Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 03.11.2017, 09:14
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.365
Standard AW: Karin's Jule - noch mit Caninsulin

Hallo Karin,

lich Willkommen hier.

Fütterst du schon immer nur Nassfutter und die Sorten, die in der Vorstellung stehen? Oder erst seit der Diagnosestellung?

Wann und wieviel fütterst du? Du sieht es ja, dass Jule abgemagert ist. Das ist typisch bei Diabetes. Die Energie aus dem Futter kommt nicht in den Zellen an. Sie wird ständig Hunger haben und nicht satt werden. Daher solltest du ihr so viel Futter wie möglich geben. Wenn der BZ dauerhaft sinkt, sinkt meist auch der Hunger. Es sei denn, Jule ist ein "Staubsauger" und hat schon immer viel gefressen.

Wenige TÄ kennen sich mit Lantus oder Levemir aus. Du kannst dir die Studien hier ausdrucken und dem TA vorlegen und auf Lantus oder Levemir bestehen.
Dazu brauchst du nur ein Rezept. Das Insulin bekommst du dann in der Apotheke.

Die TK scheint von einer Umstellung nicht abgeneigt. Sie haben ja nur gesagt, dass sie sich mit dem Langzeitinsulin nicht auskennen. Heißt ja nicht, dass sie es nicht verschreiben.

Ich habe immer gedacht, dass TK auf relativ aktuellem Stand sind. Daher wundert es mich, dass sie noch Caninsulin und nicht Prozinc verwenden.

Aber wie dem auch sei.....versuch sie von Lantus oder Levemir zu überzeugen
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB
Mit Zitat antworten