Zum Arzt oder nicht???

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Kooyanis, 20. Mai 2009.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Kooyanis

    Kooyanis Benutzer

    AW: Zum Arzt oder nicht?

    So, zu früh gefreut. Vorgestern hatte er wieder wässrigen Durchfall und jetzt bekommt er wieder Tabletten. Wegen des Erbrechens hat uns die TÄ noch einen Magensäureblocker mitgegeben, da bekommt er 2mal täglich ne 16tel Tablette. Jetzt ist die Verdauung wieder ok. Den Säureblocker sollen wir ne Woche geben und dann sehen wie er die Tabletten ohn verträgt. Hmm, bin ich nicht so begeistert! Ich werde schon mal Seb Ulmenrinde besorgen, damit ich seinen Magen noch ein bisschen unterstützen kann. Ansonsten geht's ihm (bis auf die Hitze) gut und er ist insgesamt auch gut drauf.
    Morgen mache ich dann die 500er Packung auf, wenn die auf ist und nicht wieder zurückgegeben werden kann wäre es doch Zeit, dass er nen zweiten ANlauf ohne Tabletten startet:wink:
    Nochmal vielen Dank für eure Unterstützung und die Aufbauenden Worte!
    Das hat echt gut getan, denn ansonsten war ich ein bisschen am Ende, nichtschlafendes Kind und totale Übermüdung in der Frühschwangerschaft können einem ganz schön auf's Gemüt schlagen:shy:, aber jetzt bin ich wieder sicher: Wir packen das und der Dicke Bär schafft noch die nächsten 5 Jahre:grin:
    Wir haben übrigens voll vergessen den 3 jährigen HM zu feiern:party:
     
  2. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Zum Arzt oder nicht??

    Hallo Barbara,

    mal abgesehen davon, dass es ziemlich ekelig wäre, die Kotproben durcheinanderzumanschen :sick:, ist es bei Benny fast unmöglich mehrere zu sammeln, da dann die erste schon wieder zu alt wäre. Er macht ja relativ selten und seitdem ich die Enzymdosis erhöht habe, habe ich das Gefühl, dass es noch seltener wird, dabei hatte ich das Macrogol schon erhöht. Heute ist er schon wieder überfällig.

    Im Moment tendiere ich dahin, die Enzyme wieder wegzulassen und beim nächsten BB den TLI mitbestimmen zu lassen (das dauert aber noch ein wenig). Es kann doch auch nicht sein, dass ich wegen der Enzymgabe ständig das Macrogol erhöhen muss. Da er keinen Durchfall hat, hoffe ich, dass er trotzdem alle Nährstoffe aus der Nahrung aufnehmen kann, auch ohne die Enzyme.
     
  3. Barbara

    Barbara Ehrengast

    AW: Zum Arzt oder nicht?

    Hallo Hildegard,

    meines Wissens ist eine Kotuntersuchung nicht so spezifisch wie der TLI-Test und sollte auch über mehrere Tage gesammelt und gut durchgemischt werden. Wenn Benny gar keine Symptome hatte würde ich mir auch Gedanken über den Sinn von Enzymen machen. Ich kann nicht beurteilen, wie Macrogol das Ergebnis beeinflusst aber nehme stark an, dass es das tut. :loss:
     
  4. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Zum Arzt oder nicht?

    Hallo Meike,
    dafür drücke ich Dir und Kooyanis ganz doll die Daumen. :up::up:
     
  5. Kooyanis

    Kooyanis Benutzer

    AW: Zum Arzt oder nicht?

    Die ist praktischerweise im Urlaub:loss:.
    Bei uns ist es ja so, dass wr nur die Kotprobe wegen des Durchfalls untersuchen haben lassen, da Kooyanis seit einem sehr unschönen Erlebnis in der TH Hannover panische Angst vorm TA und Blutabnehmen hat haben wir ja außer der Kotprobenuntersuchung keine weitere Diagnostik betrieben.
    Wenn die TÄ wieder da ist gucken wir mal ob wir die Kotprobenuntersuchung wiederholen.
    Ob sich die Enzymproduktion wieder regenerieren kann? Warum nicht (hoffe ich einfach mal) beim Insulin hat's ja auch geklappt :shy:.
     
  6. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Zum Arzt oder nicht??

    Hallo Barbara,

    bei einer Kotuntersuchung kam heraus, dass Benny's Fettverdauung gestört ist, deshalb die Enzyme. (4,48 / Ref. < 2,5)
    Nachdem ich einige Wochen Kreon 10000 gegeben habe, hatte ich den Kot nochmals untersuchen lassen. Das Ergebnis dieser Kotprobe war bzgl. der Fettverdauung genau so schlecht wie bei der ersten Probe, also unverändert. Der TA riet daraufhin, die Dosis zu erhöhen.

    Benny's Kot sah immer normal aus. Bei der Dosenfütterung war er von der Frequenz und Konsistenz normal und beim Fleisch haben wir ja jetzt eher zu festen Kot und müssen mit Macrogol gegenarbeiten. Genügend Fett enthält sein Futter und wenn das nicht richtig verdaut wird, müsste es doch eigentlich besser flutschen. :loss:
    Kann auch das Macrogol Einfluss auf die Untersuchungsergebnisse haben?
    Wenn mit der Galle etwas nicht in Ordnung sein sollte (werde ich bei der nächsten Untersuchung des Kots mitmachen lassen), benötigt er dann andere Medis?
     
  7. Barbara

    Barbara Ehrengast

    AW: Zum Arzt oder nicht?

    Hallo Hildegard,

    eine gestörte Fettverdauung kann auch aus unzureichender Produktion von Gallensäuren resultieren und ich denke, diese Störung kann reversibel sein wobei man bei einer exokrinen Pankreasinsuffizienz mit Mangel an Verdauungsenzymen davon ausgeht, dass dieser Teil der BSD kaputt ist und sich nicht mehr erholt.
    Die Symptome sind heller, breiiger Stuhl und Magenprobleme, Blähungen, sowie Gewichtsverlust bei hohen Futtermengen.
    Eine sichere Diagnose bekommt man mit dem TLI-Test.

    Warum sollte Benny denn die Enzyme nehmen?
     
  8. Hildegard

    Hildegard Ehrengast

    AW: Zum Arzt oder nicht??

    Hallo Meike,

    was sagt denn Dein TA dazu, dass Du die Enzyme absetzen willst, jetzt wo der Stuhl wieder normal ist?

    @ all:
    Kann eine gestörte Fettverdauung denn ausheilen? Benny hatte ja nie irgendwelche äusseren Anzeichen dahingehend, dass er eine gestörte Fettverdauung hat und soll die Enzyme trotzdem nehmen. Von daher kann ich bei ihm nicht sehen, was sie bewirken.
    Was würde passieren wenn er die Enzyme nicht mehr bekommen würde? Also vom Durchfall sind wir ja noch Lichtjahre entfernt. Was für Folgen hätte es sonst?
     
  9. Kirsten

    Kirsten Administrator Mitarbeiter

    AW: Zum Arzt oder nicht??

    Hallo Meike,

    naja, wenn du so viele Tabletten gekauft hast, wirst du sie nicht brauchen :angel:. Passiert mir zumindest regelmaessig.
     
  10. Kooyanis

    Kooyanis Benutzer

    AW: Zum Arzt oder nicht?

    Momentan warten wir noch Mediakamentenlos ab.
    Er hatte in den letzten 2 Wochen 3mal etwas breiigen Stuhl, ansonsten ok. Mal schauen was kommt
    Ich habe ja die 500er Packung Tabletten hier:wink:
     
  11. Kirsten

    Kirsten Administrator Mitarbeiter

    AW: Zum Arzt oder nicht?

    Hallo Meike,

    das klingt ja furchtbar :scared:-- ich glaube, du brauchst eigentlich wieder einen Urlaub um dich von dem ganzen zu erholen :wink:.

    Es freut mich aber, dass es Kooyanis wieder blendend geht und druecke die Daumen, dass ein Minimum an Medikamenten noetig ist um diesen Stand zu halten :heart:.
     
  12. Barbara

    Barbara Ehrengast

    AW: Zum Arzt oder nicht?

    Hallo Meike,

    da hattet ihr ja eine nicht so schöne Rückkehr aus dem Ulaub :ko: ich kann es euch nachfühlen. Aber jetzt scheint Kooyanis ohne Medis auszukommen und das finde ich sehr schön :nice: hoffentlich bleibt es ganz lange so! :up: :up:
     
  13. Kooyanis

    Kooyanis Benutzer

    AW: Zum Arzt oder nicht??

    So, mal wieder ein Update von uns.
    Wir hatten mal wieder Chaos. Erst klappte alles ganz gut mit den Medis. Da ich jede Nacht so gegen 3 aufwache konnte ich Kooyanis auch nachts die Tablette geben und der Durchfall war so gut wie weg. Dann waren wir 2 Wochen im Urlaub. Schon vor nem halben Jahr gebucht und ewig drauf gefreut. Wir haben also unsere Viecher bei unserem Katzensitter gelassen, der uns bisher immer gut Dienste leistete.
    Dummerweise haben wir nicht dran gedacht, dass wir beim letzten längeren Katzensitten noch dieses Monatsstreu hatten und er den Umgang mit unserem Klumpstreu nicht gewöhnt war. Er wußte also nicht, dass er Katzenstreu nachkippen müßte. Tja, Klo zu leer, Pipiklumpen am Boden. Klo nicht richtig sauber gemacht (da ja nur die leichte Reinigung des Monatsstreus gewohnt) und schon pinkelten die Katzen in die Wohnung:bad:. Verständlich aber unangenehm. Zudem hat der Katzensitter einen gesunden Schlaf und der Kater daraufhin morgens Durchfall, ganz schlecht wenn er nicht auf's klo gehen mag. Naja, das Desaster war perfekt. Die Pipi von Kooyanis hat durchdringend nach den Medis gestunken, die Wohnung hat gepestet (wir haben neue Klos gekauft, so sehr hatte der Gestank sich festgesetzt, die Wohnung geschrubbt, und nach ner Woche war der Gestank weg. Der Kater bekam wieder passend die Tabletten und alles sah gut aus. Deshalb habe ich bei meiner TÄ ne 500er Packung Tabletten geordert, da die alte Packung fast leer war und sie ab der folgenden Woche Urlaub hatte.
    Sobweit, so gut. Nachdem die Medis bestellt waren fing Kooyanis an zu otzen wie nichts gutes, immer nach der Tabletten gabe, fast jede Tablette:bad:
    Also TÄ angerufen, aber ewig nicht erreicht. Dann am letzten Tag nen Termin und Magenschutztabletten bekommen, sowie verabredet die Medis erstmal kurz abzusetzten damit sich der Magen beruhigen kann.
    So und seit dem (nun eine Woche) keine Kotzerei mehr. Nur selten etwas durchfall bzw. weicherer Kot, meist aber gut geformt und "stink"normal.
    Jetzt warten wir erstmal noch ab, wie es ohne Medis weiter geht. Dem Kater geht es blendend, er hat wieder richtig Appetit (m normalen Rahmen) und ich mag ihn jetzt nicht wegen 2 mal "Durchfall" mit noch mehr Medikamenten vollpumpen.
    also mal abwarten.

    Ups:shy: Lang geworden. Naja, so sieht's bei uns aus

    ganz liebe Grüße

    Meike & Chaoten
     
  14. Kooyanis

    Kooyanis Benutzer

    AW: Zum Arzt oder nicht??

    Jetzt müssen wir nur noch die geeigneten Abstände zur Tablettengabe rausbekommen. Wenn ich ihm abends zum Futter eine Tablette gebe ist die Nachts-Wurst ok, aber die "ich gehe morgens während meine Dosis frühstücken neben dem Frühstückstisch auf's Kaklo" ist Durchfall.:bad:.
    Mal ganz ehrlich ich mag nicht mitten in der Nacht aufstehen zum Tablette nachladen:amazed:. Die Nächte sind eh kurz genug. Naja. Ich konzentriere mich jetzt erstmal auf den Tag und wenn wir den im Griff haben geht's weiter.
    Ich muss ja nicht gleich mit dem schwierigsten anfangen.
    Aber die Tablettengabe klappt nach wie vor. Ich habe sogar Hoffnung, dass mein Bruder das hinbekommt, wenn wir im Urlaub sind.
     
  15. Barbara

    Barbara Ehrengast

    AW: Zum Arzt oder nicht?

    Hallo Maike,

    das hört sich doch prima an. Ich wünsche euch, dass damit das Problem erledigt ist! :up: :up:
     
  16. Gisela

    Gisela Benutzer

    AW: Zum Arzt oder nicht??

    Hallo Meike,:nice:

    dass freut mich für euch. Ich drück die Daumen, dass es so bleibt.:up:
     
  17. Kirsten

    Kirsten Administrator Mitarbeiter

    AW: Zum Arzt oder nicht??

    Hallo Meike,

    das hoert sich sehr gut an :up:.

    Ich kann mir vorstellen, dass er positiv ueberrascht war wegen dem Trockenfutter :wink:.

    Die Methode muss ich hier auch mal ausprobieren -- normalerweise nehme ich so ein Pillpocket und dann zerbroeselte Kaeserollis oben drueber.
     
  18. Kooyanis

    Kooyanis Benutzer

    AW: Zum Arzt oder nicht?

    So, die erste feste Wurst im Klo seit langem:up:. War wohl der richtige Weg!
    Tablettengabe auch heute problemlos.
    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie erleichtert ich bin:pipe::yes::polka:
    Jetzt müssen wir mal sehen wie oft er die Tabletten tagsüber braucht und hoffen, dass es nicht ein blöder Zufall war.
     
  19. Kooyanis

    Kooyanis Benutzer

    AW: Zum Arzt oder nicht??

    So, dass Zeug heißt Pancrex-Vet Tabletten (für Hunde und Katzen)
    Es enthält Amylase 5000 BP-Units
    Lipase 5600 " "
    und Freie Protease 330 " ".



    Und....



    ..... die erste Tablettengabe hat 15 sec. gedauert:up: (und ich mach mir nen riesen Kopf:grin:)
    2 Trofu vorweg, ein Trofustück mit Tablette zusammen (von der richtigen Seite kann ,man's sogar anschnuppern und dann noch 2 hinterher.
    Der Kater konnte sein Glück kaum fassen: Trofu

    So, mal sehen wie es wirkt.
     
  20. Kooyanis

    Kooyanis Benutzer

    AW: Zum Arzt oder nicht??

    Hallo Barbara!
    Ich habe mir natürlich aufgeschrieben wie die Tabletten heißen und anschließend den Zettel sofort verlegt:stupid:. Eigentlich wollte die TÄ mich schon Mittwoch oder Donnerstag anrufen, wenn die Tabletten da sind, aber bisher kam noch nichts. Ich schicke nachher mal meinen Mann hin, dann weiß ich mehr.

    @Gisela Danke für die Daumen:up:
     

Diese Seite empfehlen