Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 04.08.2016, 18:35
VanessaMuc VanessaMuc ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2016
Beiträge: 278
Standard AW: Brigitte's Pikatschu mit Caninsulin

Zitat:
Zitat von pikatschu Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Info. Ich habe bereits 2 Blutzuckermessgeräte, habe mir vor kurzem das gleiche gekauft wie der Tierarzt hat, weil mit dem alten immer unterschiedliche Werte ( haben mit beiden gemessen) herausgekommen sind. Ich habe meinen Kater schon x mal ins Ohr gestochen ( zT. Richtige Löcher), nachdem mir dann der 2. Tierarzt sagte, dass man nur am Rand stechen soll, hatte Unser Kater keine Lust mehr. Wenn ich schon an das Ohr gekommen bin, ist er ausgetickt... Trauma! In ganz guten Zeiten geht es auch, vor allem, wenn die Kinder zu Hause sind. Als ich den Tierarzt wechselte, ist sogar die Angestellte zu uns nach Hause gekommen. Selbst sie hatte, zumindest beim 3. Mal keine Chance mehr. Er ist halt ein richtiges Raubtier.
Ich muss auch mit einer Kanüle stechen, weil bei diesen Stechpistolen nie ein Tropfen heraus kommt.
Oder habt ihr da auch spezielle?
Habt schon mal vielen Dank für die Infos, es tut gut, wenn es Menschen gibt, die einen Verstehen.
Liebe Grüße
Brigitte
Ich benutze auch Kanülen, weil bei den Lanzetten zu wenig Blut kommt. Nimmst Du denn auch die dickeren (schwarzen)?

Kannst Du ihn nicht mit Leckerlies besänftigen? Am Anfang gab es vor und nach dem Pieks Leckerlies! Vielleicht geht das so? Ich habe immer einen warmen Waschlappen vorher and Ohr gehalten - heute klappt es auch ganz ohne... Die Übung macht den Meister... Vielleicht gibt es ja etwas zu fressen was er heiß und innig liebt?? Da hilft nur bestechung!!
Mit Zitat antworten