Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 11.08.2017, 12:11
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.365
Standard AW: Jimmy beginnende Nierenerkrankung?

Hallo Petra,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort


Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
deine Tierärztin macht die beginnenden Nierenerkrankung am SDMA-Wert fest, der ist erhöht.
Anhand von Harnstoff und Krea sowie Phosphatwert wäre man nicht darauf gekommen.
Ja, genau. Deshalb auch die Frage, ob man da schon aktiv werden sollte. Also mit Kanonen auf Spatzen schießen(wozu ich ja leider neige)

Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
Zur Nierendiagnostik gehört ein Urintest, den könntest du noch machen lassen.
Habe ich auch gelesen. Leider ist Jimmy ein Nicht-drin-Pinkler. Da wird mir nichts anderes übrig bleiben, als die Blase punktieren zu lassen. Ob das die TÄ macht/kann, muss ich dann noch erfragen.

Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
Eigentlich ist es ja gut, wenn man das frühzeitig erkennt, so kannst du das BB regelmäßig machen und sofort gegensteuern, wenn sich die Werte verändern sollten.
Ich hab alle 6 Monate ein BB machen lassen.
Ich werde das nächste auch in 6 Monaten machen lassen.

Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
Du weißt ja, dass Schorschi ebenfalls eine CNI hatte, aber damit steinalt geworden ist und auch nicht deshalb gestorben ist.
ja

Es ist nur ein Schock. Er ist ja erst knapp 7 Jahre. Aber ich habe auch schon eine Katze mit 5 Jahren an CNI verloren. Damals waren die Behandlungen aber noch nicht so weit wie heute und Internet war auch nicht weitverbreitet. Da musste man noch auf den Arzt vertrauen.
Mein Mann meinte gestern dann noch, dass ich nun alles mache und tue und trotzdem werden die Katzen krank. Das ist natürlich deprimierend. Sowohl seine Aussage, als auch die Tatsache, das er Recht hat.

Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht, warum du schon phosphatreduziert bzw. mit Binder füttern sollst, noch liegt der Wert okay. Aber wenn es dich beruhigt, könntest du einen Phosphatbinder geben und dann relativ zeitnah die Werte kontrollieren. Bei Schorschi ist der Wert zu sehr abgesunken.
Das weiß ich leider auch nicht. Sie hatte angerufen und gemeint, dass das BB soweit gut aussieht, aber der Frühmaker für eine Nierenerkrankung erhöht ist. Daraufhin hat sie das mit dem Futter gesagt.
Das BB habe ich erst abends aus der Praxis geholt und die TÄ nicht mehr gesprochen.
Mal sehen, ob ich sie heute noch an die Strippe bekomme. Da freut sie sich wieder über meine Vorschläge

Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
Die +Werte im BB sind alle nur wenig über der Referenz, da würde ich mich nicht verrückt machen, sondern in 2-3 Monaten erneut kontrollieren.
ok. Dann eventuell schon in 3 Monaten neues BB.

Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
Also: War Jimmy nüchtern? Was fütterst du? Wann zuletzt entwurmt? Gibt es eine Unverträglichkeit/Allergie? Pieselt Jimmi schon vermehrt - dann könntest du einen Vitamin-B-Komplex geben.
Nein, Jimmy war nicht nüchtern. Er hatte ungefähr 2 Stunden vorher gefressen. Futter gibt es derzeit Catz finefood prrrr, Cosma, Ropocat sensitiv. Bruno bekommt dasselbe und bei seinem BB sind diese Werte in der Referenz.

Bis vor 2 Monaten haben sie auch Pute roh mit TCPremix bekommen. Das hatte ich dann nicht mehr gegeben, weil beide es plötzlich nicht mehr mochten.

Entwurmt wurden beide vor ca. 3 Monaten. Vielleicht sollte ich doch 4x jährlich entwurmen. Sind ja Freigänger und finden schonmal die ein oder andere Maus oder einen Vogel. Bisher entwurme ich 2x jährlich.
Eine Allergie ist nicht bekannt.
Pieseln kann ich nicht kontrollieren, da Freigänger. Da er aber bei schlechtem Wetter lange drin schläft und währenddessen nicht aufs Klo geht, denke ich, dass sein Pinkelverhalten normal ist.

Er bekommt Vitamin B12+Folsäure. Da Bruno es für seine Pankreatitis und vermutete IBD bekommt, gebe ich es Bruno auch gleich mit. Allerdings nicht so häufig. Er bekommt es aller 2 Tage, während Bruno es täglich bekommt.

Außerdem gibt es noch Bierhefe.

Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
Kann dein TA den Blutdruck messen? Da wäre noch eine Untersuchung, die man veranlsssen könnte. Denn der steigende Druck in der Niere zerstört weiteres Gewebe. Und dem kann man entgegen wirken.
Dem Blutdruckmessen stehe ich etwas skeptisch gegenüber, da ich vermehrt gelesen habe, dass es beim TA nicht gerade aussagekräftig ist.

Zitat:
Wir erinnern uns: Behandle die Katze, nicht die Werte.
jepp

Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
Gute Besserung an deinen anderen Kater.Wie geht es ihm denn?
Danke.
Aktuell hat er wieder einen Schub. Markieren tut er auch noch und kämpfen tut er auch wie ein Großer. Sein Kopf ist eine einzige Wunde.
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB

Geändert von Petra und Schorschi (11.08.2017 um 13:24 Uhr). Grund: Zitat repariert
Mit Zitat antworten