Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 11.08.2017, 18:25
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.365
Standard AW: Jimmy beginnende Nierenerkrankung?

Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
viel helfen konnte ich ja jetzt nicht unbedingt.
Ich denke schon. Wenn man bei so einer Info noch andere Meinungen hört, ist das sehr hilfreich. Denn durch meinem Kopf gingen schon diverse Behandlungspläne.

Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
.
Wie sich das mit dem Früherkenungswert verhält weiß ich nicht. Da lese ich aber mal nach und du sicher auch.
Hier ist das weitere Vorgehen nach positiven SDMA-Test beschrieben. Er ist nicht nur ein Indikator für CNI sondern auch für ein akutes Geschehen an den Nieren.
Ja, ich habe das Internet fast leergelesen. Bei Idexx war ich natürlich auch. Den Urintest möchte ich auf jeden Fall machen lassen. Sonst hat der Frühtest ja wirklich wenig Sinn. Wie du ja auch schreibst.


Hallo Silke,

auch dir vielen Dank für deine Einschätzung

Zitat:
Zitat von SilkeM Beitrag anzeigen
also ich sehe da jetzt nicht zwingend eine beginnende CNI. Der Crea, Harnstoff und Phosphat liegen gut. Einen Phosphatbinder oder Nierenfutter würde ich da nicht geben. Katzen brauchen ja auch Phosphat. Da der Wert einen Tick oberhalb der Mitte liegt kannst Du ja beim Futter bisserl drauf achten welches mit nicht zu hohem Gehalt zu nehmen.
Ja, ich werde beim Futter darauf achten.

Zitat:
Zitat von SilkeM Beitrag anzeigen
VitB braucht er eigentlich auch nicht. Das wäre ja für due Blutbildung wichtig. Genau die Werte (Erythros, Hämatikrit und Hämoglobin) sind aber leicht zu hoch.
Oh, dann kommt das sicher von der bisherigen Gabe des Pure. Dann lass ich das mal weg und werde es eventuell kurmäßig geben.

Zitat:
Zitat von SilkeM Beitrag anzeigen
Zusammen mit dem leicht erhöhten Natrium sieht das für mich ein wenig nach Austrocknung aus.
Trinkt er zu wenig oder hatte er vielleicht Durchfall? Das kann sich auch auf die Nierenwerte auswirken. Oder war die Blutabnahme extrem stressig? Zähne sund ok?
Wie der Output ist und ob er zu wenig säuft kann ich nicht wirklich beantworten, da er viel draußen ist. Den Hautfaltentest hat er jedenfalls bestanden. Und bei der "Besichtigung" beim TA wurde auch nichts festgestellt.

Sein Hinterteil ist immer sauber. Muss aber nicht heißen, dass er keinen DF hat. Gewicht hat er nicht verloren.
Wenn ich das Trinkverhalten mit Bruno vergleiche, kann ich sagen, dass Bruno seinen Flüssigkeitsverlust bei seinen Schüben auszugleichen versucht. Er säuft dann sowohl draußen als auch drin.
Das macht Jimmy nicht.

Die Zähne wurden per Sichtkontrolle als nicht behandlungswürdig erachtet. Während bei Bruno demnächst eine Zahnsanierung geplant ist.

Natürlich weiß ich, dass eine alleinige Sichtkontrolle kein FORL ausschließt. Ist nur die Frage, ob ich da jetzt hinterhergehen sollte, wenn sonst "nichts" weiter ist.

Ich denke, nach der Urinuntersuchung kann ich dann weitersuchen lassen.

Die Blutentnahme war nicht besonders stressig. Ich habe ihn selbst gehalten und er hat sich nicht wirklich aufgeregt. Hat versucht, sich mit Schnurren selbst zu beruhigen.

Zitat:
Zitat von SilkeM Beitrag anzeigen
Auch die leicht erhöhten Eos bedeuten nicht zwingend einen Parasitenbefall.
Mir wäre es fast lieber, dass Parasiten dafür ausschlaggebend sind. Eine andere Variante wäre ja u.a. eine Allergie. Und das wäre eine Albtraum. Ausschlussdiät etc.

Zitat:
Zitat von SilkeM Beitrag anzeigen
Zu häufige Entwurmungen sind ja auch nicht so toll, ist ja auch ein Haufen Chemie.
Dann lieber checken ob es wirklich nötig ist. Das ist bei einem Draussenkater allerdings eher noch schwieriger als Urin aufzufangen, da es ja Proben aus am besten 3 Häufchen sein sollten.
Deshalb entwurme ich auch "nur" 2x im Jahr. Aber wenn es muss, dann muss es eben öfter sein.
Ob Urin oder Kot von ihm zu bekommen ist so ziemlich egal. Der steht solange vor der Tür und kneift die Pfoten zusammen, bis die Tür aufgeht. Bloß nicht drin aufs Klo
Im Winter stehen die Chancen da etwas besser.

Zitat:
Zitat von SilkeM Beitrag anzeigen
Lissy wollte zwischendurch auch mal kein Rohfleisch mehr. Jetzt steht sie wieder drauf. Vielleicht probierst Du es mal wieder mit Fleisch. Oder liegts am Prämix und ein anderes Suppi wird eher akzeptiert?
Bei Pankreatitis soll Kochbarf sehr verträglich sein.
Ich habe auch den Premix in Verdacht. Eventuell wurde da auch die Zusammensetzung geändert. Ich habe auch Felini complete getestet. Das mochten beide nicht. Ich werde langsam wieder anfangen pur zu füttern und nach und nach wieder Zusätze dazu geben.
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB
Mit Zitat antworten