Zuhause für süßen Kater in Berlin oder Umgebung gesucht - gelöst

Dieses Thema im Forum "Zuckerschnuten suchen ein Zuhause" wurde erstellt von mama_clemens, 5. September 2012.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. shaana

    shaana Abgemeldeter Benutzer

    AW: Zuhause für süßen Kater in Berlin oder Umgebung gesucht

    Ich würde furchtbar gerne, wenn nur die schwierige Konstellation hier mit 4+1 Katze wäre. 4 sind eine Familie: Vater, Mutter, Sohn und Tochter. Allein da gibt es schon heftig Stress. Dann gibt es da noch Findelkind Fluse, die nicht mit den anderen zusammen kommen darf. Habe das Thema schon ausführlich mit meinem Mann erörtert. Er sagt, wenn die 5 sich verstehen würden, dann hätte er nichts gegen eine 6., zur Not auch diabetische Katze... aber so ist das leider nicht möglich. Hatte auch schon mit dem süßen Kater aus dem TH Saarbrücken geliebäugelt...:sigh:
     
  2. Jörg66

    Jörg66 Gesperrter Benutzer

    AW: Zuhause für süßen Kater in Berlin oder Umgebung gesucht

    Für Clemens wäre das sicher optimal wenn du ihn nehmen würdest.:up:

    Bliebe nur die große Entfernung nach Berlin zu überwinden.
     
  3. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Zuhause für süßen Kater in Berlin oder Umgebung gesucht

    Ist das Dein Ernst?
    Würdest Du den Süßen nehmen wollen?:nice:
     
  4. shaana

    shaana Abgemeldeter Benutzer

    AW: Zuhause für süßen Kater in Berlin oder Umgebung gesucht

    ...und ich hätte so gerne wieder einen Diabetiker...
     
  5. Ida mit Cleo

    Ida mit Cleo Benutzer

    AW: Zuhause für süßen Kater in Berlin oder Umgebung gesucht

    Hallo Claudia,

    ich habe eben schon in deinem anderen Thread geantwortet, mach es aber hier auch noch mal.

    Ich selbst wohne auch in einer großen Stadt. Naja, nicht so groß, wie Berlin, aber immerhin eine halbe Million Leute, sind ja auch schon was.
    Und genau wie du habe ich das Problem, daß niemand, der das hätte übernhemen können, in meiner Nähe wohnt. Kein Vergleich zu Berlin, aber quer durch die Stadt dauert auch bei uns anderthalb Stunden.
    Also habe ich ganz bewußt in den umliegenden Häusern Flyer ausgehängt. Denn wer nur einen ganz kurzen Weg hat, der macht den vielleicht auch zweimal täglich, habe ich mir gedacht.
    Ich habe etwas mehr als 30 Zettel aufgehängt und ich glaube 12 Antworten (Anrufe) bekommen. Also keine schlechte Quote. Mit allen habe ich telefoniert, mit einem Viertel der Leute habe ich mich getroffen und mich dann für eine Schülerin von zwei Straßen weiter entschieden (dort hatte ich gar nicht ausgehängt, aber sie hat den Zettel bei einer Klassenkameradin im Haus gesehen und sich gemeldet).
    Sie bekommt 8 Euro die Stunde dafür, also ca. 15 Euro am Tag.
    Nur so kann ich zu Freunden fahren, die weiter weg wohnen, mich mit den Leuten hier aus dem Forum treffen - oder auch (wie die letzten knapp zwei Wochen) im Krankenhaus liegen.


    Anfangs denkt man, daß man das alles nicht schafft, so erschlagen ist man davon. Das ging auch mir nicht anders, zumal ich selbst chronisch krank bin. Aber mit ein wenig Übung und Routine ist das dann wie morgends und abends Zähneputzen und zwischendurch mal Mund ausspülen: keine große Sache.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2012
  6. mama_clemens

    mama_clemens Benutzer

    AW: Zuhause für süßen Kater in Berlin oder Umgebung gesucht

    Hallo, danke für eure Antworten.

    Ja leicht ist das alles nicht. Und ihn wegzugeben war auch keine einfache und auch bestimmt keine schnelle Entscheidung...
    Schon bevor ich die Testergebnisse vom TA hatte, habe ich mich informiert, nur so habe ich ja auch überhaupt den Verdacht mit der Diabetes bekommen.
    Jetzt hab ich echt mit vielen Leuten gesprochen und immer wieder versucht mir ein paar Situationen vorzustellen, wie es gehen könnte oder eben auch nicht.
    Dass Berlin so eine große Stadt ist macht die Sache nicht unbedingt leichter. Da wohnen die meisten Freunde ja nicht mal so eben "nebenan", sondern nicht selten fast eine Stunde entfernt. Das ist keine Lösung für zwei mal täglich spritzen.

    Ich wünsche mir so doll, dass er irgendwo leben kann, wo sich Menschen ausreichend um ihn kümmern und an ihm freuen können und wo es dann nicht immer nur "das Problem mit dem kranken Kater" ist, für das ständig irgendeine Notlösung gefunden werden muss.

    Aber jetzt bleibt er ja sowieso erst mal noch hier, und das gibt mir auch erst mal noch Zeit alles in Ruhe neu abzuwägen.

    Claudia
     
  7. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Zuhause für süßen Kater in Berlin oder Umgebung gesucht

    Hallo Claudia,

    ein Roter:heart:

    Hm, ist es wirklich nur Deine Abwesenheit, die Dich auf die Suche nach einem neuen Zuhause für Deinen Kater schickt?

    Hier sind nämlich so viele unterschiedliche Menschen mit den unterschiedlichsten Lebenssituationen, die alle eine Möglichkeit gefunden haben, ihr Tier zu behalten.
    Vielleicht finden wir zusammen eine Lösung:nice:
     
  8. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Zuhause für süßen Kater in Berlin oder Umgebung gesucht

    Hallo Claudia,

    Dein Kater ist wirklich ein ganz Süsser. Bringst Du es wirklich übers Herz ihn ins Tierheim zu geben? :sigh:
    Du sagst doch selbst, dass die Versorgung dort auch nicht optimal sein wird. Kann es ihm dann dort wirklich besser gehen, als wenn du versuchst, das Beste zu geben, auch wenn es vielleicht nicht ganz dem Optimum entspricht?

    Auch andere hatten schon das Problem, dass sie immer wieder mal Dienstreisen machen mussten. Es werden sich immer Lösungen finden lassen, wenn man danach sucht...
     
  9. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Zuhause für süßen Kater in Berlin oder Umgebung gesucht

    Hallo Claudia:nice:,

    erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass du von der Diabetes Diagnose deines süßen Katers erst mal geschockt bist.
    Es ist so viel, das auf einmal auf einen zukommt.

    Aber vielleicht finden wir einen Weg, dass du Clemens behalten kannst und das Spritzen auch dann gemacht werden kann, wenn du nicht da bist.

    Gerade in so einer großen Stadt wie Berlin müssten sich doch ein paar Helferlein finden, oder?

    Es täte mir so leid, wenn du deinen Kater abgeben müsstest:sigh:
     
  10. mama_clemens

    mama_clemens Benutzer

    AW: Zuhause für süßen Kater in Berlin oder Umgebung gesucht

    ups, das mit dem Foto hat wohl nicht geklappt.
    Also ein Bild vom Kater habe ich jetzt in meinem Album hochgeladen:
    http://www.diabetes-katzen.net/forum/album.php?albumid=340

    Ich hoffe, ich kriege noch raus, wie ich es direkt hier anzeigen lassen kann :-)
     
  11. mama_clemens

    mama_clemens Benutzer

    [FONT=&quot]Hallo,[/FONT]

    [FONT=&quot]wir müssen uns leider von unserem lieben süßen Kater trennen. Seit ein paar Tagen wissen wir, dass er Diabetes hat. Die Tierärztin sagt, ansonsten sieht alles gut aus bei ihm. Nur das Herz scheint nicht ganz in Ordnugn zu sein, dafür bekommt er ein Kreislaufmittel. Ich habe mich hier im Forum erst mal informiert über die Krankheit und gestern angefangen ihm zweimal am Tag Insulin zu spritzen. Nächste Woche gehe ich noch mal mit ihm zum Tierarzt.[/FONT]
    [FONT=&quot]Das Problem ist, dass ich ganz sicher weiß, dass ich es nicht schaffen werde, mich so um ihn zu kümmern, wie es nötig ist. Oft bin ich unterwegs, häufig zwei Tage oder länger nicht hier und niemand sonst würde den Kater spritzen. Die Notlösung ist jetzt ihn ins Tierheim zu bringen, habe grade mit denen telefoniert. Der Kater muss dafür aber geimpft sein (was er im Moment nicht ist). Ich werde das nächste Woche machen lassen, und sie nehmen ihn dann also erst in 5 Wochen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Das gibt mir die Möglichkeit, hier auf diesem Weg hoffentlich ein neues Zuhause zu finden und ihm den Umweg über das Tierheim zu ersparen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Also stelle ich den Kater jetzt mal vor: Er ist 8 Jahre alt und heißt Clemens (wird aber meist Kater genannt). Er wohnt hier bei uns zusammen mit seiner Katzen-Schwester, würde also sicher auch mit einer anderen Katze gut klarkommen. Auch mit Kindern und Besuchern hat er keine Probleme. Er ist bis jetzt ein reiner Wohnungskater, aber sehr neugierig und ich denke, er würde auch gern raus gehen. Der Kater ist echt lieb und ruhig, liegt gern in der Sonne oder auf dem Sofa, lässt sich kraulen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich wünsche ihm echt, dass er ein neues Zuhause finden kann.[/FONT]
    [FONT=&quot]Liebe Grüße aus Berlin, Claudia[/FONT]
    [FONT=&quot]Und hier noch ein Bild von unserm Hübschen.[/FONT]
    [FONT=&quot][​IMG][/FONT]
     

Diese Seite empfehlen