Einzelnen Beitrag anzeigen
  #19  
Alt 30.07.2017, 22:19
Benutzerbild von SilkeM
SilkeM SilkeM ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: 67283
Beiträge: 1.759
Standard AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

Von Fasten bei Katzen halte ich persönlich gar nichts.
Man kann den Stoffwechsel von Menschen oder Hunden hier nicht mit dem von Katzen vergleichen.
Wenn mir übel ist und mein Magen übersäuert ist, dann hilft es ganz prima mal einen oder mehrere Tage nichts oder fast nichts zu essen und daneben freut sich dann auch noch die Waage.
Eine Katze kann leider recht schnell eine hepatische Lipidose entwickeln, das kann dann schnell gefährlich werden.
Das muss man wissen. Gut erklärt wird es z.B. hier
http://www.hundekatzenvital.de/Katze...6/Default.aspx
Deshalb würde ich eine Katze niiiiee länger hungern lassen und alles daran setzen, dass sie futtert.
Deshalb egal was, sie muss futtern und wenn es zur Not olles Sheba, Whiskas und Co. oder auch ein Stück Wurst oder Schinken ist. Das ist besser als nichts futtern.
Als es meiner mittlerweile verstorbenen Katze Ayla so schlecht ging, habe ich alles daran gesetzt. Manchmal war es halt nur das Stückchen Wurst oder 20 Käserollis oder so ein blödes Tütchen DM-Futter. Egal, ich war froh, dass sie überhaupt was annahm.

Wie viel wiegt Joti denn?
Bei Infusionen muss man auch etwas vorsichtig sein. Zu große Mengen sind deshalb nicht gut, da das Herz das auch verarbeiten muss. Eine Durchschnittskatze (ca. 4,5 kg) sollte nur ca. 100 ml/Tag bekommen.
Schau mal dazu auch hier
http://www.felinecrf.info/subkutane_infusionen.htm
__________________
Vorstellung Lissy
BZ Tabelle Lizzy

Vorstellung Sindbad
BZ Tabelle Sindbad
BB Sindbad Feb2015

Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)
Mit Zitat antworten