Welche Spritzen für Lantus?

Dieses Thema im Forum "Diabetes-Verschiedenes" wurde erstellt von nephrotranz, 2. August 2013.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Husi

    Husi Benutzer

    AW: Welche Spritzen für Lantus?

    So ruhig blieb Spike auch nicht immer liegen, am Anfang hab ich viele Hiebe bekommen. Bei uns hat es leider auch nicht mit viel Leckerli geklappt, da musst ich ihm leider zeigen das ich den längeren Atem hab:sad:
    Aber nu , begeistert ist er nicht aber er bleibt liegen:angel:

    Mit der Stechhilfe kam ich auch nicht zurecht, ich glaube hier stechen die meisten freihändig.

    :up::up::up:
     
  2. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

  3. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

  4. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

  5. grisu

    grisu Benutzer

    AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Hallo,

    aus welcher Gegend kommt Ihr. Vielleicht wohnt ja jemand in der Nähe der Euch das Messen zeigen kann....:nice:
    Wir haben auch eine Kontaktliste mit PLZ da kann man auch schauen.....
     
  6. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Habe ich gerade gemacht :nice:

    Ach, wenn unsere Dicke mal auch so ruhig liegen bleiben würde, das wäre ein Traum...

    Vielleicht sollte ich es auch mal nur mit der Lanzette probieren, da sieht man ja natürlich viel besser, wo man überhaupt hinsticht.

    Na ja, wie heisst es so schön? Versuch mach klug.
     
  7. Husi

    Husi Benutzer

    AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Hallo Michael!

    Wenn du mit der Taschenlampe von innen gegen das Ohr leuchtest, siehst du den Verlauf der Vene sehr gut, auch wie sie durchblutet ist.

    Auch wenn du ein bisl schräg stichst könnte es besser klappen.

    Hab ein Pieksviedeo in meiner Signatur , vielleicht möchtest du es mal anschauen:nice:

    Und nicht aufgeben, bald klappt es aus dem FF. Auch ich hab heut noch ab und zu Probleme das nichts kommt:shy::nice:
     
  8. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Vielen Dank für die Erstellung :)

    Heute früh gibt es zum letzten Mal Can, da die Apotheke noch nicht geöffnet hatte...

    Und auch beim Hometesting gab es leichte Fortschritte - sie hat sich gestern abend und heute morgen zumindest je einmal ins Ohr pieksen lassen. Na gut, beim zweiten Versuch ist sie dann abgehauen, aber immerhin :nice:

    Blut kam leider keines - vielleicht war das Ohr noch nicht warm genug, obwohl ich eher vermute, dass ich schlicht und einfach die Vene verfehlt habe - schlecht gucken kann ich halt sehr gut :wink:

    Einen erholsamen Morgen, obwohl hier schon wieder (mit Ventilator) 27,3° in der Wohnung sind.

    LG
    Michael
     
  9. AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Ich eröffne mal einen!

    Edit: http://diabetes-katzen.net/forum/showthread.php?t=7791&highlight=toxi
    Da ist ja euer Thread schon! Die Dosierung für das Starten mit Lantus besprechen wir dann am besten dort. Einfach melden, wenn ihr das Lantus habt um die Dosis zu besprechen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2013
  10. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Nein, noch nicht.

    Ich habe mir gerade erst einmal das Einstellungsprotokoll durchgelesen - ganz schön kompliziert, wenn man sich noch nie mit der Materie auseinander setzen musste...

    Hätte die Katze eine CNI könnte ich auch eigener Erfahrung wohl mitreden - aber Diabetes ist für mich (noch) ein Buch mit sieben Siegeln, da ich weder familiär noch von tierischer Seite bisher je damit konfrontiert wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2013
  11. AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Äh, hast du schon einen Einstellungsthread? Wir sollten nochmal alle gemeinsam nach der Dosis schauen, die ihr mit Lantus am besten geben könnt unter den momentan gegebenen Voraussetzungen.
     
  12. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Vielen Dank für heute erstmal.

    Dann melde ich mich morgen nach der ersten Dosis :nice:

    Einen schönen Abend noch euch allen.

    LG
    Michael
     
  13. AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Du kannst beide nehmen! Aus dem Pen kann man auch normal die Spritzen aufziehen. Du brauchst den Pen aber nicht, daher kannst du auch die 5x3 ml Ampullen kaufen (das sind sozusagen die Patronen für den Pen, nur eben ohne den Pen selber). Sie kosten so um die 80 Euro! Die Spritzen heissen BD Micro Fine Demi 0,3 und kosten im 100er Pack in der Apo vor Ort wahrscheinlich auch so um die 30 Euro.
     
  14. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Dann fahre ich morgen früh nochmal zur Apotheke...

    Sind das dann "5 x 3 ml Zylinderampullen", die wir dann mit U-100-Spritzen benutzen können (Kosten etwa 80,- EUR) ?

    Ich möchte nichts falsches kaufen und blicke da gerade nicht ganz durch, weil es ja auch noch den "SoloStar Fertigpen" mit "5 x 3 ml Fertigspritzen" gibt.


    LG
    Michael
     
  15. AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Leider wird Can meist eben nach Gewicht verordnet, aber der Hersteller empfiehlt zB für die erste Zeit auch eine bestimmte Dosis (keine 4 IE:wink:).

    Wenn du mit Lantus anfängst und das Messen noch nicht gut klappt, könnte man eine Sicherheitsdosis geben. Wahrscheinlich könnte man sogar mit 3 IE Lantus starten, da es deutlilch sanfter als Can wirkt, wobei es ganz ohne Werte immer suboptimal ist. Vielleicht würde man dann eben mit 2,5IE beginnen können? Das müsste man dann im Einstellungsthread nochmal besprechen Ihr solltet aber dringend Euch ans Hometesting trauen und nur nie aufgeben! Es ist wichtig. Nein! Es ist lebensrettend!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2013
  16. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Ich habe hier auch 2 sehr misstrauische Exemplare und ich habe es auch geschafft. :nice: Man sollte niemals nie sagen. :grin:

    Dann sind das die 5 Ampullen á 3ml. Ihr braucht dann nur die Ampullen, den Pen nicht.
    Es gibt noch Ampullen, die sind in Fertigpens. Die kann man auch nehmen.


    Solange ihr kein Hometesting machen könnt, würde ich nicht mit 0,5IE pro kg anfangen, sondern mit einer niedrigeren Dosis. 0,5 pro kg kann man machen, wenn man den BZ kontrollieren kann.
    Mit nur einer Spritze täglich kann man keine Katze vernünftig einstellen, denn das Lantus wirkt keine 24 Stunden.

    Auch das würde ich auf keinen Fall tun. 2 x 4IE Can pro Tag sind eine ganze Menge und du spritzt blind und weißt nicht, wie deine Katze darauf reagiert. Das wäre mir ehrlich gesagt zu gefährlich :oops:

    Man könnte z.B. mit einer Sicherheitsdosis starten. Z.b. 2IE Lantus.
     
  17. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Ja, die Einstiegsdosis wurde von unserer alten Tierärztin einfach anhand des Gewichtes festgelegt...

    Toxi wiegt zur Zeit 7,7 kg - und es wurden halt 0,5 Einheiten pro kg verordnet.

    Wir haben ihr allerdings auch heute wie immer nur 3 Einheiten gespritzt, da mir 4 auch sehr viel vorkam.

    Ich habe nun auch schon gelesen, dass die "Einstiegsdosis" bei Lantus 0,25 i.E./kg basierend auf dem Idealgewicht betragen sollte.
    Was mache ich denn bei unserer übergewichtigen Kandidatin?

    LG
    Michael
     
  18. AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Wenn ihr nicht zuverlässig messen könnt, dann sag ich dazu nur:oops:
    4 IE Can ist eine ganze Menge und ich finde den Fructosaminwert zwar schlecht, aber unserer war deutlich höher und Missis BZ bei über 500 und wir haben "nur" 2 IE Can "Verordnet" bekommen. Ich würde ohne Messen nicht 4 Einheiten spritzen, wenn ihr überhaupt nicht messen könnt. Blind spritzen sollte man nie, aber das wäre noch ein Grund mehr, auf Lantus sofort umzusteigen, da es deutlich sanfter und nicht wie ein Hammer auf den BZ wirkt!
     
  19. AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Die Durchstechflaschen eignen sich auch nicht besonders gut, weil man nie wirklich ausschließen kann, dass das Insulin doch mal "schlecht" wird und man so dann ganze 10 ml wegschmeissen müsste (es kommt nicht häufig vor, aber es kann vorkommen). Deshalb würde ich entweder die Penampullen oder den Pen in jedem Fall nehmen. Wenn dir die Flasche mal runterfällt, hast du keinen Ersatz, bei den Ampullen schon!
    Und ich würde auch schnellstmöglich umsteigen. Gebt das Can bei eurem TA zur Entsorgung ab und vielleicht können sie Euch sie Spritzen gutschreiben, die ihr noch für Can habt!
     
  20. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Welche Spritzen für Lantus?

    Wir sollen am Wochenende mal versuchen, mit dem Hometesting zu beginnen - das wird uns und die Katze schon genug überfordern, denke ich :sad:

    Sie ist leider sozusagen fast nie "frei zugänglich" sondern liegt immer unter den Sofas oder in ihrem Lieblingskarton - leider hört sie auf nichts und lässt sich auch nur schwer locken - wenn man sie dann aber auch noch irgendwo pieksen will, hört es ganz auf - sie ist extrem misstrauisch.

    Den Pen hat uns die Dame in der Apotheke gezeigt, gibt es da nur eine Version? Hat mit 5 Ampullen etwa 80 EUR gekostet.

    Ausserdem haben wir von unserer Tierärztin recht viele Informationen auf englisch bekommen, die ich erstmal überfliegen muss.
    Ich bin heute schon wieder unsicher, ob sie die richtige Wahl war, da sie uns eigentlich nur gesagt hat, wir sollen mit 0,5 Einheiten pro kg anfangen - aber ich glaube sie ist auch der Meinung, dass eine Spritze am Tag reicht.

    Da der Fruktosamin-Wert bei 409 lag (Höchstwert-Ref. des Labors = 365) sollten wir nun das Caninsulin erstmal auf 2 x 4 i.E. pro Tag erhöhen.

    Darum sind wir im Moment ein bisschen ratlos, was die Dosierung von Lantus angeht.

    LG
    Michael
     

Diese Seite empfehlen