Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 31.07.2016, 00:34
Benutzerbild von sauseschritt
sauseschritt sauseschritt ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2016
Beiträge: 2
Standard AW: Unsere Lucy braucht ein neues Zuhause - Siegburg

Ein Nachtrag vielleicht noch: an den laufenden Kosten für Insulin und Verbrauchsmaterial würden wir uns natürlich beteiligen bzw, diese für unser Tier übernehmen. Mittlerweile geht es unserer Lucy ein wenig besser, die Behandlung (derzeit noch auf Caninsulin, da unser TA erst bei Nichtansprechen auf die Therapie etwas anderes verschreiben will) zeigt so langsam Wirkung, sie hat wieder ein wenig Gewicht zulegen können und der unbändigbare Durst ist verflogen. Aber leider bleibt für uns einfach das Problem, dass wir keine optimale Pflege für unser Tier gewährleisten können - zu oft sind wir nicht in der Lage, die 12-Stunden-Intervalle einzuhalten und auch mal über den Tag das Befinden des Tieres beobachten zu können. Die Familie wohnt weit weg und Nachbarn die sich das Spritzen zutrauen, haben wir nicht. Auch leidet Lucy in ihrem Zustand (sie ist durch die Diabetes vergleichsweise kraftlos und ruhebedürftig) unter dem Kleinkind im Haushalt.
Sind nach wie vor ratlos
Mit Zitat antworten