Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 13.07.2017, 16:47
Benutzerbild von Nebelmoor
Nebelmoor Nebelmoor ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2017
Ort: 14827
Beiträge: 53
Standard AW: Claudia's Fiete - Einstellung mit Lantus

Zitat:
Zitat von SilkeM Beitrag anzeigen


Was war los gestern morgen? Die Tage vorher recht gute Werte und dann plötzlich ein 300er? Hatte er vielleicht einen Asthmaanfall oder andere Probleme oder der nachträgliche Stress vom TA-Besuch?
Ich kann mir das auch nicht erklären. Asthma-Anfall hatte er keinen, den Stress von TA-Besuch hätte ich doch sicher schon abends "messen" können, oder? Jedenfalls war gestern wieder alles im grünen Bereich.



Zitat:
Harnstoff:
Zitat:
doppelt so hoch. Ich nehme mal an Fiete war nicht nüchtern.
Richtig, er war nicht nüchtern.

Zitat:
Schleckt sich Fiete öfter mal die Lippen oder schmatzt oder erbricht Flüssigkeit?
Er leckt sich weder die Lippen noch schmatzt er, schlechten Atem hat er auch
nicht. Allerdings erbricht er sich ab und an. Wenn er erbricht, dann immer zweimal. Beim ersten Klecks ist oft Gras dabei, beim zweiten nur noch schleimige Flüssigkeit.


Zitat:
Er bekommt täglich ca. 1 von diesen kleinen weißen Meßlöffelchen für Barfmix etc. SEB Ulmenrinde in 1/2 TL Quark gerührt. Das reduziert die Magensäure und hilft.
Sollte ich das SEB trotzdem geben? Schaden kann es ja nicht, oder?

Zitat:
Schau dazu mal hier http://www.felinecrf.info/wie_ernst_ist_es.htm
Die Seite ist auch die absolute Bibel für CNI bei Katzen und andere Erkrankungen. Hier solltest Du Dich unbedingt mal durchschmökern.
Das werde ich auf jeden Fall tun.

Zitat:
Die Nieren kann man nicht wirklich behandeln bzw. heilen, aber unterstützen, damit sie nicht schlechter werden.
Fiete's Diabetes ist ja jetzt erst ca. 4 Wochen lang einigermaßen gut eingestellt. Davor waren die Werte doch erschreckend hoch. Besteht Deiner Meinung nach die Chance dass, je länger Fiete gut eingestellt ist, sich die Werte doch noch verbessern können ohne das ich diese ganzen zusätlichen Mittel gebe?


Zitat:
Details zur homöophatischen Behandlung von CNI etc. schau mal hier:
http://www.miezfidel.de/krankheiten_niere_homooepathie.shtm
Da werde ich mich auch mal durchlesen...

Zitat:
Du solltest auch unbedingt überlegen, ob Du Fiete nicht einen ACE-Hemmer verabreichst.
Ich werde meine TÄ mal drauf ansprechen.


Zitat:
Wie schaut es mit Fietes Urinabsatz aus? Pinkelt und trinkt er viel? Hat er Probleme dabei? Nimmt er ausreichend Flüssigkeit zu sich oder ist er vielleicht dehydriert (Nackenfaltentest)?
In der schlimmsten Zeit seiner Diabetes hat Fiete "gesoffen wie ein Loch" und dementsprechend oft und viel gepinkelt. Das ist jetzt deutlich besser geworden. Es steht immer ein Trinknapf mit frischem Wasser parat, aber ich sehe ihn mittlerweile viel seltener trinken. Früher ist er oft aus dem Schlaf aufgestanden um zu trinken und hat sich danach wieder hingelegt.



Zitat:
Phosphat:
Zitat:
Der Phophatwert ist zwar in der Referenz sollte aber mittig bzw. leicht unterhalb der Mitte liegen. Alles andere belastet die Nieren zusätzlich. Du solltest hier gegensteuern mit Futter mit niedrigem Phosphorwert. Bei den hochwertigen Marken steht er drauf. Die Sorten so um die 0,2% sind ok. Spezielles Futter für CNI-katzen empfiehlt sich bei Diabetes nicht, da dieses Futter häufig zu viele Kohlenhydrate enthält. Es gibt hier eine Liste im Forum für beides (Diabetes und CNI), leider sind sehr wenige Sorten gut geeignet.
Meine TÄ hat mir Spezielles Futter für CNI-Katzen empfohlen, alternativ das Ipaktine.

Zitat:
In jedem Fall sollte Fiete hochwertiges Eiweiß bekommen.
Ich kaufe oft Hühnerbrust und koche die. Die Stückchen bekommt er als Leckerlie zwischendurch. Ich kann ja auch mal versuchen, eine ganze Mahlzeit damit zu ersetzen. Das Felini Renal habe ich zuhause.


Zitat:
Hier gibt es das Ipaktine. Es ist alllerdings auf Calciumbasis, dh. man muss darauf achten, dass der Calciumwert nicht zu sehr steigt. Ich nehme eines auf Aluminiumbasis.
Wie schon geschrieben, hat mir meine TÄ das auch empfohlen. Das ist mir auf jeden Fall lieber als spezielles CNI Futter. Aber ich werde Deiner Empfehlung folgen und das auf Aluminiumbasis kaufen.


Zitat:
In jedem Fall würde ich bei Fiete eine Blutdruckmessung empfehlen.
Mal schauen, ob meine TÄ so ein Gerät hat.




Zitat:
Wenn Du wieder einen Blutcheck machst, dann würde ich immer ein sog. geriatrisches Profil im Labor machen. Da ist auch der T4-Wert für die Schilddrüse enthalten. Ist meistens nicht soo viel teurer als nur Nieren- und Zuckerwerte und Du hast mehr Werte fürs Geld.
Werd ich machen.

Zitat:
Ich lasse bei Sindbad deshalb mit dem Blutcheck immer noch 2 Herzwerte (pro BNP und troponin Ultra Sensitiv) mit überprüfen. Kostet ca. 15 EUR zusätzlich. Sind diese im Rahmen, kann man davon ausgehen, dass das Herz noch ok ist.
Wie wird das geprüft, auch im Blut?


Zitat:
Du fragst Dich jetzt sicher, warum Du all die Infos nicht von Deiner TÄ erhalten hast.
Das frage ich mich in der Tat. Und ich bin beeindruckt von Deinem ganzen Wissen und der Bereitschaft, uns daran teilhaben zu lassen.



Bitte denke auch an das Vit B12+Folsäure-Produkt, was ich Dir schon genannt habe.[/quote]

Ist schon bestellt.



Liebe Silke, vielen Dank nochmal für Deine Hilfe.

Geändert von Petra und Schorschi (13.07.2017 um 17:22 Uhr). Grund: Zitat repariert
Mit Zitat antworten