Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 11.08.2017, 08:45
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.077
Standard AW: Jimmy beginnende Nierenerkrankung?

Hallo Simone,

deine Tierärztin macht die beginnenden Nierenerkrankung am SDMA-Wert fest, der ist erhöht.
Anhand von Harnstoff und Krea sowie Phosphatwert wäre man nicht darauf gekommen.
Zur Nierendiagnostik gehört ein Urintest, den könntest du noch machen lassen. Nierenfunktion Überprüfen

Eigentlich ist es ja gut, wenn man das frühzeitig erkennt, so kannst du das BB regelmäßig machen und sofort gegensteuern, wenn sich die Werte verändern sollten.
Ich hab alle 6 Monate ein BB machen lassen.
Du weißt ja, dass Schorschi ebenfalls eine CNI hatte, aber damit steinalt geworden ist und auch nicht deshalb gestorben ist.

Ich weiß nicht, warum du schon phosphatreduziert bzw. mit Binder füttern sollst, noch liegt der Wert okay. Aber wenn es dich beruhigt, könntest du einen Phosphatbinder geben und dann relativ zeitnah die Werte kontrollieren. Bei Schorschi ist der Wert zu sehr abgesunken.

Die +Werte im BB sind alle nur wenig über der Referenz, da würde ich mich nicht verrückt machen, sondern in 2-3 Monaten erneut kontrollieren.
Manches ist vielleicht mit langer Nüchternheit vor der Blutentnahme erklärbar oder liegt am Futter (hoher Natriumwert).

Also: War Jimmy nüchtern? Was fütterst du? Wann zuletzt entwurmt? Gibt es eine Unverträglichkeit/Allergie? Pieselt Jimmi schon vermehrt - dann könntest du einen Vitamin-B-Komplex geben.

Ich persönlich würde den Urintest machen lassen und das BB in 2-3 Monaten kontrollieren lassen.
Weiter würde ich mich auf Helens Seite einlesen.
Durch den Früherkennungtest ist man ja nun früher mit der Diagnose konfrontiert als zuvor. Da gab es meist schon deutlich erhöhte Nierenwerte bzw. Symptome, auf die man reagiert hat.
Welche Empfehlungen gegeben werden, wenn die Katze noch keine Symptome zeigt, weiß ich nicht. Ob man da schon mit einem ACE-Hemmer einsteigt z.B.
Kann dein TA den Blutdruck messen? Da wäre noch eine Untersuchung, die man veranlsssen könnte. Denn der steigende Druck in der Niere zerstört weiteres Gewebe. Und dem kann man entgegen wirken.

Tut mir leid, dass du nun 2 Sorgenkinder hast, wobei Jimmy durch den Früherkennungswert zum Patienten wurden und sonst noch fit ist, oder?
Wir erinnern uns: Behandle die Katze, nicht die Werte. Klar ist Vorsoreg gut, aber man sollte die Therapie wirklich den Gegebenheiten anpassen und nicht zu früh über das Ziel hinausschießen.

Gute Besserung an deinen anderen Kater Wie geht es ihm denn?
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten