Yvonnes's Nora mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Chaos_Prinzessin, 12. August 2012.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Chaos_Prinzessin

    Chaos_Prinzessin Benutzer

    AW: Neu,und noch keine Erfahrung mit Diabetes...Hilfe bitte


    Nein,Insulin bekommt sie noch nich.Da es bei ihr noch nich so akut is,wollte ich es erst über das Futter versuchen.Aber wenn das Diabetic von Royal Canin den Zucker hochtreibt,dann wird sie wohl Insulin bekommen müssen.Ich soll,bzw Meine TA und ich wollen so in sechs Woichen noch mal nur den einen Wert im Blut untesuchen um zu schauen ob er gestiegen oder gesunken is,und dann weiter besprechen ob Insulin notwenig is oder nich...

    Die Vorstellung,fülle ich die über mein Profil aus?Wenn ja,dann mache ich das gerne die Tage.Wie gesagt,ich bin jetz erst neu hier und muß mich selbst erst mal etwas durch wurschteln.Mir war jetz ert wichtiger,wegen meiner Katze zu fragen als irgendwas anderes zu machen...Aber mein Name kann ich gerne schon nennen,Ich heiße Yvonne und wohne mit insgesammt vier Katzen in Gütersloh
     
  2. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Neu,und noch keine Erfahrung mit Diabetes...Hilfe bitte

    Hallo Prinzessin,

    herzlich willkommen hier, auch wenn der Anlaß erstmal kein schöner ist.

    Vielleicht beruhigt es dich etwas, daß wir alle anfangs genauso überfordert waren von der Diagnose, wie du es jetzt bist. Aber mit der Zeit fuchst man sich da ein und dann verliert Diabetes seinen Schrecken.

    Dein Gedanke wegen des Zuckers im Futter ist genau richtig. Zucker und wesentliche Mengen von Kohlehydraten (die werden im Körper zu Glucose verdaut) haben in einem Diabetesfutter nichts zu suchen. Leider verkaufen es die meisten TÄ trotzdem ...

    Auf dieser Webseite gibt es mehrere Übersichten über bei Diabetes geeignetes Futter, Trockenfutter und Leckerli. Trockenfutter ist suboptimal, aber manche Katzen fressen leider nichts anderes. Ich nehme es allerdings gern als Leckerli.
    Auf dieser Seite ist auch ein Kohlenhydratrechner, mit dem du dein Futter überprüfen kannst, wie viele KH drin sind.

    Wichtig wäre es noch, wenn du uns alle relevanten Informationen zu deiner Katze gibst. Dazu haben wir ein Formular im Vorstellungsbereich, es wäre schön, wenn du das ausfüllen könntest.


    Wir werden dir auf jeden Fall helfen, deine Katze gut einzustellen, dazu brauchen wir diese Informationen.
     
  3. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Neu,und noch keine Erfahrung mit Diabetes...Hilfe bitte

    Hallo und herzlich Willkommen:flower:

    Wenn deine Katze Nassfutter frisst, dann lass das Trockenfutter komplett weg.

    Es gibt mittlerweile sehr hochwertiges Nassfutter, das weder Getreide, noch Zucker enthält.

    Ich nenne mal ein paar Sorten, mit denen viele hier gute Erfahrungen gemacht haben:

    Catz Finefood, Bozita, Ropocat, Christoperus, Granata Pet, Mac's, Animonda, Grau....

    Ich habe hier viel bestellt und alles mögliche ausprobiert: www.sandras-tieroase.de

    Mich würde auch interessieren, ob du Insulin spritzen sollst und was dein Tierarzt zu der Diagnose Diabetes gesagt hat.:nice:
     
  4. Meike mit Josey

    Meike mit Josey Abgemeldeter Benutzer

    AW: Neu,und noch keine Erfahrung mit Diabetes...Hilfe bitte

    Hi!

    Du denkst da schon ganz richtig: Futter und Leckerchen, die Zucker enthalten, oder aber z B Getreide, Reis, Kartoffeln, welche vom Stoffwechsel zu Zucker abgebaut werden, sollten vermieden werden.

    Es gibt nur ganz wenige TroFu Sorten, die man auch einer Zuckermieze anbieten kann.
    NaFu ist immer besser, auch für die Nieren.
    Das TroFu "Diabetic" von RC treibt den Blutzucker nach oben, haben hier bereits zahlreiche Miezen samt Haltern erlebt.

    Bekommt Deine Mieze denn nun Insulin?
    Woran wurde die Diagnose festgemacht?
    Du siehst, wir fragen auch gerne was.... :wink:

    Magst Du uns eine Vorstellung ausfüllen und Deinen Namen verraten?
     
  5. Chaos_Prinzessin

    Chaos_Prinzessin Benutzer

    Ich war mit meiner ältesten Katze (13 Jahre) Anfang der Woche beim Tierarzt zur Blutuntersuchung.Dabei heraus kam,dass sie Diabetes hat.Ich habe Freitag dann von der Tierarztpraxis,wo ich war,Diabetic Futter von Royal Canin bekommen.Was mich an dem Futter aber nun beunruhigt,als ich die Inhaltsstoffe durchlas habe ich dort auch Zucker aufgelistet gefunden.Is das nich wiedersprüchlich,bei Diabetes ein Futter MIT Zucker zu füttern?Das wäre doch sehr fraglich,da man doch den Zuckerspiegel senken will,und nich weiter in die Höhe treiben will!?

    Dann habe ich in den vergangenen Tagen auch gehört,dass man bei Diabetes besser Nassfutter füttern sollte und kein Trockenfutter.Wie sieht es dann da aus,was is besser für eine Diabetiker-Katze?

    Und dann habe ich noch eine Frage zu den Leckerli.Darf ich ihr noch welche füttern?Und wenn ja,auf was muß ich bei den Inhaltstoffen der Leckerli achten,dass sie es ohne Sorgen essen darf?

    Und dann habe ich noch eine Frage zum Futter allgemein.Kann ich ihr auch einfach nur Zuckerfreies Futter füttern?Oder muß ich da auch noch auf andere Inhaltsstoffe achten,welche im Futter sein sollten/nich sein sollten?

    Über Antworten von Leuten,die schon Erfahrung mit Diabetes haben,freue ich mich natürlich da ich jetz erst neu auf dem Gebiet bin.Habe bisher noch nie eine Katze mit Diabetes gehabt und daher auch keine Erfahrung damit...
     

Diese Seite empfehlen