Warnung: Homöopathie in diesem Forum

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Kirsten, 4. März 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Kirsten

    Kirsten Administrator Mitarbeiter

    Hallo Zusammen,

    manchen (neuen) Forumsmitgliedern mag es noch nicht aufgefallen sein, aber dieses Forum ist seit dem Start schulmedizinisch ausgerichtet gewesen. Was sich dann auch weiterentwickelt hat; wir konnten unsere Katzendiabetes-Studien mit vetmed Forschern in Fachzeitschriften publizieren.

    Es gibt hier im Forum immer wieder Empfehlungen zur homöopathischen Behandlung, die ich toleriere wenn die Katzen in erster Linie die Medikamente (= Schulmedizin) erhalten die sie brauchen.

    Ich werde in Zuknuft gezielt hiernach schauen. Denn das Verhältnis Homöopathie:Schulmedizin hat sich in der letzten Zeit hier im Forum deutlich verschoben und ist in einem, für mich, nicht mehr akzeptablem Rahmen.

    N.B. Bachblüten, Schüssler-Salze zähle ich zur Homöopathie.

    Auch noch empfehlenswert:

    "Die Homöopathie-Lüge. So gefährlich ist die Lehre von den weißen Kügelchen"

    Christian Weymayr und Nicole Heissmann
    336 Seiten, Piper, Oktober 2012

    Podcast zu Buch, SR2 KulturRadio, Sendung "Fragen an den Autor":
    Hochpotenzen und Simile: Hokuspokus oder alternative Medizin? Glaube oder Wissenschaft?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen