Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 19.02.2008, 10:52
Benutzerbild von Barbara
Barbara Barbara ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 4.478
Standard Frank's Romi mit Lantus

Hallo Frank

und herzlich Willkommen hier mit Romi!

Du schreibst in deiner Vorstellung, dass Romi 0,12 ml Caninsulin bekommt, das ist eine ganze Menge, ca. 5 IE. Die Berechnung von Insulin in ml ist veraltet, man nimmt dafür die Bezeichnung IE = Internationale Einheiten.

Machst du schon Hometesting? Du schreibst nichts davon, das ist aber sehr wichtig, um seine Katze nicht in den Unterzucker zu spritzen.

Auch sehe ich gerade, dass Romi von nun an Nassfutter bekommt, vorher Trockenfutter, das macht einen großen Unterschied beim Insulinbedarf und du solltest gut auf Romi aufpassen, dass sie dir nicht unterzuckert. Ich würde auch die Dosis anpassen auf 0,05 ml (= 2 IE), das ist die Höchstdosis für die ersten Behandlungswochen lt. Hersteller Intervet.
Das Trockenfutter enthält viel mehr Kohlenhydrate als Nassfutter (auch Diät vom TA) und man braucht mehr Insulin dafür. Vielleicht hat Romi deshalb soviel Caninsulin bekommen? Wenn du jetzt nur Nassfutter fütterst, was generell vorzuziehen ist, musst du das Insulin daran anpassen, es wird sonst zuviel sein und Romi könnte unterzuckern.
Ich hoffe, du hast für alle Fälle Traubenzucker im Haus? Den kann man mit etwas Wasser cremig rühren und der Katze bei Hypoanzeichen in's Maul geben.

Besorg dir bitte auch Ketonmesstreifen in der Apotheke und kontrolliere Romis Urin darauf. Es gibt z.B. Ketonstix für ca. 8 €, jede andere Marke tut es aber auch.

Möchtest du denn das Insulin wechseln? Hier bekommen fast alle Katzen Lantus oder Levemir, weil es bei Katzen besser und sicherer wirkt als Caninsulin.

Du hast sicher noch viele Fragen, hier ist der richtige Platz dafür, löchere uns!
__________________
Liebe Grüße
Barbara mit Moritz & Kitca und Mohrle, Lisa, Zorro und Vevi im Herzen

Zorro's Homepage

"Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen,
alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen."
Paul Grey
Mit Zitat antworten