Einzelnen Beitrag anzeigen
  #17  
Alt 17.08.2017, 13:15
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.360
Standard AW: Jimmy beginnende Nierenerkrankung?

So, wieder zurück.
Zähne sind soweit in Ordnung. Etwas Zahnstein wurde entfernt. Ein Zahn ist beobachtungswürdig. Sollte in einem halben Jahr kontrolliert werden.
Röntgen würde sie bei dem derzeitigen Zustand der Zähne nicht, da eine Narkose ja auch immer ein Risiko ist etc.
Blasenpunktion ist bei den derzeitigen Werten ebenfalss nicht empfehlenswert, da auch da eine Narkose nötig wäre. Und der SDMA ist ja nur minimal erhöht und ein sehr sensibler Wert, der eben sehr früh anschlägt. Auch sie hat Nierendiät empfohlen. Und SUC würde sie auch über 4 Wochen geben. Die erste Spritze hat er gleich dort bekommen.

Da ich Hills und co. abgelehnt habe, schlug sie Reico vor. Zufällig "vertreibt" meine Katzensitterin dieses Futter(nein, sie ist nicht mit der Tierärztin verwandt)

Nun noch zum Kinn. Es ist eine böse Entzündung. Sie hat etwas Eiter ausgedrückt und AB verordnet. Leider fahre ich ja am Samstag an die Ostsee und der Katzensitterin traue ich das nicht wirklich zu. Zudem hat Jimmy auch etwas Angst vor "Fremden". Er lässt sich dann gerade mal füttern.
Deshalb bekommt er Convenia. Das hatte sie allerdings nicht da. Kommt aber morgen.

Es ist ärgerlich, dass die andere TÄ das letzte Woche nicht gesehen hat. Dann wäre das Thema so gut wie durch und Jimmy hätte dies Schmerzen durch die Entzündung nicht.
Ist doch echt traurig.

Nun denn...jetzt muss man es eben nehmen, wie es ist
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB
Mit Zitat antworten