung

    Für eine akute Verstopfung helfen die Flohsamen nicht.
    Da würde ich jetzt oben rein die Lactulose geben und unten in den Popo ein Klistier. Nimm am besten das Babylax.
    Wenn der Kot am Ende des Darms schon so hart ist, kommen weder Lactulose noch Flohsamen bis dahin, um ihn aufzuweichen.
    Meinst du, das kriegst du hin mit dem Klistier in den Po?

    Dann müsste es ganz schnell gehen mit dem Absetzen:up:
     
  5. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Habe eben in der Apotheke angerufen wegen Flohsamenschalen. Sie haben dort nur PULVER.

    Kann ich das auch nehmen? :loss: Dann gehe ich es gleich holen.

    Danke für schnelle Antwort.

    Ich gebe seit 4 Tagen Macrogol. Habe auf 1/4 erhöht. Gebe auch Sahne verdünnt mit Wasser.

    Es will einfach nicht so recht. Er hat zwar Stuhlgang aber knallhart.
     
  6. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Verstopfung

    Verwöhntes Pack :roll:
     
  7. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Leider nicht mehr! Alles ist anders als früher ....... :nice:

    Was ich unbedingt noch erwähnen möchte. Habe heute nochmal mit der Ärztin telefoniert, und nochmals nachgefragt, ob sie das richtige "Macrogol pur" nachgeschaut hat.
    Leider hat die Sprechstundenhilfe, die mir mitgeteilt hat, dass das Macrogol schädlich ist, eine falsche Auskunft gegeben.

    Lt. Tierärztin: "Mit dem Macrogol habe ich keine Erfahrungen, deshalb kann ich es nicht empfehlen, nicht weil es schlecht ist, sondern weil ich mich damit nicht auskenne. "

    Das nenne ich mal eine ehrliche Antwort. Und alle negativen Aussagen über Macrogol sind hinfällig.

    Na ja, wenigstens konnte ich es hier noch richtig stellen, damit andere nicht in die Irre geführt werden.
     
  8. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Verstopfung

    Mag Torsten gerne Milch? Dann könntest du ihm laktosefreie anbieten oder die zuckerfreie Katzenmilch ausm Fressnapf.
     
  9. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Dankeschön für eure Antworten.

    Hast schon recht, Hildegard, aber ausreichende Flüssigkeitszufuhr, wie macht man das bei Katzen?
    Auch bei den Flohsamenschalen (von Christiane) steht diese Erklärung.
    Übers Futter gebe ich immer etwas Wasser, schon wegen den Enzymen, damit sie besser unterzurühren sind.

    Bei zuviel Wasser am Futter streikt Torsten. Er ist nicht mehr der kleine Fresser von früher.

    Mit Julia stimme ich überein, wenn sie sagt, Lactulose nicht zu lange geben.

    Habe heute das Macrogol in der Apo abgeholt und dort wurde mir auch wieder gesagt, dass es nicht so günstig wäre für die Katze.
    Obwohl es Macrogol pur ist.

    Die Meinungen gehen so auseinander, dass man sich selbst entscheiden muss wie man´s macht. Bei der TÄ ist es wahrscheinlich so wie Silke sagt.

    Da Torsten immer zu harten Stuhlgang hat, entscheide ich mich für das Macrogol, denn ich denke es ist das richtige für ihn.

    Werde aber trotzdem noch Flohsamenschalen besorgen.
    Ich denke mal, man kann ja beides geben. Oder?

    Eure Antworten waren mir eine große Hilfe. Danke an euch. :flower:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2015
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Verstopfung

    Ja, ich gehe wirklich davon aus, dass Dein TA nur die Macrogol Humanpräparate (rationpharm, Hexal etc.) kennt und weiß, dass diese nun noch Zusatzstoffe neben Macrogol enthalten. Deshalb soll man ja für Katzen auch das Macrogol pur nehmen. Wenn Du unsicher bist, frag doch Deinen TA was er mit den ungesunden Stoffen gemeint hat. Ich bin fast sicher, dass genau das dabei rauskommt.

    Zum Thema Verstopfung kannst Du auch hier schauen: http://www.felinecrf.info/verstopfung.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2015
  11. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Verstopfung

    Egal was du gibst, wichtig ist, dass er sehr viel Flüssigkeit aufnimmt.
    Bei solchen Sachen wie Lactulose oder Dulcolax bin ich immer vorsichtig, weil es da eher darum geht, eine akute Verstopfung zu lösen. Man sollte das nicht zu lange geben, weil der Darm träge werden kann.

    Ich habe mit dem Macrogol bei Felix auch gute Erfahrungen gemacht und würde das geben. Bis jetzt hat hier noch niemand was negatives darüber berichtet.
     
  12. Balou

    Balou Benutzer

    AW: Verstopfung


    Guten Morgen Ilse

    Hier ist die Wirkung von Flohsamenschalen gut erklärt.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag .
    Tatzenladen® Bio-Flohsamenschalen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juni 2015
  13. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Verstopfung

    Wenn Du die Flohsamenschalen lange genug im Wasser einwirken lässt bis sie mit Flüssigkeit gesättigt sind, entziehen sie im Darm keine Flüssigkeit mehr.

    Ausreichend Flüssigkeit ist aber grundsätzlich bei Katzen, die zur Verstopfung neigen, sehr wichtig. Wenn Thorsten es akzeptiert, könntest Du etwas Wasser unter das Futter mischen. Oder Du kochst aus Fleisch eine Brühe (ohne Salz) und gibst davon etwas unter das Futter oder einfach so zum Schlabbern.
     
  14. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Grüß dich Christiane, hab schon des öfteren über Flohsamenschalen gelesen. Vielleicht sollte ich es auch mal probieren.
    Was mich abgeschreckt hat, ist, dass sie viel Wasser trinken sollten.
     
  15. Balou

    Balou Benutzer

    AW: Verstopfung

    Hallo Ilse,
    wir hatten das Problem auch bei Gina ( Katze von meiner Mutter )
    sie hat das Bifiteral auch nicht vertragen , wir haben ihr dann Flohsamenschalen zum Futter gegeben und Dulcolax gegeben , das Dulcolax konnten wir absetzten. Sie bekommt die Flohsamenschalen immer und hat keine Verstopfung mehr ,die Ursache bei Gina ist ein Megacolon.
     
  16. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Verstopfung

    Schorschi hat das reine Mecrogol bekommen und gut vertragen.:loss:
     
  17. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Danke für Deine Antwort.
    Ich kann leider nicht das Bifiteral in das Mäulchen spritzen ... geht leider nicht .........

    Begründung der TÄ: Macrogol enthalte Stoffe die die Katze nicht verträgt und nicht bekommen darf.
     
  18. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Verstopfung

    Du kannst Lactulose auch per Plastikspritze direkt ins Mäulchen geben. Macrogol geben einige ihren Katzen, verstehe es nicht ganz warum es Dein TA ablehnt. Wie hat er es denn begründet? Möglicherweise meint er dabei die Humanpräparate wie Macrogol-ratiopharm und co. Die haben alle noch weitere Inhaltsstoffe wie Aromen etc.
    Du kannst aber immer auch Macrogol 4000 pur in der Apo bestellen. (z.B. s. hier http://internet-apotheke-freiburg.de/shop/macrogol-6953505)
    Darüber wurde hier auch schon desöfteren geschrieben; guckst Du hier, da steht auch was zur Dosierung: http://www.diabetes-katzen.net/forum/showthread.php?t=2670&page=2
     
  19. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Ja.
    Einiges lässt er aber immer stehen, da er nicht mehr alles frisst.
    Heute bin ich bei 3,0. Rest hat er verweigert. 6,0 soll ich ihm geben.

    TÄ hat mir gerade eben am Telefon von Macrogol abgeraten, da es nicht geeignet wäre für Tiere. - ? ? ? ? -
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2015
  20. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Verstopfung

    Hallo Ilse,

    hast Du die Lactulose zwischenzeitlich erhöht, nachdem der Kot immer noch zu fest war?
     

Diese Seite empfehlen