Yvonne's Elvis mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Petra und Schorschi, 21. Januar 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. raschni

    raschni Gesperrter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Danke Kerstin,

    aufgrund eines Hinweises von Elke per PN habe ich mich jetzt doch für das Akku Chek Aviva Nano entschieden.
     
  2. AbyCharly

    AbyCharly Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Hallo Yvonne,

    schön, dass du hier her gefunden hast :flower:

    vielleicht meldet sich jemand der das aktuelle Precision Xceed kennt, beim "alten" Precision Xceed war es so, dass es zwar wenig Blut gebraucht hat, aber die Mess-Stäbchen schlecht gesaugt haben, so dass es doch wieder lange gedauert hat bis das Gerät messen konnte.
    Wir hatten damals das Precision Xceed für die Ketonen-Messung und für den BZ das FreeStyle Freedom Lite, damit waren wir zufrieden und kamen auch gut damit zurecht.

    LG
    Kerstin
     
  3. Elke mit Gizmo

    Elke mit Gizmo Abgemeldeter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Exakt erfaßt :up::up: :grin:
     
  4. raschni

    raschni Gesperrter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Also ich fasse zusammen:

    Ich messe morgens vor dem Füttern, daraus ergibt sich dann die Insulinmenge und 4 Stunden nach dem Füttern messe ich nochmal, damit ich überprüfen kann, dass der Wert nicht in bodenlose fällt und ich im zweifelsfall mit zuckerhaltigem Futter gegensteuern kann. Abends dann das gleiche wieder.
     
  5. Elke mit Gizmo

    Elke mit Gizmo Abgemeldeter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    In der Tierklinik wurde mir gesagt, ich solle eben in der ersten Woche nach deren Einstellung jetzt noch nicht selber messen, weil die Werte da drunter und drüber gehen und mich das alles nur verunsichern würde

    :what::stupid::amazed:

    Oooooh Mannnn
    Immer wieder derselbe Schmarrn
    Es hört einfach nicht auf, daß die den Leuten so einen gequirlten Mist verzapfen !!

    Weia - ich krieg gleich heftig BD = Blutdruck !!

    Also oooooohhhhmmmmm.....:

    Für den Anfang ist es zumindest wichtig, die Pre-Werte, also die Werte im 12-Stunden-Abstand zu kennen.
    Das sind die Werte, die man morgens/abends vor dem Füttern mißt.
    Dann hat man schon in etwa einen Anhaltspunkt, wieviel der matz an Insulin braucht.
    Bei Caninsulin wäre dann der Wert ca. 4-5 Stunden nach dem morgendlichen Pre sehr wichtig, weil da normalerweise der tiefste Punkt der Tageskurve liegt.
    danach verpufft die Wirkung von Can und die Werte steigen wieder an.

    Grüßle,
    Elke
     
  6. raschni

    raschni Gesperrter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Ich hab mich jetzt mal durch die Infos geackert und aufgrund der Tatsache, dass man nur wenig Blut braucht und die Messung recht schnell geht, scheint mir das Precision Xceed ganz gut geeignet. Oder habt ihr die Erfahrung gemacht, dass andere für den Einstieg besser sind?
     
  7. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Du musst vor jeder Spritze messen und dann zum +4, wenn Du da zu Hause bist.. Und immer wenn Dir die Katze komisch vorkommt oder Du niedrige Werte gemessen hast. Wobei bei Caninsulin 100mg/dl schon niedrig ist.:wink:

    Die Werte, die man mindestens zum Spritzen haben muss, wurden schon gepostet.

    Du kannst Dich mit jedem Wert und vor dem Spritzen hier melden - wir helfen Dir mit der Dosis.:nice:
     
  8. Inga

    Inga Abgemeldeter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Hallo Yvonne!

    Das sagen die Ärzte gerne...So kann man schön Geld machen...Sorry, aber ist so...

    Ich hatte den Fall ganz am Anfang auch einmal und war knapp 100 Euronen los für ein Tagesprofil in der Klinik....Und die Werte und Dosisempfehlung, die die mir damals mitgegeben haben waren unter aller Sa......

    Und ein anderer Arzt sagte mir mal klar und deutlich: Ich empfehle den Besitzern nie selbst zu messen...Damit wären die nur überfordert....Da bestell ich die lieber 2 mal im Monat zum Tagesprofil in die Praxis, damit die nichts damit zu tun haben....

    Frag mal einen menschlichen Diabetiker, ob der sich spritzen würde ohne zu wissen, welchen Wert er hat....Bestimmt nicht!
     
  9. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Hallo Yvonne,

    Ja, das verstehe ich gut. Und zumindest viele TÄ finden das gar nicht so übel - denn mündige Patienten(besitzer) sind bei vielen Ärzten oder TÄ nicht gern gesehen. Also einer, der selbst informiert und somit den elitären Status des Halbgottes in Weiß ins Wanken bringt.

    Ein Muß beim Messen ist der Pre, also der jeweilige Wert vor der Insulinspritze. Und ideal ist es, wenn du in der Anfangszeit dann alle 3 oder 4 Stunden einen Wert nehmen könntest. Bzw. Wenn Elvis sehr niedrig geht (bei Can unter 100), dann ist es wichtig, weiter zu messen und notfalls einzuschreiten, wenn er noch niedriger geht. Natürlich macht das unsicher am Anfang. Aber das Leben der Katze kann davon abhängen, daß man zu niedrige Werte (die unter Caninsulin leider sehr schnell vorkommen können) rechtzeitig erkennt und mit Futter dagegen steuert.
     
  10. raschni

    raschni Gesperrter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Hallo Ida,

    Vorgehensweise habe ich soweit verstanden. Wie oft soll ich denn jetzt zu Beginn messen und wie interpretiert man den Wert dann? In der Tierklinik wurde mir gesagt, ich solle eben in der ersten Woche nach deren Einstellung jetzt noch nicht selber messen, weil die Werte da drunter und drüber gehen und mich das alles nur verunsichern würde. Und ehrlich gesagt bin ich mittlerweile total verunsichert.

    Grüsse
    Yvonne
     
  11. Elke mit Gizmo

    Elke mit Gizmo Abgemeldeter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Ist ja auch besser, wenn die Mietzchen nicht mit sowas überfrachtet werden......

    Grins - ich hab neben Gizmo auch noch zwei Katzenmädels - und die eine gibt dem "armen geplagten gepieksten Kater" seit einiger Zeit immer "seelischen Beistand" - natürlich nicht, ohne sich auch jedesmal nen Käserolli dafür abzuholen :roll::giggle::giggle:.

    Versuchs mal mit den Stangen - ich kenn keine Katze, die die nicht mag....
    Die kannst Du ja auch in schön kleine Stückchen brechen und erst dann geben (von wegen Figur und so..... :shy:).
    Und dann dieses bestimmte Leckerchen halt nur dann geben, wenn Du was vom Kater willst - nämlich sein "Örchenblut" :grin:.
     
  12. raschni

    raschni Gesperrter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Hallo Elke

    Ja, ich habs schon befürchtet, dass die nicht wirklich gut sind, die Leckerchen, muss aber dazu sagen, dass ich Leckerchen nur sehr unregelmässig und bislang eher selten gegeben habe. Ich hab noch zwei andere Racker hier herumlaufen und habe bislang vielleicht alle 4 Monate mal so ne Tüte Dreamies gekauft, ansonsten haben sie nur das reguläre Futter bekommen.

    Die Kaustangen sind eine gute Empfehlung, ich kann mich erinnern, dass ich die irgendwann mal gekauft habe und dass er sie auf Anhieb gefressen hat.

    Gruss Yvonne
     
  13. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Hallo Yvonne,

    Für die Diabeteseinstellung ist ein BZ-Meßgerät besser geeignet als ein TA. Falls du noch keins hast, bekommst du eines in jeder Apotheke oder im Internet bei den herstellern.
    Die wenigsten TÄ haben Erfahrung mit Diabetes - genau deshalb gibt es diese Seite hier. Wir haben hier mehr Erfahrung im Umgang mit Diabetes versammelt als in den meisten Tierkliniken.
    Wir gehen auch zum TA - aber nicht wegen des Diabetes. Den managen wir allein mit Hilfe untereinander.


    Nein. Es ist veraltet, daß man Katzen nur zweimal am Tag füttern soll. Bleibe beim gewöhnten Ernährungsrhythmus, das ist für Elvis am streßärmsten.


    Trainiere es regelrecht mit Elvis, was da passiert. Und belohne ihn reichlich.
    Erstmal gilt. Alles, was er als Leckerchen akzeptiert, ist geeignet. Sobald das Messen Routine ist, solltest du aber auf diabetikergeeignete umsteigen.
    Kennst du Katzenleberwurst? Für die würden meine Katzen morden.

    Wie für alles andere gilt auch bei Katzen: ohne entsprechenden Lohn keine Anstrengung (Niemand würde arbeiten gehen, ohne dafür bezahlt zu werden). Also belohne den Kater für alles mit "Katzenwährung", nämlich Leckerli.

    • Du hebst den Kater auf den Meßplatz - gibt ein Leckerli
    • der Kater ist weggelaufen, du hebst ihn erneut hoch - gibt ein Leckerli
    • der Kater sitzt auf dem Meßplatz - gibt ein Leckerli
    • du reibst Katers Ohr, damit es besser durchblutet ist - gibt ein Leckerli
    • du stichst in das Öhrchen - gibt ein Leckerli
    • der Kater sitzt noch da - gibt ein Leckerli
    • der Kater hat den Kopf geschüttelt, der Blutstropfen klebt an deinem Pulli - gibt ein Leckerli (denn der Kater ist immer noch da!)
    • du stichst noch einmal - gibt ein Leckerli
    • du hältst das Meßgerät an den Blutstropfen - gibt ein Leckerli
    • das Meßgerät zeigt den Wert an (und der Kater sitzt noch da) - gibt ein Leckerli
    • du drückst mit einem Wattebausch kurz auf das Ohr, damit es nicht nachblutet - gibt ein Leckerli
    • und zum Schluß, weil dein Kater alles so prima mitgemacht hat, kriegt er noch drei Leckerli und du lobst ihn in den höchsten Tönen!

    Hilfreich ist es, wenn sich das Ganze immer an einem eigenen, festgelegten Platz ereignet, so daß der Kater diesen Platz dann auch mit dem Blutzucker-Messen verbindet.
    Nach einigen Wiederholungen kennt der Kater das Ritual. Es wird vielleicht noch ein Weilchen dauern, aber mit jedem Mal gewöhnt er sich mehr daran. Und nach individuell langer Zeit wird er irgendwann schon erwartungsvoll da sitzen, damit du endlich messen (äh - Leckerli verteilen) kommst! Versprochen.
    Wie für alles andere gilt auch bei Katzen: ohne entsprechenden Lohn keine Anstrengung (Niemand würde arbeiten gehen, ohne dafür bezahlt zu werden). Also belohne den Kater für alles mit "Katzenwährung", nämlich Leckerli.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2013
  14. Elke mit Gizmo

    Elke mit Gizmo Abgemeldeter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Hallo Yvonne (und auch noch nachträglich von mir herzlich willkommen),

    was hast Du denn bis jetzt als Leckerchen gegeben?
    Hast Du schon mal die Kaustangen vom Aldi ausprobiert?
    Die sind getreide- und zuckerfrei. Die von den "anderen" Firmen haben Zucker drin.

    Du kaqnnst natürlich zunächst erstmal weitermachen mit Altbewährtem - aber:

    Leider sind oft gerade die Leckerchen nicht wirklich Katzengerecht, sondern eigentlich reine Getreidebomben und ich tät sie deshalb auch nicht mehr lange zum Üben geben, denn dann gewöhnt der Matz sich da voll dran.
    Er verbindet dann genau diese bösen Sachen mit dem Messen und Spritzen und wenn Du dann später umsteigen willst, dann haste genau das gleiche Problem wie jetzt und fängst wieder von Vorne an.

    Ich wünsch Dir viel Glück und vor Allem Geduld und nochmals Geduld.
    Ohne Geduld und Üben und Leckerchen geht´s leider nicht.

    Liebe Grüße,
    Elke
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2013
  15. AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    klar. wir sind ja nicht so :wink:
    du wirst den kleinen damit ja nicht satt "loben".
     
  16. Inga

    Inga Abgemeldeter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Hallo und herzlich Willkommen!

    Habe gerade gesehen, dass du jemanden aus deiner Nähe suchst....

    Also ich bin nicht ganz soooo nah dran --- Moers----wenn dir das was sagt. Meine Mutter wohnt in Essen....

    Dementsprechend könnte ich dir auch Hilfe anbieten, wenn du magst und keiner aus direkter Nähe helfen kann---wovon ich aber nicht ausgehe :peck:

    Alles gute für die Einstellung!

    PS: Die Katze meiner Mutter hatte auch Diabetes und wurde auf Lantus eingestellt. Wenn du magst, könnte ich sie mal fragen, in welcher Praxis die waren...Die war auf jeden Fall in Essen, wenn dir das was bringen würde...
    Meine Tierärztin würde es auch sofort verschreiben, die ist allerdings zwischen Moers und Duisburg und dementsprechend zu weit weg. Wie schon geschrieben wurde gibt es hier aber eine Liste von Tierärzten, die Lantus und/oder levemir unterstützen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2013
  17. ratuzki

    ratuzki Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Hallo Yvonne!

    Solange du Can spritzt mußt du 2 mal am Tag eine große Portion füttern den das Can wirkt ungefähr nur 4 Stunden in den ersten Stunden besonders heftig wenn da nicht genug Futter ist kann die Katze in die Unterzuckerung kommen und du darfstauch kein Can geben wenn der BZ 200 oder drunter ist weil dann zuwenig Gegenkapazität ist .

    Schaue mal die BZkurve von Frank mit Mikesch an der hat es am eigenen Leib erlebt wie schnell die Werte sich verändern

    Und diabikergegeignete Leckerchen kannst du gerne Geben soviel du magst
     
  18. raschni

    raschni Gesperrter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Hallo Steffi,

    danke für die Einweisung. Ich habe mir verschiedene Leckerchen aus der Liste zugelegt, die als geeignet eingestuft werden, leider mit mässigem Erfolg, fressen tut er nix davon gerne. Schadet es, wenn ich zum Einstieg hin erstmal auf altbewährtes zurückgreife, obwohl getreidehaltig? Zumindest solange bis ich eine gut akzeptierte Alternative gefunden habe?

    Grüsse
    Yvonne
     
  19. AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Hallo Yvonne,

    bei Euch ist ja alles noch recht "frisch".
    Am besten Du und Elvis macht eine Art Zeremonie aus dem Messen.
    Ohne messen geht es einfach nicht. Und wenn sich Elvis aufs messen freut - weil es immer ein Leckerchen gibt - wird das ganze alles etwas einfacher.
    Suche Dir einen Platz aus wo ihr regelmässig messen wollt.
    Elvis das Messgerät zeigen. Streicheln/Leckerchen
    Elvis die Stechhilfe zeigen. Streicheln/Leckerchen
    Elvis daran gewöhnen das du jetzt an seinen Ohren "rumfummeln" musst. Streicheln/Leckerchen
    Ohr erwärmen (ich hab immer mit der Hand gerubbelt). Streicheln/Leckerchen
    Versuchen mit der Stechhilfe ans Ohr zu kommen. Streicheln/Leckerchen
    Egal was du machst einfach erst einmal loben.
    Das geht nicht von heute auf morgen und das Ohr muss sich erst daran gewöhnen zu "bluten".
    Je mehr sich Elvis an die Leckerchen gewöhnt hat, desto stressfreier ist das für alle. :grin:

    Mit dem Insulin Lantus darf bzw. muss das Fellknäul über den Tag hinweg fressen.
    Mit Lantus versucht man einen relativ Konstanzen Blutzucker hinzubekommen. Das ergibt sich aus dem Futter / der gefütterten Menge / Insulinbedarf.

    Mit Caninsulin ist das etwas anders. Das "prügelt" den BZ einfach nur nach unten.

    Grüße
    Steffi
     
  20. raschni

    raschni Gesperrter Benutzer

    AW: Yvonne's Elvis noch mit Caninsulin

    Vielen Dank.

    Fragen die ich gerade spontan habe sind: Darf ich den Kater jetzt wirklich nur 2 mal am Tag füttern? Schadet ein zwischendurch gereichtes, diabetikergeeignetes Leckerchen? Muss ich beim Füttern ausgerechnete Mengen auf Basis des jeweiligen Futters reichen?

    Ich weiss, dass der Blutzuckerspiegel unter Stress ansteigt, da Elvis nicht gerade begeisterter Stillhalter ist, bin ich ziemlich sicher, dass die Blutmessungen erstmal nicht besonders stressfrei ablaufen und ich dann aufgrund des zu hohen Wertes eine falsche Menge Insulin spritzen könnte.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen